laut.de-Kritik

Gibt's doch nicht: Mariah + Britney = Mandy!

Review von

Kennt noch jemand Mandy aus den 80ern? Die hübsche Blondine landete mit "I Can't Wait" einen respektablen Hit und verdrehte danach zur Sicherheit noch Altrocker Bill Wyman den Kopf. Hier haben wir auch eine hübsche Mandy, 16 niedliche Jährchen jung, die mit "I Wanna Be With You" vielleicht sogar musikalische Erfolge verbuchen könnte.

Zumindest trifft ihre Mischung aus topproduzierten, lieblichen Soulpopschmonzetten so zielsicher den Nerv der Zeit, wie mich nach den ersten Sekunden Hörens mal wieder der Schlag. Als Vorbild kommt man an Quäletubby Britney nicht vorbei, die mit 15 Mio. Dollar Jahresumsatz und vergrößertem Vorbau für viele junge Mädels heutzutage ein Idol verkörpert. In letzterem Punkt hält sich Miss Moore aus Florida übrigens (noch) bescheiden zurück.

Aber nun zum eigentlichen Thema, der - ähem - Musik: Wer bei den Klängen von Mariah Carey und den Beats der Backstreet Boys das Radio lauter dreht, darf bei Mandy Gänsehautwallungen im Viervierteltakt erwarten. Die Kleine hat für ihr Alter eine recht ausgereifte Stimme, die im Vergleich zu Britneys tumbem Dancefloor-Gequieke deutlich mehr Gestaltungsspielraum von der allmächtigen Produzentenriege erhielt.

Somit bietet "I Wanna Be With You" eine zeitgemäß unaufregende Mischung aus hüpfenden und triefenden Statements zum Herzschmerz einer ganz normalen 16-jährigen, die sich freuen darf, dass sie hübsch ist, einen Plattenvertrag bei Sony Music ergattert hat und sogar noch singen kann. Entsprechend ihrem Vorbild Mariah Carey, posiert auch sie im Fold Out-Cover, allerdings (noch) nicht ganz so freizügig und billig.

Mandy bringt damit alle Voraussetzungen mit, ein Starlet zu werden. Ob dies aufgrund ihrer Musik oder der Vermählung mit einem Promi geschieht, werden wir noch sehen.

Trackliste

  1. 1. I Wanna Be With You
  2. 2. Candy
  3. 3. What You Want
  4. 4. So Real
  5. 5. Everything My Heart Desires
  6. 6. Want You Back
  7. 7. The Way To My Heart
  8. 8. Lock Me In Your Heart
  9. 9. Quit Breaking My Heart
  10. 10. Walk Me Home
  11. 11. Love You For Always
  12. 12. I Like It
  13. 13. Your Face

Noch keine Kommentare