laut.de-Kritik

Der Dylan von Dinslaken mit Herz, Hirn und Hitmix.

Review von

Michael Wendler hat viel Spott dafür bekommen, als er sich in seiner Wahlheimat, den USA, einst als "German King Of Pop" bezeichnet hat. Viele empfanden diesen Vergleich mit Michael Jackson als anmaßend, vor allem für einen vermeintlichen Schlagerhöllen-Kleinkaliber wie den Wendler.

In Wahrheit fällt er noch zu bescheiden aus. Während sich Jackson seine Hits von Nobelsongschreibern entwerfen ließ oder selbst schrieb, hat Wendler eine revolutionäre neue Kreativtechnik entwickelt: Er nahm im Fieldrecording einen Tag im Autodrom-Land bei der Kirmes auf und machte ein "Album" daraus. Zumindest klingt "Stunde Null" so.

Auf diese Tour ist Wendlers neues Werk genau das Album geworden, das man von ihm erwartet hat. Eines mit elfminütigem Hitmix am Schluss, ein derartiger Hitmix ist Pflicht in der Autodrom-Schlagerszene. Dabei gibt sich der 47-jährige Sympathieträger aus der Musikmetropole Dinslaken über die ganze Länge trotz Autotune bemerkenswert stimmschwach.

Lyrisch ist "Stunde Null" eine Reise durch die Irrungen der Liebe und durch das eigene Befinden. Da eine formale literarische Analyse, die eigentlich angemessen, würdig und recht wäre, den Rahmen einer Rezension deutlich sprengte, hier eine Auflistung der zehn Dinge, die wir über den komplizierten Charakter Michael Wendler aufgrund der Texte dieses Großwerks gelernt haben:

1. Er kommt nicht in den Himmel, auch weil er Zigarre raucht, obwohl das seine Nachbarn nicht mögen.

2. Er vermisst dich wie die Hölle und du fehlst ihm hier total.

3. Er ist immer wieder mal im Arsch, aber trotzdem ein liebenswerter Typ.

4. Er denkt gerne an seine erste Liebe zurück. Ob sie das auch tut, bleibt fraglich.

5. Er wird von Frauen auch mal ausgenutzt und hatte schon eine, die ihre Schuhe mehr liebte als ihn.

6. Er haut oft auf die Kacke, hat aber auch viel Tiefgang.

7. Aufgrund seiner Lebenserfahrung hat er gerade in puncto Frauen großes psychologisches Einfühlungsvermögen.

8. Er fühlt sich oft ungerecht behandelt.

9. Er fühlt sich von den Erwartungen mancher Partnerinnen erdrückt: Zu hoch sind die Ansprüche an einen Kerl wie ihn.

10. Er ist ein Desperado, ein Raubein, aber eins mit Herz, Hirn und Hitmix.

Mit "Stunde Null" zeigt sich der Wendler einmal mehr als kreatives Schwergewicht. Sein Album wird international noch für viel Aufmerksamkeit sorgen und Wendler als das etablieren, das er längst ist: einer der größten Künstler des Landes, ein Visionär und Lyriker, ein Goldschatz aus Dinslaken, ein Ladies' Man wie Cohen, ein Enigma wie Dylan, ein Sangesgott wie Orpheus. Darauf eine Extra-Runde Autodrom!

Trackliste

  1. 1. Was Soll Ich Im Himmel
  2. 2. Eine Nacht Im Regen
  3. 3. Niemand Kennt mich So Wie Du
  4. 4. Dein Abgeschminktes Herz
  5. 5. Spieglein Spieglein
  6. 6. Exklusiv
  7. 7. Einer Liebt Immer Mehr
  8. 8. Sag Ihm, Dass Du Mich Noch Liebst
  9. 9. In Meinem Bett Liegt Ein Stern
  10. 10. Stunde Null
  11. 11. Eine Kleine Lüge
  12. 12. Der Letzte Kerl Auf Erden
  13. 13. Ich Bin Nichts Für Dich
  14. 14. Staub In Meinen Händen
  15. 15. Stunde Null (Hitmix)

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Michael Wendler

Wahrhaftig, die Bezeichnung 'Deutscher Pop-Schlager' ist doch tatsächlich urheberrechtlich geschützt! Und zwar vom selbsternannten König des Disco-Fox, …

15 Kommentare mit einer Antwort