laut.de-Kritik

Immer zur Ferienzeit bricht das spanische Fieber aus.

Review von

Es musste ja so kommen. Pünktlich zum Sommerbeginn oder zumindest zu jener Zeit, die eigentlich warm und von Sonnenschein durchtränkt sein sollte, tönen im Radio wieder exotisch anmutende südamerikanische Klänge. Man kann sich ihnen nur schwer entziehen, jedes Jahr scheint etwa zur selben Zeit das spanische Fieber auszubrechen.

Auch Marquess springen auf diesen Zug auf und trällern flotte, leicht verdauliche Klänge auf ihrem zweiten Werk "Frenetica". Die ersten drei Songs verführen den dem Sommer Nachtrauernden mit Akustik-Gitarre und eingängigen Melodien in sonnigere Gefilde.

Besonders die Hit-Single "Vayamos Companeros" bleibt einem unangenehm lange im Hörkanal stecken, dies soll hier aber nicht negativ gewertet werden. An und für sich also ein netter und gelungener Einstieg für den Vierer um Sänger Sascha Pierro.

Die ersten Klänge von "You And Not Tokio" erinnern beinahe frech an "Otherwise" von Morcheeba, aber natürlich kann die Kopie nicht mit dem Original mithalten. Es ist dies auch die erste, auf solch einem Album obligatorische balladeske Nummer, und, wie könnte es anders sein, handelt sie von Liebe. Aber von einer Liebe, und jetzt wird es ein klein wenig anders, zwischen Tokio und Kalifornien, in zwei verschiedenen Sprachen.

Danach klingt die Platte wieder wie vorher, und genau da liegt das Problem. Es fällt einem schwer, zwischen den verschiedenen Songs zu unterscheiden, denn für meinen Geschmack klingen sie einfach alle viel zu ähnlich. Einzig "La Discoteca" mit seinen Ska-Einflüssen sticht noch ein wenig aus dem Einheitsbrei hervor, der einem hier serviert wird.

Alles in allem aber schmeckt der Brei nicht ganz so übel. Es ist durchaus etwas Salz und ab und an auch ein wenig Pfeffer darin enthalten. Einzig bleibt das Gefühl, dass man alles irgendwie doch schon mal irgendwo im Urlaub gehört hat. Zurück bleibt die Gewissheit, dass man sich gegen das spanische Fieber doch nicht zu wehren im Stande ist, welches Jahr für Jahr in Deutschland grassiert.

Trackliste

  1. 1. Manaña
  2. 2. Vayamos Compañeros
  3. 3. En España
  4. 4. You And Not Tokio (Feat. S.A.M.)
  5. 5. No Importa
  6. 6. El Temperamento
  7. 7. La Discoteca
  8. 8. Puerto De La Noche
  9. 9. Radio Increible
  10. 10. Todo Bien Mariha (Feat. Mariha)
  11. 11. Lo Siento Y Adios
  12. 12. Dove Ti Porta

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Frenetica €8,99 €2,99 €11,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Marquess

Ein weites Feld umspannt die Beziehungen der Band Marquess, die 2006 scheinbar aus dem Nichts ans Licht der Öffentlichkeit tritt. Sänger und Blickfang …

2 Kommentare