Musik soll bewegen. Sie soll Emotionen wecken, darf den Hörer auf gar keinen Fall kalt lassen. Herzlichen Glückwunsch, Kesha! Mission erfüllt. Die offene Frage bleibt: Darf man diese zu Schallwellen transferierte Gülle ungestraft als "Musik" bezeichnen?

Nein, kalt lässt "Warrior" nicht. Das könnte …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    Na ja, verstörend finde ich eigentlich nicht unbedingt Porngore oder Splatter, sondern so mehr so Sachen wie TV-Filme "Threads" oder "When the Wind Blows" von der BBC haben letztens auch übel geschockt. Allein die Vorstellung, dass die Menschheit kurz davor war, den atomaren Holocaust einzuleiten. Beide Filme sind sehr sehenswert und gibt's auf youtube.

  • Vor 8 Jahren

    @Menschenfeind (« Bin da auch noch unentschlossen, was jetzt die größere Mutprobe ist: Sich Keshas neues Album komplett anzuhören oder sich japanische Sickos anzuschauen. »):

    Bei deinem Nickname kommt mir Noels "Seul contre tous" (Dt. Titel = Menschenfeind) als Film in Erinnerung.

  • Vor 8 Jahren

    @JaDeVin (« .. »):

    Fake snuff, genau. Normal sehe ich das auch so, dass Splatterei und Blut und Gedaerm noch lange keinen verstoerenden Film ausmachen (sondern mehr Atmosphaere, du hast ja 'The Poughkeepsie Tapes' genannt, Sancho ISTD, beides super), deshalb auch mein Kommentar zu 'Die 120 Tage..', der zudem auch einfach nicht gut gealtert ist. Da ist nur die Perversion dieser Leute verstoerend, aber genau das kommt im Buch ganz anders rueber. Das habe ich zwischendrin dann schon mal weglegen muessen, genau wie Delanys 'Hogg', und ich bin nun wirklich nicht zimperlich. Deshalb zu 'Niku daruma': falls ihr (du, Der_Dude usw.) bei surrealmoviez seid, dort findet man ihn z.B. Das Netz gibt nicht viel her, auf seinen IMDb-Eintrag stoesst man nur via Google-Suche, wo er auch nicht mal 200 votes hat. Er ist deshalb (fuer mich) verstoerend, weil es der einzige dieser ganzen fake snuff-Filme ist, den ich auch fuer echt halten wuerde, wuesste ich es nicht besser. Muss hier auch zugeben, dass die 'Guinea pig'-Reihe zu lange her ist, da kann ich so nicht mehr viel zu sagen. Es ist auch der einzige Film, den ich mir kein 2. Mal werde ansehen koennen. Es ist einfach zu uebel.
    Was hier nun aber mal gelobt werden muss: die Diskussion ist komplett am Thema vorbei, aber ohne dass der lautuser richtig was damit zu tun hatte - und es ist angenehm. :D

  • Vor 8 Jahren

    Also mal im Ernst: Warum wird hier so sehr über Kesha gelästert? Ich hab Die young jetzt ein paar mal im Radio gehört und im Gegensatz zu der Kacke von Rihanna kann man sich das Lied wirklich anhören. Es hat eine poppige Melodie und einen mitsing Refrain. Das Einzige, was man ihr vorhalten kann ist der übermäßige Einsatz von Autotune

  • Vor 8 Jahren

    Werde mich später zu dem Fake-Snuff Kram äußern, ich kann auch nicht überall sein, Leute.

  • Vor 8 Jahren

    @JaDeVin (« Na ja, verstörend finde ich eigentlich nicht unbedingt Porngore oder Splatter, sondern so mehr so Sachen wie TV-Filme "Threads" oder "When the Wind Blows" von der BBC haben letztens auch übel geschockt. Allein die Vorstellung, dass die Menschheit kurz davor war, den atomaren Holocaust einzuleiten. Beide Filme sind sehr sehenswert und gibt's auf youtube. »):

    Threads ist schon sehr übel!

  • Vor 8 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ach schatz, ds fragst du mich nach 100 jahren hier? ich bitte dich.
    nein, ich bin einer v d leuten, die pasolinis deutung a d zeit heraus als künstlerischen blickwinkel nachvollziehen können. gleichzeitig hat mich immer geärgert, dass durch den nazipornkontext den verzicht auf übernahme v originaldialogen des buches der göttliche marquis gar nicht mehr als autor zu erkennen ist. deshalb funktionieren die vergleiche alle nicht. der film sitzt zwischen allen stühlen und hat das buch versaut. darum ging es mir....ich freue mich ja über jeden, der sich evtl mal das original schnappt....de sade ist mit 120 oder justine doch 10 mal härter als alle weicheierigen filmemcher zusmmen...DS ist mein punkt....also bitte keine projektion, sanch' ;)@Sancho (« @dein_boeser_Anwalt (« mit dem splatterblickwinkel klappt das auch nicht nicht, sanch'.
    120 tage von sodom ist ja auch kein horrofilm, sondern de sade.
    das liegt so weit auseinander wie sartre und hostel.... »):

    Danke... das weiss ich! Du bist doch nicht auch einer der Leute, die einem mangelnde Ahnung vorwerfen, nur weil man den Film nicht gut findet, oder? »):
    »):

    krasser shit. Sozusagen. Wegen der Diskussion hier hab ichs mir gekauft.
    Also das Buch.
    glaub ich werd das nicht so ganz fertig lesen, geht mir persönlich schon gut an die Nierchen.

  • Vor 8 Jahren

    @akademiker (« Werde mich später zu dem Fake-Snuff Kram äußern, ich kann auch nicht überall sein, Leute. »):

    ahahahah manchmal bringst du mich wirklich zum lachen, nice trolling

  • Vor 8 Jahren

    Langsam macht es "Klick" bei MeTOOLi, naise :)

  • Vor 8 Jahren

    @akademiker (« Langsam macht es "Klick" bei MeTOOLi, naise :) »):

    hats doch schon ne ganze weile, wie ich auch schon mal angemerkt hab..nur beisse ich mich halt dann doch an manchen aussagen und gehe drauf ein, bi nunmal auch nur ein mensch. ich denke dass geht den meisten deiner diskussionspartner ähnlich ;)

  • Vor 8 Jahren

    "C'mon" finde ich irgendwie ganz geil.

  • Vor 8 Jahren

    Holy Shit! Ich hab mir doch leider das Album anhören müssen, als "Referenz" für einen Kunden der genau diesen Sound haben wollte.
    Was ich dann tat war notwendig, für mich und den Kunden: ich hab in meinem Acid-Kasten ein bisschen rumgekramt, alles auf 130 bpm "Hitmix"-Speed gebracht, den Dynamikbereich auf 3 db gesquasht und die Limiter auf 0 db. Das dabei jede normale Vocals absaufen war klar, also den Autotuner rein und ab dafür. Das hat gereicht, der Kunde war kurriert!
    Was Kesha bzw. genau genommen die Firma die hinter dieser Merchandise-Marionette steht hier rausgerotzt hat ist Krieg für die Ohren. Man ist von Dr. Luke ja schon einiges gewöhnt, aber was einem hier an ausbalanciertem loudness serviert wird, lässt Lady Kacka wie eine Chansonette erscheinen. Brachial komp...äh konstruiert mit grenzdebilen Zielgruppen-Texten wie man's ja von kesha schon kennt. Und auch gleich wird der an sich völlig meinungsfreie Song "Die Young" zum Kontroversum hochstiliesiert weil doch die Lyrics so einen aktuellen Bezug zu jüngsten Amoks haben.
    Bla, Bla, und dann sitzt doch diese kleine Schla...wienerin im Interview und erzählt, wie bedächtig sie diese Lyrics immer wieder durchkomponiert habe. So wird bei der Gelegenheit auch gleich wieder die verlogene Mär lanciert, all diese Plastik-Stars hätten eine musikalische Vita und würden kreativ mitarbeiten. Was ein Bull, sowie dieses Album. Hoffentlich das letzte von, hey aha, let's do it Kesha!

  • Vor 8 Jahren

    112 Kommentare und alles was an diesem Schmonz geil ist sind ihre Schenkel Und nicht mal dabei sind sich alle einig. Was ein Armutszeugnis.

  • Vor 7 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 7 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 7 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 7 Jahren

    und was kannst du mir über Ahornsirup sagen? Hat ich nämlich noch nie.
    und tun das die Amis tatsächlich einfach so über ihre Pancakes, statt den Sirup in Wasser zu lösen und dann zu trinken wie man es mit Sirup eigentlich täte?

  • Vor 7 Jahren

    Ich darf hier nix schreiben, Sodi sagt wenn ich das Album nicht gekauft oder gehört habe muss ich still sein. ;)