Mary Pickford aß Rosen, denn sie dachte, die würden sie schön machen, und es ist anzunehmen, dass sie es auch taten. Douglas Fairbanks sah sehr gut aus. Er trug einen Schnurrbart, hatte wohl auch viel Geld, eine Riesensumme. Charlie Chaplin wurde eingeladen, als diese Künstler sich vereinten.

Ich …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    irgendwie nervt die kritik an katie melua.schon beim letzten werk was ja zu einem der alben dieses jahrhunderts wurde hattet ihr nur was zu kritisieren.die verkaufszahlen sprachen eine andere sprache.und auch bei diesen hübschen werk gibs nur was zu mäkeln.melua ist eine ausgesprochen grossartige künstlerin.

  • Vor 14 Jahren

    Wenn Verkaufszahlen Qualität wiederspiegeln würden...

  • Vor 14 Jahren

    Ich glaube, die Rezensentin hat keine Ahnung, wer Mike Batt überhaupt ist. Ansonsten könnte sie seinen Humor sicher besser einschätzen. Ich finde diese Textzitate ziemlich lustig.

  • Vor 14 Jahren

    @dynamo_music (« irgendwie nervt die kritik an katie melua.schon beim letzten werk was ja zu einem der alben dieses jahrhunderts wurde hattet ihr nur was zu kritisieren.die verkaufszahlen sprachen eine andere sprache.und auch bei diesen hübschen werk gibs nur was zu mäkeln.melua ist eine ausgesprochen grossartige künstlerin. »):
    endlich sprichts ma einer aus! sauerei hier! und warum hat meine britney keine 5 punkte bekommen? :angry:

  • Vor 14 Jahren

    @Olsen (« Ich glaube, die Rezensentin hat keine Ahnung, wer Mike Batt überhaupt ist. Ansonsten könnte sie seinen Humor sicher besser einschätzen. Ich finde diese Textzitate ziemlich lustig. »):

    Gut möglich. Ist ja beileibe nicht das erste Mal, daß Mike Batt etwas verschwurbelte oder offensichtlich wirre Zeilen in seinen Texten unterbringt. Jemandem, der Lieder für die Wombles geschrieben oder Gedichte von Lewis Carroll vertont hat, darf man ruhig einige skurrile Zeilen durchgehen lassen :D

    Gruß
    Skywise

  • Vor 14 Jahren

    Inwiefern, bitte, sind die auf Englisch zitierten Textstellen "lyrischer Blödsinn"? Doch sicher nicht insofern, als dass es dem Rezensenten an Sprachkenntnis mangelt, um sie Sinn ergebend in seine Muttersprache zu übersetzen? (Was andererseits ziemlich lustig daran sein soll oder Ausdruck eines skurrilen Humors, erschließt sich mir gleichfalls nicht.)

  • Vor 14 Jahren

    @criscros (« Inwiefern, bitte, sind die auf Englisch zitierten Textstellen "lyrischer Blödsinn"? Doch sicher nicht insofern, als dass es dem Rezensenten an Sprachkenntnis mangelt, um sie Sinn ergebend in seine Muttersprache zu übersetzen? (Was andererseits ziemlich lustig daran sein soll oder Ausdruck eines skurrilen Humors, erschließt sich mir gleichfalls nicht.) »):

    Ich sag dazu nur: Reim dich oder ich fress dich! Das war meine Kritik...

    Und Verkaufszahlen sind ein Argument für qualitativ hochwertige Musik? Na genau, das wissen wir ja seit Tokio Hotel, Britney Spears & co... :conk:

  • Vor 14 Jahren

    Es geht um Musik, nicht um Literatur. Wenn jemand Texte haben will, dann soll er sich ein Buch kaufen ... :D

  • Vor 14 Jahren

    @Applemac (« Es geht um Musik, nicht um Literatur. Wenn jemand Texte haben will, dann soll er sich ein Buch kaufen ... :D »):

    Oder Nick Cave hören. Der verbindet wundervolle Musik mit grandiosen Texten!

  • Vor 14 Jahren

    @The Bad Seed (« @Applemac (« Es geht um Musik, nicht um Literatur. Wenn jemand Texte haben will, dann soll er sich ein Buch kaufen ... :D »):

    Oder Nick Cave hören. Der verbindet wundervolle Musik mit grandiosen Texten! »):

    Der spielt auch in einer anderen Liga und hat etwas mehr Erfahrung als Katie. Wenn schon ein Vergleich, dann zwischen den ersten Gehversuchen von Nick Cave im Musikbusiness und nicht sein Spätwerk in den Ring schicken, das ist unfair ... :D

  • Vor 14 Jahren

    @Applemac (« Es geht um Musik, nicht um Literatur. Wenn jemand Texte haben will, dann soll er sich ein Buch kaufen ... :D »):

    Ach so...deinem Argument zufolge sind auch BigBrother Songs oder Tokio Hotel gute Musik...naja...

  • Vor 14 Jahren

    @kidayna (« @Applemac (« Es geht um Musik, nicht um Literatur. Wenn jemand Texte haben will, dann soll er sich ein Buch kaufen ... :D »):

    Ach so...deinem Argument zufolge sind auch BigBrother Songs oder Tokio Hotel gute Musik...naja... »):

    ?!? ... nimmst du Drogen oder bist du einfach nur besoffen?

  • Vor 14 Jahren

    Meine bescheidene Meinung:

    Katie Melua = Super Stimme, gutes Einfühlungsvermögen, eigener Charakter, schreibt selber die besseren Songs.
    Mike Batt = sehr erfahrener Profi-Allroundmusiker und Komponist, hat die talentierte Katie entdeckt und schneidert ihr seitdem Songs auf den Leib, mit denen er als Mann im Hintergrund nochmal ganz groß rauskommt / kommen will.

    Soweit so gut, aber... ich finde Frau Melua sollte sich so langsam mal emanzipieren und anfangen, ihr wirklich eigenes Ding zu machen. Denn ich bin überzeugt: Sie kann noch mehr, als vorwiegend perfekt arrangierte und produzierte Songs eines oft allzu glatten und gefühligen älteren Herrn zu interpretieren. Ich jedenfalls würde es ihr wünschen.

  • Vor 14 Jahren

    Es sind sehr schöne und einfühlsame Songs auf dieser CD und sogar ein Reggae, der ins Ohr geht! Leute, lasst mal die Kirche im Dorf, Katie Melua wird ihren Weg machen, ganz sicher, auch, wenn die Texte von manchen Rezensisten verrissen werden, ich mag die Musik, wie sie von ihr interpretiert und gesungen wird!

  • Vor 14 Jahren

    @Hinky (« Wenn Verkaufszahlen Qualität wiederspiegeln würden... »):

    Um Gottes Willen, das ist schon lange nicht mehr so, dass die Verkaufszahlen auch für Qualität stehen (siehe hierzu "DJ Ötzi" o.ä.).
    Nein, aber die Kritiken die hier für Katie Melua verteilt werden sind wirklich etwas unglaubwürdig. Gut, dass ich schon lange aufgehört habe, mir die Kritiken der Redakteure durchzulesen...Sinnlos...

  • Vor 14 Jahren

    Also ich finde man kann es kurz und kanpp sagen: Klasse Album was sicher nie eine staubschicht auflegen wird bei mir :D

  • Vor 14 Jahren

    Hallo,

    ich denke das das dieses Album sehr gut vertont sind, jedoch sind einige texte komisch. Sicherlich ist das auf Mike Batt Zurückzuführen, aber ich frage mich was in seinem Kopf vorgeht, wenn er z.B. in einem Lied gleichzeitig von Horror und Liebe spricht. Das is reichlich seltsam. auch wenn dieses lied eine geschichte beschreibt, gehört dieser skurrile humor nicht in ein liebeslied.

    gruss forestman

  • Vor 13 Jahren

    Auch wenn der Kommentarthread etwas älter ist...

    Zum handwerklich guten Verfassen von Songtexten lese man das Buch "Songtexte schreiben. Handwerk und Dramaturgie" von Masen Abou-Dakn, selbst Musiker und Songschreiber. (Nein, ich bin nicht mit ihm identisch oder verwandt und verdiene nichts am Kauf seines Werks ;).)

    Mir gehts bei Musik ums Gesamtkunstwerk - da muss alles passen. Auch wenn etwas schön klingen mag, ein guter Text gehört für mich bei einem GUTEN Song dazu. Im Idealfall.

    Wie das bei den Songs von Melua und Mitarbeitern ist, weiß ich noch nicht, kenne von ihr bislang nicht viel. Das erste Album fand ich etwas langweilig. Sorry.