laut.de-Kritik

Erinnerung an die gute alte Zeit.

Review von

Welches Livealbum ist das wichtigste in der Karriere von Motörhead? Richtig: "No Sleep 'Til Hammersmith". Dieses Werk katapultierte die Band 1981 auf Platz eins der britischen Albumcharts – zum ersten und zum letzten Mal. Bandleader Lemmy Kilmister konstatierte im Rückblick: "Ich wusste, dass es ein Live-Album sein würde, das uns den Erfolg beschert, da wir wirklich eine Live-Band sind. Du kannst es dir anhören, aber nicht feststellen, wer wir sind. Du musst uns sehen!" Nach den opulenten Jubiläums-Ausgaben zu den legendären Alben "Overkill", "Bomber" und "Ace of Spades" kommen nun alle Motörhead-Fans auch in den Genuss einer Jubiläumsbox zum 40. Geburtstag von "No Sleep 'Til Hammersmith".

Wie schon auf den vorherigen Deluxe-Editionen beinhaltet das aktuelle Schatzkästchen neben bislang unveröffentlichtem Sound- und Foto-Material nette Memorabilia und Gimmicks. Die physischen Tonträger gibt's in drei verschiedenen Formaten: Als schick aufgemachte Hardcover Bookpacks mit zwei CDs und dreifachem Vinyl oder als 4-CD-Box. Die beinhaltet die drei Konzerte in der Queens Hall von Leeds am 28. März und der Newcastle Cityhall am 29. und 30. März. Aus den Aufnahmen dieser drei Gigs entstand damals das originale "No Sleep 'Til Hammersmith"-Album.

Eine nette Zugabe stellen die Soundcheck-Aufnahmen zu "Stay Clean", "Limb From Limb" und "Iron Horse" vom 30. März in Newcastle dar. Diese lassen erahnen, welch großen Spaß das klassische Line-Up mit Lemmy, Fast 'Eddie' Clarke und Phil 'Animal' Taylor damals schon vor den Shows hatte.

Dieser setzt sich bei den Auftritten fort. Zwischen den Songs gibt es lustige Gespräche zwischen Lemmy, Eddie und Phil und eine gute Interaktion mit dem Publikum. Lemmys legendärer Humor kam damals wesentlich häufiger und besser zum Tragen als im späteren Verlauf der Motörhead-Karriere. "Capricorn" etwa kündigte er mit den Worten an: "The next song is a love song I wrote to myself." Lemmys Sternzeichen ist der Steinbock.

Genau diese kleinen Randnotizen machen neben der guten Soundqualität den Reiz der unveröffentlichten Liveaufnahmen aus. Das Songmaterial kennen die Fans ohnehin in- und auswendig. Neben den 13 remasterten Songs des Original-Albums sind auf der Jubiläums-Ausgabe des weiteren "Shoot You In the Back", "Jailbait", "Leaving Here", "Fire Fire", "Too Late, Too Late", "Bite the Bullet" und "The Chase is Better Than the Catch" zu hören. Die Klangqualität ist ausgesprochen gelungen und gibt die Energie der Motörhead-Gigs wunderbar wieder. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Häufig mindern nachträglich aus den Archiven gekramte Liveaufnahmen den Hörspaß.

Nicht ganz so umfangreich wie auf den Vorgänger-Boxen ist das Begleitmaterial ausgefallen. Doch auch dieses gefällt durchaus. Noch nie gesehene Fotos, neue Interviews zur Geschichte des Albums und Anekdoten sind für jeden Sammler ein Genuss.

So lassen Zeitzeugenberichte wie der von Danny Hynes, Sänger der damaligen Motörhead-Supportband Weapon, Erinnerungen an Lemmys einzigartigen Charakter aufkommen. Die berühmteste Frontwarze der Rock'n'Roll-Geschichte ließ es sich nicht nehmen, auf der "Ace Up Your Sleeve"-Tour die Vorband jeden Abend vom Bühnenrand zu beobachten. Nach den ersten Auftitten nahm Lemmy den Weapon-Sänger im Backstagebereich zur Seite und sagte ihm: "Du nimmst das Ganze zu ernst, du musst ein bisschen lockerer werden." Mr. Kilmister wusste natürlich sogleich, wie dieses Problem zu beheben ist: Er goss dem guten Hynes ein großes Glas Jack Daniel's ein. Dieses Ritual wiederholte sich jetzt jeden Abend. Von nun an genoss Hynes die Auftritte seiner Band.

Als weitere Memorabilia liegen der 4-CD-Box ein doppelseitiges A3-Poster, Gitarren-Plektren, die Reproduktionen des US-Tourpasses von 1981 und der Eintrittskarte aus Newcastle sowie Tourabzeichen und ein Flyer aus jener Zeit bei. Nostalgiker-Herz was willst du mehr!

Trackliste

  1. 1. Ace Of Spades
  2. 2. Stay Clean
  3. 3. Metropolis
  4. 4. The Hammer
  5. 5. Iron Horse
  6. 6. No Class
  7. 7. Overkill
  8. 8. (We Are) The Roadcrew
  9. 9. Capricorn
  10. 10. Bomber
  11. 11. Motörhead
  12. 12. Over The Top
  13. 13. Shoot You In The Back
  14. 14. Jailbait
  15. 15. Leaving Here
  16. 16. Fire Fire
  17. 17. Too Late, Too Lat
  18. 18. Bite The Bullet
  19. 19. The Chase Is Better Than The Catch

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Motörhead – No Sleep 'Til Hammersmith (40th Anniversary Deluxe [Vinyl LP] €49,99 Frei €52,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Motörhead

Was zum Teufel ist ein Motörhead? Einerseits handelt es sich um ein amerikanisches Slangword für Amphetamin- oder Speedsüchtige, die die Kontrolle …

7 Kommentare mit 39 Antworten

  • Vor einem Monat

    Da hier nicht nur Bonus angeboten wird, sondern das originale Album auch remastert wurde, wäre es sinnvoll gewesen in der Rezension auf dieses Remaster einzugehen. Die Anekdote mit der Vorband interessiert hinsichtlich der Veröffentlich eher wenig.

  • Vor einem Monat

    Sodi, glaubst du da wird die lauti-Mette hart?

    • Vor einem Monat

      Glaube ich hier ehrlich gesagt nicht. Das is eher mukke für hartgesottene kneipenprolls. Den Lautuser würden sie aus solchen kaschemmen direkt verjagen.

    • Vor einem Monat

      Also glaubst du nicht, dass das damals in den 80ern an den Curbs gepumpt wurde?

    • Vor einem Monat

      Würde mich wundern, könnte er neben Ace of Spades einen anderen Track nennen.

      Grundsätzlich ja auch ne totlangweilige Band.

    • Vor einem Monat

      Ich denke zumindest ein Shirt wird er haben. :D

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Craze 1 Sodi 0 :lol:

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Gibts eigentlich auch Shirts mit dem Aufdruck " Ich bin ein Idiot, ich gebe 60€ für ein Bandshirt aus"?

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Denke, er macht eher einen auf Ageism ;)

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      Wer glaubt, dass das ein Bandshirt ist, ist doch einfach nur schwer gechallenged.

    • Vor einem Monat

      Die Challenge die ihr hier beschreibt lautet, 1987 kaufte sich irgendein Wahnsinniger die Scheibe mit dem einzigen Hit einer völlig unmusikalischen Band, dazu kaufte er ein überteuertes Fanshirt aus Bangladesch, also auch nicht nachhaltig. Das einzige was übrig blieb bei aller Nachhaltigkeit, ist die sogenannte Mette, Anfang 50 steht die wohl immer noch auf, wenn von der Scheibe die Rede ist. Fremdschämen pur. :P

    • Vor einem Monat

      wb Meuri, props für den guten Front gegen lauti, Manegierung af

    • Vor einem Monat

      ...wo ging jetzt nochmal genau der Post unter, in dem lauti einen anderen Song außer "Ace of Spades" namentlich genannt hat?

      Außerdem: TANNENgrün!!!!11!1!1!!!eins!!!drölf.

    • Vor einem Monat

      ahab mit dem comment des tages! wird dünn für lauti, wenn auf einmal nicht nur die brüllaffen fronten ;)

    • Vor einem Monat

      Er wird auch da - wie immer - souverän af drüberstehen ;)

    • Vor einem Monat

      Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Monat

      @Lauti, dass doch alles keine Story. Du hast also mit 13-16 dir noch Kasseten angehört, obwohl die CD schon erfunden war. Nun willst du uns weismachen 20 Jahre später, also mit 33-36 (fast 40) hättest völlig Idiotensicher bei KiK ein Fanshirt von Motörhead erstanden. Wahrscheinlich liegen die Verkäuferinnen, wegen deiner Mette, immer noch unterm Tisch und lachen sich schlapp. "Habt ihr den Lauti gesehen, steht auf Motörhead und das Shirt ist viel zu klein, seine Mette zeichnete sich ab!" Fremdscham greift um sich. :P

    • Vor einem Monat

      "das Shirt ist viel zu klein, seine Mette zeichnete sich ab!"

      :???:

    • Vor einem Monat

      Ja, was daran unlogisch? Oversize hätte die morgenlatte verborgen. Bei slim zeichnet sich alles ab.

    • Vor einem Monat

      Fand ja ebenfalls, dass diese subtile Unterstellung, er trage seine Shirts zur Windel gewickelt statt stilecht wie Mitte bis Ende der 80iger zur viel zu engen Blue Jeans, weit übers Ziel hinausschoss...

      Vielleicht im Eifer beim Verfassen solcher Glossen nochmal das eigene Erinnerungsvermögen mit dem kollektiven Gedächtnis der repräsentierten Dekade abgleichen, bevor auf "Speichern" geklickt wird? Authentizität finden Leser vorwiegend in Detailtiefe und -treue.

    • Vor einem Monat

      Bezugnehmend auf den letzten Satz meines vorherigen Beitrags:

      *stonewashed & torn Blue Jeans in der genannten Subszene, sollte klar sein. :)

    • Vor einem Monat

      "er trage seine Shirts zur Windel gewickelt"

      Schauen wir uns mal gemeinsam an was Speedi da geschrieben hat?

      "das Shirt ist viel zu klein"

      Mal weg von Lauti, in Person mein ich. Da steht also ein Typ bei KiK rum, Mitte 30 bis Anfang 40, interpretieren wir ihm mal ein kleines Bierbäuchlein, an den vor Kraft strotzenden Körper. Er schnappt sich das Fanshirt und verschwindet in der Umkleide, kommt wieder raus und sie da das Shirt endet zwischen Brustnippel und Nabel. Fremdschämend wendet sich die freundliche Verkäuferin ab, zu ihrer Kollegin, hinter der Kasse, flüsternd:

      "Hast gesehen das Shirt ist viel zu klein, trotzdem ist Lauti so ein Fan und überzeugt das Ding ist genau passend für ihn, das sich seine Mette in der viel zu engen Jeans abzeichnete."

      Ich interpretiere wunschgemäß weiter, wenn also das Shirt viel zu klein war, was war die Verifikation für die Größe der Mette? Die müsste nahezu winzig sein!

      Jetzt gewinnt die ganze Interpretation also endlich Richtung? Motörhead Fans haben ausschließlich einen kleinen Penis? Die Frage stellt sich nicht! :P

    • Vor einem Monat

      alden, was DU schreibst ist fremdscham. komm ma klar.

    • Vor einem Monat

      Nix für ungut, Käpt'n, aber ich finde auch, Du solltest in diesem Fall meiner überbordenden Phantasie danken, dass ich dir bloß unterstelle, den Teilsatz mit der Shirt-Windel unterschlagen zu haben statt vergleichsweise einfallslos, weil ungleich häufiger stattfindend, auf Inkohährenz innerhalb deiner Darstellungen hinzuweisen. ;)

    • Vor einem Monat

      Ich kaufe (und höre) immer noch Kassetten :smug: trveness gibt's nid als mp3 :[

    • Vor einem Monat

      Ok gebe es zu, ich hab schon ein bisschen übertrieben! Angefangen hab ich aber nicht damit, das waren Lemmy und Motörhead schließlich. Das man dann angesichts der drei Akkorde max. pro Album leicht in Versuchung gerät, wird ja wohl keiner bestreiten wollen?! Gehe ich halt wieder in meinen Keller zum lachen........

    • Vor einem Monat

      Wenn laut.de-Ur-Boomer mit ihren Viertaccounts im Kreis wichsen kommt so'n Thread bei rum...

    • Vor einem Monat

      Wow, und das gute Gewissen für derartige Kritik ziehst du woraus? Aus dem nur wenige Minuten zuvor von dir geposteten on topic-Beitrag, in dem du Santiano props für ihr "Wellerman" zusprichst?

      Du bist anscheinend auch eine sehr spezielle Version landläufiger Witzfiguren.

    • Vor einem Monat

      Kas sowieso zertifizierter Troll spätestens nach dem Sleaford Mods-Eklat

  • Vor einem Monat

    was nicht zuletzt an der Besetzung mit Lemmy, Eddy und Philthy und an der der Güte des Albums Overkill gelegen hat.