laut.de-Kritik

Etwas mehr Bockbier als Champagner, aber genauso kräftig.

Review von

Mathias Modica alias Munk nahm für seine neue Platte die Sängerinnen Mona Lazette und Lizzie Paige mit unter die Bettdecke. Die Liebeskinder aus dieser Liaison heißen Disco, Hi NRG und Funk. Die seelenvollen Stimmen von Mathias' Musen kommen in den zwölf prächtigen Tracks dabei mal mehr, mal weniger zur Geltung, unnötig in den Vordergrund scheiben sie sich nie.

Die Gerüste der Tracks ergänzen sich vielmehr geschmeidig und wie selbstverständlich mit den Vocals. Der Monaco Franze des House bewies nicht nur bei seinen bisherigen Labelveröffentlichungen seinen Geschmack, auch für seine Eigenproduktionen brät er nur Filetstückchen an. So bleiben vier Stücke auch rein instrumental.

Da München bekanntlich die nördlichste Stadt Italiens ist, atmen Tracks wie "Misterio" jene Lässigkeit, die man aus sorgenlosen Italo-Disco Nächten kennt: Englisch mit Akzent, warmer Bass, simpel eingängige Melodien. "Happiness Juice" macht dafür auf kuschelig warme Disco. Die catchy Hook wird man nur schwer wieder los.

Auch "Desire To Believe" stößt in ein ähnliches Horn. "Some things are never what they seem to be ..." und die 303 zwitschert dazu dezent die zweite Geige. Am dominantesten bleibt bei dieser Ménage à trois allerdings der Bass: Schlicht und fett gibt er konsequent die Richtung vor - eher Bockbier als Champagner, aber genauso kräftig schmackhaft.

"What Do You Want From Me" setzt auf einen ähnlichen Generalbass, kommt passend zum balzenden Text jedoch etwas verspielter und sexier daher. Mathias Munks elektronische Chansons, die er mit allem versetzt, was die Tanzmusikgeschichte so hergibt, bleiben dennoch eigenständig. Der Klang ist warm, aber nie überproduziert.

Und so macht sich die musikalische Ausbildung, die er seit seinem fünften Lebensjahr genoss, wieder mal bezahlt. Wenn Coolness auch noch mit Skills unterfüttert wird, kann eigentlich eh nichts mehr schief gehen. Oans, zwoa, Disco.

Trackliste

  1. 1. Cartoon
  2. 2. Happiness Juice
  3. 3. The Beat
  4. 4. Southern Moon
  5. 5. Deceiver
  6. 6. Misterio
  7. 7. Transient Lover
  8. 8. Intimate Stranger
  9. 9. What Do U Wan From Me
  10. 10. Analogue Attitude
  11. 11. Desire To Believe
  12. 12. Grande Finale

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Munk – Chanson 3000 €12,92 €3,00 €15,92
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Chanson 3000 €15,99 €2,99 €18,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Munk

Karl Lagerfeld zählt sie zu seinen Favoriten, Munk und ihr Stück "Mein Schatzi". Das zumindest steckt er dem englischen Magazin i-D. Wer hätte das …

Noch keine Kommentare