laut.de-Kritik

Karriereschau: Die ultimative "In Ex-perience".

Review von

Man soll sich ja nicht von Äußerlichkeiten täuschen lassen. Im Falle von In Extremos Jubiläums-Best Of darf man allerdings ruhig eine Ausnahme machen. Denn schicke Aufmachung und Quantität ist bei "40 Wahre Lieder" tatsächlich gleichbedeutend mit Qualität. Die sieben Köche lassen keine Wünsche offen.

Zwei CDs und drei DVDs beinhaltet das volle Paket – verpackt im robusten Boxschuber. Gerne doppeln Bands in solchen Fällen Audio- und Videoinhalt: In Extremo sehen davon ab und liefern dafür durchdachten Overkill in Sachen Mehrwert. Auf der Best-Of schreitet man in chronologischer Reihenfolge voran.

Die 40, teils remasterten Tracks zeichnen den musikalischen Werdegang der Band nach. Angefangen bei "Neunerle" von "Die Goldene" endet die Reise schließlich bei "Sternhagelvoll" vom aktuellen Album "Quid Pro Quo". Etwas stiefmütterlich behandelt die Band ganz frühe Werke, aber bevor man nun '60 oder 70 Wahre Lieder' bastelt, hätte man auch gleich die gesamte Diskographie neu auflegen können. Und seien wir ehrlich: Der Sound der Band reifte mit der Zeit, sodass eine Grenzziehung zu einem bestimmten Abschnitt durchaus Sinn ergibt.

Zeit, die Augen zu benutzen. In voller Livesituation bieten In Extremo gar noch mehr Vielfalt: Ganze 42 Songs plus zwei Intros und zwei Harfensoli spielten sie bei ihrer Fete zum 20. Geburtstag auf der Loreley. Beide Konzerte des Happenings sind auf "40 Wahre Lieder" enthalten. Überschneidungen gibt es abgesehen von "Vollmond", "Frei Zu Sein" und dem Jubiläumshit "Loreley" keine zwischen den Shows.

2017 sahnten In Extremo bei den Metal Hammer Awards den Preis für Beste Liveband ab. Warum, das stellen sie hier unter Beweis. Sie sind eine der Bands, von denen man guten Gewissens sagen kann, dass sämtliche Songs in Livesituation noch mal bedeutend wachsen – der Kontrast zwischen zarten Harfenklängen und Pyrorock kommt hervorragend zur Geltung, Mittelalter- und Metalfraktion wachsen noch näher zusammen. Dazu kommt, dass Michael Rhein seine Fähigkeiten erst auf der Bühne richtig entfaltet. Seine Präsenz reicht locker aus, um neben der Loreley auch noch das auf dem Sofa lümmelnde Publikum zu bespaßen.

Eine gute Figur macht Das Letzte Einhorn auch bei der gut halbstündigen Akustikshow, die als Bonus auf DVD 3 beiliegt. Als Vorbereitung für zwei Tage Totalabriss schipperte die Band mit einigen Frühbuchern gemütlich auf dem Rhein unmher und spielte mit Weißbier, Blumenstrauß und Spitzendeckchen besinnliche Versionen von unter anderem "Gaukler" und "In Diesem Licht". Mit "Lebensbeichte" gibts außerdem noch ein Lied zu hören, das weder auf der Audio-Best Of noch in der Loreley-Setlist enthalten ist. Rheins Stimme funktioniert überraschend gut im Akustikkontext, Metaltrommler Specki hockt sich gemütlich auf die Cajon und die Pfeifer profitieren von der leiseren Grundstimmung.

Rundes Paket oder? Guess what: Es ist noch nicht zu Ende. Der WDR begleitete die Band in der Vorbereitung auf das Jubiläum und nutzte die Gelegenheit, eine 75-minütige Dokumentation zu drehen. Die Filmer zeichnen die Geschichte der Band von den Anfangstagen an nach. Zu sehen und hören gibt es sogar Footage aus der Punkjugend der Mitglieder und von frühen Auftritten auf Mittelaltermärkten.

Dazu gewähren die Musiker Einblicke in ihr Privatleben. Pymonte nimmt das Kamerateam mit zur Jagd nach Rügen und spielt Harfe auf einem kleinen Steg. Specki und Gitarrist Basti feilen zuhause in Prenzlauer Berg an Demos, Micha bekämpft einen Wasserschaden und speist mit Gründungssackpfeiferin Conny Fuchs, die bei ihm zur Untermiete wohnt. Offenbar kam ihnen das Jubiläum selbst in der Doku zu kurz, denn ein kurzes Extra-Interview liefern sie als Zuckerl obendrauf.

Klar, zumindest den Audioteil könnten sich die Fans mithilfe der über die Jahre angehäuften Alben selbst zusammenstellen. Aber das haben Best-Ofs nun mal so an sich. Aber gerade wegen des üppigen DVD-Teils lohnt sich "40 Wahre Lieder" allemal. Noch mehr und noch besser abzuliefern, wäre hier schlichtweg kaum möglich gewesen. Insgesamt kauft man hier acht Stunden In Extremo und jede Sekunde davon ist es wert.

Trackliste

CD I – 40 Wahre Lieder

  1. 1. Neunerle
  2. 2. Villeman Og Magnhild
  3. 3. Hiemali Tempore
  4. 4. Ai Vis Lo Lop
  5. 5. Spielmannsfluch
  6. 6. Herr Mannelig
  7. 7. Merseburger Zaubersprüche II
  8. 8. Vollmond
  9. 9. Die Gier
  10. 10. Omnia Sol Temperat
  11. 11. Wind
  12. 12. Küss Mich
  13. 13. Erdbeermund
  14. 14. Davert-Tanz
  15. 15. Albtraum
  16. 16. Rasend Herz
  17. 17. Horizont
  18. 18. Liam (feat. Rea Garvey)
  19. 19. Singapur
  20. 20. Nur Ihr Allein

CD II – 40 Wahre Lieder

  1. 1. Sängerkrieg
  2. 2. Frei Zu Sein
  3. 3. Flaschenpost
  4. 4. Sieben Köche
  5. 5. En Esta Noche
  6. 6. Zigeunerskat
  7. 7. Viva La Vida
  8. 8. Siehst du das Licht
  9. 9. Unsichtbar (feat. Mille Petrozza)
  10. 10. Sterneneisen
  11. 11. Feuertaufe
  12. 12. Alles Schon Gesehen
  13. 13. Himmel Und Hölle
  14. 14. Gaukler
  15. 15. Belladonna
  16. 16. Loreley
  17. 17. Störtebeker
  18. 18. Quid Pro Quo
  19. 19. Lieb Vaterland, Magst Ruhig Sein
  20. 20. Sternhagelvoll

DVD I – 20 Wahre Jahre/Freitag

  1. 1. Intro Two Sostra
  2. 2. Erdbeermund
  3. 3. Frei Zu Sein
  4. 4. Stetit Puella
  5. 5. Krummavísur
  6. 6. Herr Mannelig
  7. 7. Nymphenzeit
  8. 8. Loreley
  9. 9. Vollmond
  10. 10. Die Gier
  11. 11. Wind
  12. 12. Vänner Och Fränder
  13. 13. Werd Ich Am Galgen Hochgezogen
  14. 14. Harfensolo – Miss Gordon Of Gight
  15. 15. Ave Maria
  16. 16. Hiemali Tempore
  17. 17. Küss Mich
  18. 18. Rotes Haar
  19. 19. Omnia Sol Temperat
  20. 20. Spielmannsfluch
  21. 21. Albtraum
  22. 22. Ai Vis Lo Lop
  23. 23. Merseburger Zaubersprüche II
  24. 24. Liam
  25. 25. Villemann Og Magnhild

DVD II – 20 Wahre Jahre/Samstag

  1. 1. Intro
  2. 2. Sängerkrieg
  3. 3. In Diesem Licht
  4. 4. Zigeunerskat
  5. 5. En Esta Noche
  6. 6. Wessebronner Gebet
  7. 7. Nur Ihr Allein
  8. 8. Himmel & Hölle
  9. 9. Belladonna
  10. 10. Harfensolo – Ecce Rex Darius
  11. 11. Gaukler
  12. 12. Unsichtbar
  13. 13. Flaschenpost
  14. 14. Frei Zu Sein
  15. 15. Feuertaufe
  16. 16. Alles Schon Gesehen
  17. 17. Loreley
  18. 18. Viva La Vida
  19. 19. Sieben Köche
  20. 20. Auf's Leben
  21. 21. Siehst du das Licht
  22. 22. Sterneneisen
  23. 23. Mein Rasend Herz
  24. 24. Vollmond

DVD III – Schifffahrt

  1. 1. Siehst du das Licht
  2. 2. Lebensbeichte
  3. 3. Nur Ihr Allein
  4. 4. In Diesem Licht
  5. 5. Frei Zu Sein
  6. 6. Küss Mich
  7. 7. Gaukler
  8. 8. Feuertaufe
  9. 9. Verehrt Und Angespien – Die Doku
  10. 10. Interview

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen In Extremo - 40 wahre Lieder - The Best Of €12,99 €3,00 €15,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT In Extremo

Von In Extremo nur als Band zu sprechen, wird dieser Truppe in keiner Weise gerecht. Erstens sind sie viel mehr als nur ein paar Typen, die zusammen Musik …

Noch keine Kommentare