laut.de-Kritik

Ü-60-Party mit Baby Spice und Robbie Williams.

Review von

Das mittlerweile vierte Soloalbum von Ex-Spice Girl Emma Bunton flüchtet sich in Nostalgie: Acht der zehn Tracks sind Coverversionen. Dazu kommen zwei selbst geschriebene Songs plus einem Duett mit Ex-Take-That-Star Robbie Williams - ein wohl unvermeidliches Spice Girls-Cover ("2 Become 1"). Ziemlich viel Ex und Retro alles in allem, optisch in Pastelltöne und musikalisch in smoothe Sixties-Pop-Soße getaucht.

Das wirkt im Brexit-Jahr 2019 so dermaßen harmlos und unverbindlich, dass die aktuelle Marmite-Kampagne radikaler wirkt - "Dividing the nation since 1902". In Großbritannien retten sich Menschen derzeit entweder in Sarkasmus, ob ihres exzentrischen Gebarens, oder die in einen nostalgisch englischen Plüschtraum: Zu Letzteren zählt Baby-Spice, die mit braven Coversongs von Klassikern wie "I Only Want To Be With You" oder dem mit Kind gesungenen "Here Comes The Sun" der Beatles aufwartet.

Im Intro von "Here Comes The Sun" fragt übrigens der Sohnemann, warum Mamma denn das Lied so gerne mag: Natürlich, weil da der Sprössling zur Welt kam, so Mutti lachend und mit Tränen in den Augen, bevor dann der Song los trieft. Und ja, es ist so kitschig wie es klingt. Auch Lieder, die aus dem Jahr 2000 stammen, klingen in Buntons Version seltsam altbacken, etwa der stumpfe House-Track "Don't Call Me Baby" von Madison Avenue, der hier mit Latino-Klängen auf Ü-60-Party getrimmt wird.

Der "Höhepunkt" des Albums, das Spice Girls-Memorial-Lied mit Robbie zeigt indessen nur, wie gut eigentlich Kylie Minogue ist: Wo diese perfekt die Pop-Oberfläche bespielt, unter der man Coolness ahnen könnte, bleibt Emma Bunton stets im putzigen Pastellpop verhaftet, hinter dem sich nichts anderes verbirgt als eben putziger Pastellpop.

Trackliste

  1. 1. Baby Please Don't Stop
  2. 2. I Wish I Could Have Loved You More
  3. 3. Too Many Teardrops
  4. 4. I Only Want to Be with You (Featuring Will Young)
  5. 5. Don't Call Me Baby
  6. 6. You're All I Need to Get By (Featuring Jade Jones)
  7. 7. Come Away with Me (Featuring Josh Kumra)
  8. 8. Emotion
  9. 9. 2 Become 1 (Featuring Robbie Williams)
  10. 10. Here Comes the Sun

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Emma Bunton - My Happy Place €12,59 €3,00 €15,59
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Emma Bunton - My Happy Place (Deluxe) €14,69 €3,00 €17,69

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Emma Bunton

Ins internationale Rampenlicht rückte Emma Bunton mit einer nur allzu bekannten Mädchenband, deren Karriere der Welt prickelnde Details über die Künstlerin …

1 Kommentar mit 3 Antworten