laut.de-Kritik

Analoge Schule at its best.

Review von

The Brokeoffs begleiten die englische Grande Dame des Rock'n'Roll bereits zum zweiten Mal. Dabei handelt es sich im Übrigen um keine Band, sondern ein One-Man-Projekt ihres langjährigen Kontrabass-Spielers Lawyer Dave. Auf jeden Fall ist diese Platte, ach was, alle Scheiben unter ihrem Namen sind genau das Richtige für Herbst und Winter und überhaupt alle Jahreszeiten.

"Dirt Don't Hurt" setzt nun die warmherzige Mischung aus Country, Blues und Folk exzellent fort. Mit viel Leidenschaft frönt Holly weiterhin der Liebe zu altmodischen Gitarrenklängen, eine Liebe, die sie ihrem Lehrmeister Billy Childish zu verdanken hat.

Immer leicht scheppernd, aber auch mit sehr viel Ruhe umarmen die vierzehn Songs den Zuhörer. Unter anderem setzt es tanzsicheren Swing ("My 45") und traurigen Blues ("Up On The Floor"), der aber niemals zu Depressionen führt, sondern Fernweh nach einem Northern Soul-Club auslöst.

Genannte Stücke umrahmen die Songwriter-Schmuckstücke. Elegant orientieren sich die Blues-Liebhaber Golightly/Dave an klassischen Mustern, die aber niemals plump geklampft klingen. Das Studio in Spanien stattete das Duo mit alten Mikrofonen und allerlei ausgefallenen Gadgets aus. Resultat: Ein weiterer LoFi-Meilenstein für Holly Golightly und das Label Damaged Goods.

Trackliste

  1. 1. Bottom Below
  2. 2. Up On The Floor
  3. 3. Burn Your Fun
  4. 4. Slow Road
  5. 5. My 45
  6. 6. Cluck Old Hen
  7. 7. Indeed You Do
  8. 8. Getting High For Jesus
  9. 9. Three Times Under
  10. 10. Accuse Me
  11. 11. Boats Up The River
  12. 12. For All This
  13. 13. Cora
  14. 14. Hug You, Kiss You, Squeeze You

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Dirt Don't Hurt €10,99 €2,99 €13,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Holly Golightly & The Brokeoffs – Dirt Don't Hurt €16,52 €3,00 €19,52

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Holly Golightly

1958 veröffentlicht Truman Capote den Roman "Breakfast At Tiffany's", den Blake Edwards 1961 verfilmt. Audrey Hepburn spielt darin die Hauptfigur Holly …

Noch keine Kommentare