laut.de-Kritik

Das leicht verdaulichste Laptop-Jubilee des Jahres.

Review von

So wie Fussel, Schweiß und Tränen nach einem Streifzug durch die Umkleidekabinen deiner Stadt haften bleiben, agiert auch Londons bis dato liebster BBC Sound of 2010: Derwin ohne Nachname, besser bekannt als Gold Panda, streift sich die Kostüme von Electronica, Chillwave und Dubstep über, trägt die angesagten Genremoden kurz ein und legt sie dann gleich wieder beiseite.

Weil ihn Schusters Leisten eben nicht tangieren. Lieber alles mal ausprobiert, und was hängen bleibt, wird auf der Grundlage von obskuren Vinylsamples durchdekliniert, um im Sinne des zweckdienlich zugänglichen Popsongs Hörer zu erobern statt Eindruck zu schinden.

Auf seinem seit Monaten herbeigesehnten Debüt klingeln die Glöckchen derart euphorisch zu den hochtönenden Synthies, dass sich eine zu konkrete Frage nach Zugehörigkeiten gar nicht stellt. Vielleicht einziges zulässiges Branding: contemporary arts.

Denn egal ob Asian Bells (Derwin ist ausgewachsener Fernost-Freund), 2Step-Shuffle oder LoFi-Hip Hop, ob Gameboy-Melodei oder Four Tet-Weirdness – Gold Panda bleibt immer im Zentrum des Zeitgeistgestürmes.

Seine romantische, oft gefühlsbetonte und immer verspielte Herangehensweise ans Sujet Erweiterter Elektropop erobert sogar Misanthropenherzen im Sturm. Dubwave, Chillstep, GloFi? Nennen wir es das leicht verdaulichste Laptop-Jubilee des Jahres und freuen uns.

Trackliste

  1. 1. You
  2. 2. Vanilla Minus
  3. 3. Parents
  4. 4. Same Dream China
  5. 5. Snow & Taxis
  6. 6. Before We Talked
  7. 7. Marriage
  8. 8. I'm With You But I'm Lonely
  9. 9. After We Talked
  10. 10. India Lately
  11. 11. You

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Gold Panda - Lucky Shiner €13,18 €3,00 €16,18
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Lucky Shiner €15,99 €2,99 €18,98
Titel bei http://www.hhv.de kaufen Lucky Shiner €16,95 €3,90 €20,85

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Gold Panda

Brauchten Bands in den 90er Jahren vor allen Dingen ein Label, um ihren Sound rund um den Globus zu verbreiten, so genügt zehn Jahre später ein Laptop …

1 Kommentar