Dass Frei.Wild ihre Fans gerne mit neuen Songs überhäufen zeigten die letzten beiden Alben eindrucksvoll. "Gegengift" kam in der Jubiläumsedition mit satten 26 Tracks daher, "Feinde Deiner Feinde" immerhin mit 21. Und zumindest bei diesen beiden Scheiben ging Quantität nicht zulasten der Qualität.

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Musik für den lautuser, wenn er wieder zur nächsten Pegidademo fährt.

  • Vor 4 Jahren

    Yo whut, Musik für mich für den nächsten Weg zur Pegidademo! Golf III 75 PS, tiefer, breiter, böser! Alle Pans rollen mit!

  • Vor 4 Jahren

    Frei.Wil ist sch
    Ne, ich lass das jetzt mal. Die Band schafft sich mit diesem Album selbst ab. Da muss man keine Beschimpfungen mehr aussprechen.

  • Vor 4 Jahren

    "Opposition" ist locker das beste deutschsprachige Musikalbum der letzten zehn Jahre.
    Ein wütendes Manifest, das von den Unbillen des Lebens und ihrer Überwindung erzählt. Ein Album, dass Kraft gibt,Mut und Hoffnung und dabei an die edelsten Regungen menschlichen Seins appelliert. Darüber hinaus wird natürlich die verblendete Brut aufs Korn genommen und ihnen ihre hässliche Fratze mehr als einmal im Spiegel gezeigt.
    Untermalt wird es von einer top produzierten, innovativen und niemals langweiligen Instrumentierung, die den Vergleich auch mit modernen internationalen Künstlern in keinster Weise zu scheuen braucht.

    Kurz und gut: Frei.Wild haben mal wieder gezeigt wer im deutschsprachigen Raum die Hosen anhat. Mögen sich die Gutmenschen ecchauffieren. Kenner und Musikliebhaber wissen was sie an F.W. haben.

    5/5 Punkten und ein erneutes Armutszeugnis für laut.de

  • Vor 4 Jahren

    Ich bin mir ziemlich sicher das dieses Album allen FW Supportern bestens gefallen wird. Daran ändert auch sicher keine derart uninspierierte und vorhersehbare Review irgendetwas. Bin auch mal gespannt ob der typische Gutmensch wieder vermeintliche "Nazi"Passagen entdeckt, auf denen er dann rumreiten kann?

  • Vor 4 Jahren

    Scheiss Band! Scheiss Musik! PUNKT!!!

  • Vor 4 Jahren

    "Dass ein Mensch die Heimat braucht
    Der überall und hinter jedem
    Einen Täter sieht
    Obwohl der Rest der Welt
    Auch seine Heimat liebt"

    Wie versteht ihr diese Textzeilen?

    Für mich hört es sich so an, als sei alle Welt von Grund auf patriotisch, aber die deutschsprechenden Patrioten werden wegen der Geschichte verunglimpft.

    • Vor 4 Jahren

      Für mich klingt das einfach nach einem platten Versuch, überzogenen Patriotismus vor Leuten zu rechtfertigen, die diesen nicht teilen. Also im Prinzip nach platter Nazi Scheisse

    • Vor 4 Jahren

      Für mich klingt das eher nach einem löblich Versuch, die Gegner von gesundem Patriotismus zum Nachdenken zu bewegen. Wieso sollte man keine patriotischen Gefühle für etwas hegen, was in allen anderen Teilen der Welt durchaus positiv gesehen wird?

    • Vor 4 Jahren

      Weil Patriotismus generell strange ist. Wieso sollte man auf etwas stolz sein, auf das man keinen Einfluss hat? Wieso sollte ich stolz darauf sein Deutscher zu sein? Ich hab nichts dazu getan Deutscher zu sein. Man kann auf seine eigene Leistung, oder die Leistung seines Landes, stolz sein.... aber darauf das man in einem bestimmten Land geboren ist? Eher nein...

    • Vor 4 Jahren

      Das werden die rechtsoffenen Gutmenschen wie Heimati und Langi nie verstehen, Ichi. Dabei ist das so einfach, dass sogar ich das verstehe - und jetzt schließ mal drauf wie dumm dann die Gutis sein müssen!

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      @Langobarde
      Um jemanden von irgendwas überzeugen zu wollen, braucht man aber, als handzahme Silbermond Mucke für den 50 jährigen Pegida Besucher.

    • Vor 4 Jahren

      Irgendwie sehe ich in dem Text das Individuum mit seiner Meinung ausgegrenzt zugunsten einer Pauschalaussage, die alle Andersdenkenden plattwalzt.
      Offenkundig haben Frei.Wild zu viel Wohlstandspuder auf die Ärschlein bekommen, wenn sie sich nicht vorstellen können, daß es in anderen Ländern Personen(gruppen) gibt, bei denen es mit der (bedingungslosen) Heimatliebe nicht sonderlich weit her ist.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      man braucht aber mehr - das Wort wurde iwie verschluckt. ne editier funktion wär übrigens total crazy.

    • Vor 4 Jahren

      Ich weiß gar nicht, ob ich den Heimatfreund oder den Langobarden lahmer finde. Letzterer hat jedenfalls den besseren Nick. Warum das Frei.Wild-Thema hier aber immer noch relativ gut funktioniert, verstehe ich nicht wirklich. Gut für laut.de aber.

    • Vor 4 Jahren

      Ach eigentlich is es auch lame, sich über diese halb rechte aber doch ziemlich brühwarme Sauce aufzuregen - totale Opfer. Aber es ist auf eine perverse Weise auch befriedigend.

    • Vor 4 Jahren

      @IchSachNoch: Langweilig. Die Gleichung Patriotismus=Nationalstolz geht nicht auf. Wurde hier schon öfters erläutert. Deine Herkunft ist ein Teil Deiner Identität, deswegen kann man auch dazu stehen.
      @mücke: Silbermond? Geht gar nicht.
      @Icytower66: Tröste Dich, es geht uns mit Dir genauso.

    • Vor 4 Jahren

      Ich bitte dich Icytower, worauf beruht denn diese Antipathie?

      Ansonsten halte ich es bei dieser Thematik mit Gottfried Keller, der in seinem "Fähnlein der 7 aufrechten" so treffend schrieb: "Achte jedes Mannes Vaterland, aber das deinige liebe."

      In diesem Sinne, Pro Patria!

    • Vor 4 Jahren

      Unsere rechtsoffenen Faker, ey. Und auch im Jahr 35 nach der ersten Onkelz-Aufregung funktioniert es nach wie vor super! :)

    • Vor 4 Jahren

      Ja, aber die Onkelz haben wenigstens textlich und musikalisch provoziert. Selbst in ihrer pseudo linken Phase. Das war vom Sound her auch wesentlich rabiater und schmutziger. Aber das hier ist doch weder Fisch noch Fleisch.
      Peinlicher Haufen, peinlich wer sowas hört und dann tatsächlich glaubt, Teil irgendeiner missverstandenen Subkultur zu sein.

    • Vor 4 Jahren

      @lautuser_
      Ich weis nicht, dass wievielte mal es nun ist, dass ich dich zur Räson rufen muss.

      Deine themenfremden Beiträge sind hier absolut fehl am Platze. Hab deinen Beitrag mal gemeldet.

    • Vor 4 Jahren

      Guck wie Heimati sich mit "rechtsoffener Faker" angesprochen fühlt.. ;)

      Habe bisher jeden einzelnen Kommentar von Langi und Heimati gemeldet, hier kann man melden bis man schwarz wird, Digga. Aber Obacht, nicht dass man Dich dann nicht mehr für Doitsch hält, yo! ;)

    • Vor 4 Jahren

      Es sei denn, man schreibt einmal was über die Ansehnlichkeit maximalpigmentierter Damen. Da hört hier offenbar die Toleranz auf.

    • Vor 4 Jahren

      Ja? Weiß nicht was Du meinst. Erklär mal, bitte.

    • Vor 4 Jahren

      Hier gibt es ernsthaft Leute, die Beiträge melden? :D

    • Vor 4 Jahren

      Eine urdeutsche Tugend. :D

    • Vor 4 Jahren

      Jetzt reichts. Das gibt nen Alarm.

    • Vor 4 Jahren

      @jenzo: Yup. Da bildet man sich jahrelang ein, im postapokalyptischen Chaos unterwegs zu sein, wo jeder sich selbst der nächste ist und so etwas wie Normen höchstens per wütendem Mob durchgeprügelt werden, und nun? Die gleichen kleingeistigen Spießer, die einem den ganzen Spaß verderben wollen :ill:

    • Vor 4 Jahren

      Letztlich ist niemand sicher. Letztens noch irgendwo was gelesen vom neuen deutschen Biedermeiertum. War leider inhaltlich etwas dürftig, aber sicher eine interessante Thematik. Ansonsten könnt ihr euch sicher sein: ich banne euch und all eure Nachfahren bevor es mir an den Kragen geht. :sweat:

    • Vor 4 Jahren

      Statt mit dem Herrn Keller halte ich es da lieber mit dem Herrn Droste: "Wer sonst gar nichts hat, der hat doch ein Vaterland. Patriotismus ist die Religion der ganz armen Schweine."

    • Vor 4 Jahren

      Droste ist nichts weiter, als ein linksgerichteter, manipulativer Schreiberling, der öfter mal durch solch unbedachte Plattitüden aufällt. Nicht ernstzunehmen.

      Schon der große welsche Dichter Romain Gary erkannte nach dem großen Kriege sehr treffend:

      "Patriotismus ist Liebe zu den Seinen; Nationalismus ist Hass auf die anderen."

      Aber ich bin mir sicher, dass selbst die Worte eines so großen Mannes hier nur wieder auf Unverständis stoßen werden.

    • Vor 4 Jahren

      Ich mag keine Troille füttern. Ciao!

  • Vor 4 Jahren

    Haben ja echt einen regelmäßigen Output. Erkenne da deutliche Parallelen zum Kacken.

  • Vor 4 Jahren

    Hm wieso nur können die Alben mit soooo vielen neuen Songs Raushauen? Weill man vielleicht bei so einem Song höchstens 1 Min Gehirnschmalz anstrengen muss um so einen 0-8-15-Stammtisch-Durchhalteparolen-Patriotismus-Kram zu entwerfen wie es die Onkelz schon taten. Sicherlich sehr tiefgründig das ganze, ne.

    • Vor 4 Jahren

      Was Freiwild betrifft mag ich dir zustimmen. Aber die Onkelz waren textlich viel besser als die Tiroler Halbaffen. Mag sein das die Onkelz sich als etwas inszenieren was sie nicht sind aber dennoch kann man beide Bands nicht gleichsetzen.

  • Vor 4 Jahren

    Finde die Texte ziemlich direkt und auch teilweise auch sehr gewagt, aber das macht den Reiz aus. Niedere Instinkte sind was anderes. Außerdem ist es wichtig. mal sagen zu können das man Deutschland lieben kann ohne ein Fascho zu sein.

    • Vor 4 Jahren

      Bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen: Bist du ne geile Nazi-Olle mit Feathercut und Swastika auf der Stirn oder so ne fette Panzergrenadier-Nazi-Lesbe?

    • Vor 4 Jahren

      ... mit Tiroler Texten ...?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Also ich war jetzt auf drei Gigs von frei.wild und muss sagen, das sie mir außerordentlich gefallen haben. Auf den Konzerten herrscht eine Wahnsinssatmospähre und das Publik geht ab, das glaubt man gar nicht. Die leute gehen übels ba und können alle Texte mitsingen. Was sich auch lohnt, denn die Texte sind mit das ehrlichste, was ich in den letzten 10 jahren aus Deutschland gehört habe. Da kann die Bohlenpopscheisse einpacken.

      Endlich eine Band die unbequemes ausspricht und keine Tabus kennt.

    • Vor 4 Jahren

      Weder noch Morpho. Wenn das deine Vorstellungn von Freiwildhörern ist, bist du fremdgeleitet.

    • Vor 4 Jahren

      "Land der Vollidoten"

      http://www.youtube.com/watch?v=h3GWak1jyXo

      Nicht normal, wie die Leute abgehen wenn sie live performen

    • Vor 4 Jahren

      Noch nie was von GG Allin gehört.

    • Vor 4 Jahren

      "Was sich auch lohnt, denn die Texte sind mit das ehrlichste, was ich in den letzten 10 jahren aus Deutschland gehört habe."

      Um nochmal den Kommentar von Skywise zu untermauern... die kommen echt nicht aus Deutschland, du Überfan.

    • Vor 4 Jahren

      Klar, aus Großdeutschland!

    • Vor 4 Jahren

      Ich möchte zu Goodwin's Law unbedingt hinzufügen: in einem Frei.wild-Thread wird stets "Land der Vollidioten" gepostet.

    • Vor 4 Jahren

      Und wenn man als Frei.Wild-Fan weder ne scharfe Feathercut+Swastika-Narben-Nymphe noch eine fette Panzergrenadier-Nazi-Lesbe ist, dann hat man zumindest nachgezogene Augenbrauen, Solariumbräune und hässlich hochgesteckte blonde Kunstlocken.

    • Vor 4 Jahren

      Für mich ist und bleibt frei.wild die beste band nach den Onkelz (welche im Alter von 15/16 ein paar politische Lieder gemacht haben was ihnen 25 Jahre vorgehalten wurde. Für mich ist das ein Witz, weil jeder Fehler macht und sie sich auch immer gegen die Rechten eingesetzt haben) Die Onkelz haben früher auch nie zu Gewalt aufgerufen, man hat es aber gerne so interpretiert und die Onkelz wurden immer wieder damit konfrontiert.
      Viele haben nur nachgeplappert ohne sich wirklich zu interessieren. In deutschland darf man halt auch keine nationalen Ansichten mehr haben,
      egal ob man extrem ist oder nicht, man wird von der Mainstreamelite braun gestrichen.

    • Vor 4 Jahren

      slaps SabrinaK around a bit with a very very large Megamette

    • Vor 4 Jahren

      Schön SabrinaK, dass du hier mal ein paar Dinge klarstellst. Aber erwarte von den linksalternativen Mainstreamgrünen hier bloß keine Einsicht.
      Ansonsten frage ich mich, was du an Bruder Morphos Typbeschreibungen auszusetzen hast? Die sind doch klassisch-zeitlos und der ein oder andere würde sich sicher gerne mal auf ein Glas Erdbeerbowle mit dir treffen um etwas zu schnaken.

    • Vor 4 Jahren

      @jenuo
      Das könnte möglich sein... ich gehe sogar noch einen Schritt weiter:

      Sa(brin)a(k)... ist eindeutig eine Mischung aus Sancho und Ansgar_Brinkmann... womit auch das endlich aufgeklärt wäre.

    • Vor 4 Jahren

      "Endlich eine Band die unbequemes ausspricht und keine Tabus kennt."
      Also Lieder über Darmverschlingung, Haare im Abfluß, Forderungen nach einem rosafarbenen Herdmodell, rektales Einführen von Kakteen und das ebenso ausschweifende wie unbefriedigende Liebesleben vom Krokettenhorst ...? Geil. Nenn' mal Textpassagen.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Auf jeden Fall hätte er diesen Typus Frau schön angelutscht.

    • Vor 4 Jahren

      Durch eure Beleidigungen werden eure Meinungen auch nicht richtiger. Erstaunlich ist , das sich die Kritik hier nur an den angeblichen Einstellung der Band richtet. Musikalisch gesehen hat hier noch niemand Kritik geäußert.

      Das ist dann wohl so, dass dem einen oder andern hier die Musik gefällt, sie aber nicht hören mag, weil das linke Spektrum hier Lügen verbreitet.

    • Vor 4 Jahren

      Wie siehts jetzt eigentlich mit der Erdbeerbowle aus? Von mir aus auch gerne ein gutes Bamberger Braunbier.

    • Vor 4 Jahren

      @SabrinaK:
      Nun ja, da Du Dich bislang in diesem Thread auch nicht zur musikalischen Qualität ausgelassen hast, war das bislang auch noch kein Thema ...
      Bei "Frei.Wild sind keine Band aus Deutschland" handelt es sich übrigens *nicht* um eine Meinung.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      zitat: "Die Onkelz haben früher auch nie zu Gewalt aufgerufen, man hat es aber gerne so interpretiert und die Onkelz wurden immer wieder damit konfrontiert."

      Dr.Martens Beat, Dr.Martens Beat,
      Der Klang einer Stahlkappe, die Dich in der Fresse trifft.
      Dr.Martens Beat, Dr.Martens Beat
      Es ist ein Tanz, den wir tanzen, wenn es einmal nötig ist.
      Ein Skin verwüstet Dein Gesicht,
      dann, wenn Du auf die Fresse kriegst.
      Und siehst Du Dich dann im Spiegel an,
      dann denke, denke immer daran;
      Dr.Martens Beat, Dr.Martens Beat,
      Der Klang einer Stahlkappe, die Dich in der Fresse trifft.
      Dr.Martens Beat, Dr.Martens Beat
      Es ist ein Tanz, den wir tanzen, wenn es einmal nötig ist.
      Wenn die Stahlkappe Dir in die Rippe knallt,
      und Du glaubst, Dein Ende käme bald.
      Du fürchtest Dich vor diesem Klang,
      und denke, denke immer daran!

      ist natürlich ein friedliebender anti-gewalt-text!

    • Vor 4 Jahren

      Wenn man bei Frei.Wild-Diskussionen deren italienische Herkunft anspricht, wird das immer genauso stumpf ignoriert wie der 2+4-Vertrag bei Diskussionen mit Reichsdeutschen. :D

    • Vor 4 Jahren

      lautuser-schnarrenberger is übertünching his little chopstick wiz posts about his megalatte. Alles not true!

    • Vor 4 Jahren

      Der nächste Nazi-Faker auf den ihr Clowns reinfallt. ;)

    • Vor 4 Jahren

      Es ist doch scheißegal ob die aus Deutschland kommen oder nicht. Ihre Texte sind in deutscher Sprache gehalten und von Ihrer ethnischen Herkunft her gesehen sind diese Leute wohl auch Deutsche. Die Österreicher (Südtiroler) gelten ja als eine Untergruppierung des bajuwarischen Volksstammes. Ausserdem könntet Ihr etwas netter sein zu Leuten die sich hier vernünftig artikulieren. Willkommenskultur usw.

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      @Langobarde:
      Man kann sich auch wohlartikuliert als Arschloch aufführen.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      @Skywise: Du sprichst wohl aus Erfahrung.

    • Vor 4 Jahren

      "Ihre Texte sind in deutscher Sprache gehalten und von Ihrer ethnischen Herkunft her gesehen sind diese Leute wohl auch Deutsche"

      Da versucht wohl einer das Modell des Volkskörpers wiederzuleben. Die von den Besatzern aufgezwungenen Grenzen werden ignoriert, denn auch über Grenzen hinweg gibt es die Deutschen, in Südtirol und anderswo.

      Freiwild sind Italiener, oder meinetwegen Südtiroler, und damit Deutsche? Haben die gleiche, deutsche "ethnische Herkunft"? Und welche Ethnie, besser Volk, sollte das sein? Das Volk der Großdeutschen?

    • Vor 4 Jahren

      Vllt hilft dir die 7 Strophe des schönen Liedes "Was ist des Deutschen Vaterland" vom großen Ernst Moritz Arndt weiter umd Langobardes, durchaus berichtigte, Gedanken besser nachzuvollziehen:

      Ich zitiere:
      "Was ist des Deutschen Vaterland?
      So nenne endlich mir das Land!
      So weit die deutsche Zunge klingt
      Und Gott im Himmel Lieder singt:
      Das soll es sein! Das soll es sein!
      |: Das, wackrer Deutscher, nenne dein! :|"

    • Vor 4 Jahren

      Das Lied ist über 200 Jahre alt. Wer daraus Positionen für das Jetzt ableitet, sollte mal den Begriff "Anachronismus" nachschlagen.

    • Vor 4 Jahren

      @Heimatfreund:
      Ich zitiere weiter:
      "Das ist des Deutschen Vaterland,
      wo Zorn vertilgt den welschen Tand,
      wo jeder Franzmann heißet Feind [...]."
      Ich glaube, spätestens an dieser Stelle würde Herr Arndt heutzutage ärgste Probleme bekommen, aus Lothringen oder dem Elsass lebend wieder rauszukommen.
      Ich glaube auch nicht, daß sich die Herrschaften aus Rumänien oder Namibia mit den Ansichten von Herrn Arndt anno 2015 identifizieren können.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      @Olivander12: Evtl. solltest Du Dich mal genauer mit der Geschichte Südtirols beschäftigen. Natürlich sind die autochthonen Einwohner dort Tiroler und somit Österreicher. Erkennt man z.B. auch an den Namen der Bandmitglieder. Wenn man nun also nach ethnischen Gesichtspunkten weiterrecherchiert, so wird man feststellen das Österreicher zu den Bajuwaren gezählt werden. Kein Grund zur Beunruhigung also.

    • Vor 4 Jahren

      Nun Skywise, das ist doch ein klassisches Eigentor deinerseits, da du den Hintergrund der zurückliegenden Befreiungskriege, als sich das deutsche Volk vom napoleonischen Joch befreit hat, völlig ausklammert. Natürlich würde Ernst Moritz solche Zeilen heute vllt nicht mehr verfassen. Das bedeutet doch aber nicht, dass andere seiner Zeilen nicht noch durchaus ihre Gültigkeit behalten.

    • Vor 4 Jahren

      @Heimatfreund:
      Nein, das bedeutet es nicht. Aber andererseits darf ich Dich darauf hinweisen, daß die Zeilen mit der "deutschen Zunge" schon zum Zeitpunkt des Entstehens des Gedichts keine Gültigkeit besaßen, da sie nicht den Ist-Zustand widerspiegelten.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Das ist doch blanker Unsinn. Arndt bezog sich auf alle Terretorien an denen der deutsche Zungenschlag vertreten war. Was soll daran bitte falsch sein?

    • Vor 4 Jahren

      @Heimatfreund:
      Deine Interpretation.
      "Das soll es sein! Das soll es sein!"
      Betonung: das *SOLL* es sein. Aber so *ISSES* nich', und so war's auch damals nicht.
      Die (Deutsch)Schweiz gehörte z. B. schon damals nicht zu Deutschland und hatte keine Aussicht, jemals zu Deutschland zu gehören, immerhin stand man damals recht kurz vorm Wiener Kongreß (Anerkennung der Grenzen der Schweiz - gerade gewikipediat: 1815).
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      SabrinaK, aka Max Mustermann, 45-jähriger Mitarbeiter eines viertklassigen südtiroler Social Media Marketing-StartUps, was als Kernkompetenz "Guerilla Marketing" auf seiner Homepage nennt. Ne Du, lass das mal sein, Sabbel!

    • Vor 4 Jahren

      Skywise ist ein richtiger Trolldompteur. :D

    • Vor 4 Jahren

      Ein Dompteur? Wohl kaum. Mehr als verzweifelte Versuche seinen Hass auf alles Vaterländische zu rechtfertigen hat er bisher nicht vorzutragen gehabt.

    • Vor 4 Jahren

      @Heimatfreund:
      Ich wußte gar nicht, daß ich Haß auf alles Vaterländische empfinde ...? Hier lernt man Sachen ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Heimati und Langobarde sind ECHTE RECHTE, keine Fakes!

    • Vor 4 Jahren

      Es ist einfach nur traurig, was hier gerade passiert. Wir hatten das ganze schonmal mit den Onkelz und die Leute nicht daraus gelernt. Diese Ablehnung wird die Band und ihre Fans nur noch stärker zusammenschweißen und erfolgreicher machen. das werdet ihr nicht verhindern können. Nach all den Jahren voller Diskussionen zeigt sich wieder einmal was für ein Eindimensionales denken in den meisten Köpfen dieser Republik herrscht. Feige auf der einen Seite, gnadenlos auf der anderen Seite. Denn hier wird eine gnadenlose Hetzjagd veranstaltet. Nein, nicht gegen Frei.Wild sondern gegen die Meinungsfreiheit! Zudem kommt hier übelste Verleumdung der Band!

    • Vor 4 Jahren

      Hetzjagd auf Freiwild klingt wohltuend nach (vater)ländlicher Naturromantik.

    • Vor 4 Jahren

      Eben. Geweihe gehören nicht über Schriftzüge, sondern über den Kamin.

    • Vor 4 Jahren

      Und was soll z.B. an den politischen, antideutschen Texten von Tocotronic z.B. besser sein? Bitte erklärt mir das mal? Wenn Tocotronic ihre Meinung sagen dürfen dann darf das auch Frei.Wild. Und wenn dies nicht so ist, dann ist das Zensur und es gibt hier keine Meinungsfreiheit.

    • Vor 4 Jahren

      Lass doch mal die arme Meinungsfreiheit in Ruhe, die muss wirklich für jedes Gefasel Hüpfburg spielen. Was die Jockel von sich geben und was man davon hält sind gleichberechtigte Seiten dieser Reichsmark.

    • Vor 4 Jahren

      Ich wittere auch Zensur. Schon viel zu lange wird es Frei.Wild verwehrt Konzerte zu geben, Alben zu vertreiben und sich in Interviews zu äußern. Ein handfester Skandal ist das!

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      Übrigensi ist der Martenstext besagt politische Lieder die mit 15 und 16Jahren geschrieben worden. Wer der Band deswegen noch was anhaben will, der sucht zwingend nach Gründen um sie in einen schelchten Licht stehen zulassen. Die Onkelz haben sich etliche Male davon distanziert und etliche Antirechts-kampagnen gestartet. Menschen ändern sich, tirfft auf euch nicht zu, sobst würdet ihr nicht immer die alten Geschichten rausholen.

    • Vor 4 Jahren

      Z****r *i**? **ch*****h!

    • Vor 4 Jahren

      zwei apfelbier, dass sich "thomas kuban" bald zu wort melden wird. wobei, seitdem outing ist es ja relativ ruhig um den "genossen" aber nichtsdestoweniger... wird auch er aus der mottenkiste geholt :frapp:

    • Vor 4 Jahren

      Vom rechtsoffenen Berufs-Underdog zum GTA-LARPer - da könnte sich Saulus in Sachen 'ändern' mal eine Scheibe abschneiden.

    • Vor 4 Jahren

      Jede Band aus dem deutschsprachigen Raum und mit deutschen Texten wird sehr genau unter die Lupe genommen und wenn sie nicht diese unterschwellige "Deutschland verrecke" Attitude vor sich herträgt, wird sie in jeder Hinsicht durch den Dreck gezogen.

      Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs.
      Die linke Umerziehung ist viel tiefgreifender.
      Welcher Mahn- oder Gedenktag im deutschen Kalender ist eigentlich heute vorgeschrieben?

    • Vor 4 Jahren

      Ich möchte an dieser Stelle anmerken, daß ich niemals und zu keiner Zeit die Amigos, das Medium Terzett oder die Comedian Harmonists durch den Dreck gezogen habe, nur weil sie nicht mal unterschwellig "Deutschland verrecke" gesungen haben.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Du stemmst dich schon wieder gegen DIE WAHRHEIT, Skywise. Sehr verdächtig!

    • Vor 4 Jahren

      ey sabrina, gib mal ein beispiel für einen antideutschen text von tocotronic.

      deine aussage war: onkelz NIE gewalt und so. ich bringe ein beispiel für einen durchaus gewaltverherrlichenden text. Deine antwort: mit 15 oder 16 gemacht. für mich nicht die definition von NIE.

      kleines, dummes, mitlaufendes mädchen.
      wenn du darüber nachdenkst, wirst du vermutlich selbst darauf kommen.

    • Vor 4 Jahren

      "Lass doch mal die arme Meinungsfreiheit in Ruhe, die muss wirklich für jedes Gefasel Hüpfburg spielen. Was die Jockel von sich geben und was man davon hält sind gleichberechtigte Seiten dieser Reichsmark."

      sehr schön :D
      aber lasst sabrina doch mal in ruhe, sonst reicht das zeitfenster in der werbung bei frauentausch nicht, um ihrem dustin eine dose ravioli in der mikrowelle aufzuwärmen!

    • Vor 4 Jahren

      Mein Tipp: Nutella in die Mikrowelle stellen, erhitzen und dann einfach trinken. Spart viel Zeit.

      Außerdem ist es immer sinnvoll, dreckiges Geschirr einzufrieren, damit es nicht schimmelt.

    • Vor 4 Jahren

      @ Sabrina Ich war selber jahrelang Onkelz-Fan und auch wenn ich von der Band seit der Reunion nicht mehr viel halte, so finde ich es trotzdem absolut unterste Schublade die mit Freimüll gleichzusetzen. Die Onkelz haben seit ihrem 2ten Album nie wieder Phrasen verwendet die auch nur ansatzweise von Rechten und Rechtsextremen für sich interpretiert und instrumentalisiert werden können. Und genau das ist bei FW eben nicht der Fall, die inhaltlichen Parallelen zum modernen Rechtsextremisums sind erschreckend. Siehe "Wahre Werte". Wie heißt es so schön - "Wehret den Anfängen"!
      Und wenn du schon die Onkelz hier verteidigst dann bleibe bitte bei den Tatsachen und behaupte nicht die Onkelz hätten NIE gewaltverherrlichende Texte gemacht. Das stimmt einfach nicht!

  • Vor 4 Jahren

    Von Laut braucht man eh keine ernst zu nehmende Frei.Wild erwarten. Ist ja schön dass ihr immernoch so cool tut und schreibt, dass man euch damit was schlimmes antut aber das Geld nehmt ihr trotzdem ihr Opfer!

  • Vor 4 Jahren

    Können sich nicht mal ein paar Rastafaris zusammenschließen und eine Anti-Frei.Wild-Band gründen? So im "Kill all the White Man"-Stil, nur in Ernst? Das würde mich mehr amüsieren, als diese billigen Proleten, die mit einem Bein im Treffen der südtirolischen NSU, mit dem anderen in der Marketing-Abteilung von Warner Music stehen.

    • Vor 4 Jahren

      Haben schon die ein oder anderen Versucht und alles was ich bisher gehört war nicht das gelbe vom ei

      Ich Persönlich mag freiwild weil ich eine verbundenheit zu Familie Freunden und Heimat absolutwichtig finde und konservative werte sind (IDR) ja auch nicht aus der luft gegriffen (erlichkeit püntlichkeit all das hast so)

    • Vor 4 Jahren

      Haben schon die ein oder anderen Versucht und alles was ich bisher gehört war nicht das gelbe vom ei

      Ich Persönlich mag freiwild weil ich eine verbundenheit zu Familie Freunden und Heimat absolutwichtig finde und konservative werte sind (IDR) ja auch nicht aus der luft gegriffen (erlichkeit püntlichkeit all das hast so)

  • Vor 4 Jahren

    diese musik muss ja absolut jeder beschissen finden wenn sich sogar fakes mit pseudorechtsoffenen gehabe (alles schon 1000 mal besser gehabt damals bei den drive-by leuten) anmelden und das ganze noch mehr ins lächerliche ziehen.
    kann generell mit so einem Unsinn nichts anfangen. kenne aber eine dickliche Russin die das feiert. also wohl eher so außenseitermukke
    lautuser meint Soundtrack zu pegida etc. naja wenn sowas wenigsten auch im Örtchen bliebe. von mir aus auch im stillen Örtchen

  • Vor 4 Jahren

    frei.wild sind nicht rechts. plappert nicht alles nach, was die medien euch vorsetzen.

    die kastelruther spatzen kommen auch aus tirol und deren texte sind auch von heimatliebe gezeichnet. warum hauen also alle auf frei.wild rauf?

    kann ich euch sagen: fre.wild machen handgemachten rock mit texten die weh tun, weil sie dorthin gehen, was heute nicht mehr gesagt werden darf. da denken uninformierte gleich an die onkelz und mit den onkelz asozieren die uninformierten = rechts. darum hat frei.wild jetzt darunter zu leiden.

    und für die hier, die nicht denken können: wären sie rechts, dann hätte der verfassungsschutz schon längst reagiert oder ihre cds verbotten worden.

    also entweder ihr informiert euch über die band oder haltet endlich den rand

    "wer nichts weiß, wird alles glauben"

    Schöne Grüße an die Vollidioten!

    • Vor 4 Jahren

      ... sprach jemand, der sich in Tiroler Texten in seiner Liebe zu Deutschland bestätigt fühlt ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      dass die kastelruther spatzen schamloser rechtsrock sind ist schon lange bekannt und muss nicht jedesmal wieder ausgegeraben werden

    • Vor 4 Jahren

      als ob man einen unterschied machen müsste. vor allen deswegen weil sie in deutschland am meisten verkaufen.

    • Vor 4 Jahren

      kaum schreibe ich von dicklichen weiblichen fans kommt eine sabrinaK

    • Vor 4 Jahren

      "Was nicht mehr gesagt werden darf"? Was denn genau?

    • Vor 4 Jahren

      @SabrinaK:
      Also sind sie die Stiefelknechte deutscher Nationalisten, verstehe. Immer wieder beruhigend, wenn es Leute gibt, die sich mit einer Band beschäftigt haben und das Wissen darüber mit einem teilen ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Wird ein Mensch, der wegen seiner linken Weltanschauung Steine auf Polizisten wirft, U-Bahnschächte in Brand setzt und Autos demoliert so medial und gesellschaftlich geschlachtet, wie Leute, die nur unter einem wagen Verdacht stehen Rechtsradikale zu sein, weil sie an ihrem Auto die 88 auf dem Kennzeichen stehen haben?

    • Vor 4 Jahren

      @SabrinaK:
      Ich weiß nicht, wie viele Leute während der aus dem Ruder gelaufenen Blockupy-Proteste in Frankfurt verhaftet wurden, weil sie auf ihrem Nummernschild eine "88" stehen hatten ... hast Du genauere Zahlen?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      @Sabina: Was darf denn nicht gesagt werden?

    • Vor 4 Jahren

      Ich habe ebenfalls bewusst eine Kombination mit "88" für mein Kennzeichen gewählt.

      Eigentlich wollte ich die 86 (warum kann man sich denken) Allerdings ist die 88, stehend für Heimathüter, genau so trefflich.

      Angefeimdet wurde ich deshalb bisher aber noch nicht.

    • Vor 4 Jahren

      willst du leugnen, das die band wegen heimatliebe zum opfer geworden ist? anscheinend bist du pro-zensur von unangenehmen meinungen.

      aber scheer ruhig alle über einen haufen. ein witz ist das!

      fakt ist, die band hat nichts unrechtes getan
      fakt ist, man kann ihre alben ganz legal im laden verkaufen!

    • Vor 4 Jahren

      Fakt ist: Billiger Bauern Proll Rock.

    • Vor 4 Jahren

      fakt ist: musik gezielt für niedere Hirnwindungen entworfen um deren ansprüche zu erfüllen

      egal ob Sabrina oder wie das heißt hier faked oder nicht. egal. der Großteil der Fürsprecher argumentiert so

      case closed

    • Vor 4 Jahren

      völlig egal, ob die rechts sind. primär sind sie scheiße.

    • Vor 4 Jahren

      Ich hab kaka in der Hose!

    • Vor 4 Jahren

      garret hier politisch korrekt obwohl er weiland die flamme der Entrüstung ob des diskobrands zündete

      hör mir auf

      wer ist schon politisch korrekt. schlechte musik mit dem sinn unterwürfige Leutchen anzusprechen ist irrelevant
      wers zu ernst meint bekommt schläge zu recht und wers immernoch nicht versteht, dann wird baude vorgeschickt
      weg von der Fahrbahn leute

    • Vor 4 Jahren

      @heimatidiot: nicht nur in der hose. dein kopf ist auch voller scheisse!

    • Vor 4 Jahren

      ich mag heimatfreunde, ich mag alles von diesen Ausgeburten
      ich wünschen mir eh schon seit 6 jahren die drive byler zurück

      einfach ein haufen spaßbremsen mit sonstwelchem Trauma das es hier zu verarbeiten gilt

      diese leute sind so leichte Opfergaben im positiven
      sinne (wacken und cyclonos' wampe lass ich aus Jugendschutz..oder ne das war ja dieser catch_____minusbody) das es schon fast langweilig wird

      früher konnte man sagen: neues massiv Album generiert hate. aber diese Zeiten sind vorbei schnüff

      da natürlich die bratans hier alles genau lesen wird beim nächsten douletime und alben Rezensionen genug Zündstoff generiert
      aber versteh: es muss rappeln

    • Vor 4 Jahren

      witze über catch und co sind genrerell nicht mehr witzig, da es hier schon so wiederholend kommt wie das wort" generiert"
      man kann ableiten. z.B unter geronten, aber ich will diese beiden haarwaschasylanten nicht weiter benennen

      es geht hier immerhin um eine Tiroler Combo mit deutschen fans

    • Vor 4 Jahren

      Verehrter Paranoid_Android

      ich weise dich gerne darauf hin, dass diesen sinnentleerten Einzeiler nicht ich, sonder jemand namens He L matfreund verfasst hat, der mich anscheinend nicht leiden kann.

      Natürlich bin ich auch nicht Sabrinas Meinung. Frei.Wilds Botschaft wird wahrgenommen und das nicht zu knapp. Sie polarisieren natürlich etwas, aber das gehört seit jeher für eine zünftige Rockkapelle die etwas auf sich hält dazu, oder?

    • Vor 4 Jahren

      @SabrinaK:
      Frei.Wild sind nicht wegen Heimatliebe zum Opfer geworden, sondern weil sie erstens sehr kalkuliert sowohl in musikalischer als auch teilweise in textlicher Hinsicht in exakt die Lücke gedroschen haben, die die Onkelz nach ihrem endgültigen und immerwährenden Adioz hinterlassen haben. Zweitens haben sie ewig gebraucht, um ihre Hintern auf Tiroler Niveau anzuheben und klare Ansagen abzugeben; auch hier 'ne Parallele zu den Onkelz - man hat ja gut aufgepaßt -, daß man sich gekonnt zwischen alle Stühle setzt, um möglichst schnell Presse zu bekommen und sich in alle Richtungen nach der Zielgrupppe umschauen zu können. Ein paar mehrdeutige Textpassagen noch dazu, gewürzt mit ein paar Fakten aus der Vergangenheit der Mitglieder, noch ein paar Skandälchen - fertig ist der bräunliche Brei, ohne wirklich zu schaden.
      Frei.Wild hat sich von Anfang als einer der legitimen Onkelz-Nachfolger präsentiert ... und da wundert Dich, daß die Presse sich auf sie stürzt? Wenn man eine Sache von Frei.Wild lernen kann, dann daß das Konzept der Onkelz mindestens so brillant wie die Musik scheiße ist, so daß es auch bei anderen Bands hervorragend funktioniert.

      Ich bin nicht pro-Zensur von unangenehmen Meinungen, ganz im Gegenteil. Ich hätte aber gerne mehr als ungelenke Sextanerlyrik, billiges Kalkül und Phrasendrescherei. Oder anders gesagt: ich hätte gerne Überzeugungen oder Pläne, die auf einem vernünftigen Fundament stehen, gerne auch mit Begründungen und Argumenten. Ich find's super, daß es Frei.Wild in ihrer Heimat gefällt. Ich find's auch klasse, daß die Onkelz sich als gute Band empfinden. Aber ich muß es nicht bei jeder Gelegenheit unter die Nase geschmiert bekommen, erst recht nicht unbegründet und in unangenehmer Verpackung, geschweige denn mit dieser Attitüde, die seit Amtsantritt unserer Frau Kanzlerin das Gütesiegel "alternativlos" trägt.

      Wenn eine Band "nichts Unrechtes" getan hat ... wäre das dann nicht eine doppelte Verneinung und sie hätte dann etwas Rechtes getan?
      Man kann ihre Alben ganz legal in jedem Laden kaufen. Man muß es aber nicht.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      auch buchstabendreher gehören dazu
      lustig wie ein farid bang Album. nach dem erkennen folgt die Ernüchterung
      naja mal gespannt was die leute mir noch bieten können, aber dafür muss noch viel mehrt aufwand erfolgen
      also haut rein ihr freiwilden heimatlangobärtigenpartrioten.
      da muss mehr kommen, das ist noch zu langweilig

    • Vor 4 Jahren

      hier in diesem dauersandwitch mit dem grüßer ist natürlich behindert

    • Vor 4 Jahren

      Ihr hättet zumindest gerne, dass es polarisiert. Leider tut es das gar nicht mehr, dafür ist die Musik einfach zu schlecht und die Texte zu gewollt.

    • Vor 4 Jahren

      verdammt..hier wurde gewollt zu polarisieren versucht.., jetzt gehen mir hier eine menge an illegal gewürzten Tiroler speckbrotem abhaben ob deines lückenlosen aufklärungsmanifest

    • Vor 4 Jahren

      Wtfi FW? Muss ich die kennen? Denke Nein! Ob "verbotten" oder nicht.

    • Vor 4 Jahren

      @ Sabrina FW sind sehr national-konservativ eingestellt. Also RECHTS. Informiere dich bitte richtig.

    • Vor 4 Jahren

      Alter Schwede, ich kannte ein paar der Anschuldigungen gegen die Band, aber nach dem Interview finde ich es extrem verlogen, sie nicht als opportunistische Rechts-Rock Band zu bezeichnen, die einfach gemerkt haben, dass man mit zweideutigen, nationalistischen Parolen, gepackt in billigsten Mainstream-Rock, viel mehr Kohle machen kann, als als Kaiserjäger. :)

  • Vor 4 Jahren

    Schon einmal vielen Dank an alle, die hier im Thread zu Gunsten meiner Unterhaltung posten. Spezielles Lob an SabbelK und Heimatadolf. Ohne Euch wäre solch ein Thread nicht einmal halb so lustig. Weiter so, Sieg... oh Moment, die Frei.Gäule sind ja nicht rechts, also Prosit oder sonst was...