Porträt

laut.de-Biographie

Data Luv

Das Internet ist ein wahnwitziger Ort. Wo früher eine Karriere selbst in ihren sprunghaftesten Phasen Arbeit, weitreichende Netzwerke und eine lange Kette an durchgereichten Demos und Plänen eingefordert hat, gibt es irgendwann Instagram. Dort hat ein fünfzehnjähriger Junge namens Data Luv, benannt wohl nach dem gleichnamigen RIN-Song, Ufo361 ein paar Songs geschickt, wurde gesignt und war am nächsten Tag so etwas wie ein Star.

Doubletime: Farid bereut, Favorite hört auf
Doubletime Farid bereut, Favorite hört auf
George Floyds musikalisches Erbe. Pizza-Engpass bei Capital Bra. Rapper entern Küche und Vogue, eine Rapperin die Mötley Crüe.
Alle News anzeigen

Es fällt dementsprechend absolut nicht leicht, den Pfad des Jungen nachzuvollziehen. Man weiß anhand der Tatsache, dass er sich 2019 regelmäßig als fünfzehnjährige Sensation betitelt, immerhin, dass er 2003 oder 2004 geboren sein muss. Damit hören die bekannten Trivia-Fakten über Data Luv aber auch schon auf. Es erscheint ja auch nur verständlich, dass man das Privatleben eines Jungen, der noch nicht einmal Bier kaufen darf, am besten weit vom Internet fern hält.

Anfangen hat der Spuk für die Öffentlichkeit angeblich damit, dass Ufo361 mit seinem Hauslabel Stay High ein neues Signing ankündigt. Das Stunt-Marketing funktioniert, nach ein paar mysteriösen Instagram-Posts enthüllt er, Data Luv sei besagtes Signing. Ein Dude, den er schon mit seinen ersten Postings als krasses Talent für sein Alter anpreist und der sich mit dem Ziegen-Emoji schmückt, das oft als Kürzel für das Kürzel "G.O.A.T." (für "Greatest Of All Time") steht.

Es vergeht nicht viel Zeit, bis Data Luv auf Ufos Single "Shot" das erste Mal selbst in Erscheinung tritt. Seine Stimme schrill, sein Auftreten noch etwas ungestüm, aber man spürt definitiv, dass er ein Gefühl und ein Verständnis für den amerikanischen Trap-Sound mitbringt, den Ufo in seinem Team schon seit jeher sucht.

Data Luv - Stars
Data Luv Stars
Der klägliche Griff nach den Sternen von Ufo361' Schützling.
Alle Alben anzeigen

Mit "Now" legt er nur wenig später nach und veröffentlicht den Vorboten zu seinem Solo-Album, das auch wieder "GOAT" heißt. Im Musikvideo präsentiert er sich mit allem möglichen Humor, mit Albernheiten und Meme-Brandbeschleunigern, die zwar im wirklichen Zeitgeist nur bedingt Spuren hinterlassen, aber dafür auf den Pausenhöfen Lauffeuer auslösen. Data Luvs Klickzahlen sprechen für sich.

News

Alben

Data Luv - Stars: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2021 Stars

Kritik von Dominik Lippe

Der klägliche Griff nach den Sternen von Ufo361' Schützling. (0 Kommentare)

Data Luv - GOAT: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2019 GOAT

Kritik von Yannik Gölz

Flashbacks zum Schulsport: Rap wie Reckturnen. (0 Kommentare)

Surftipps

Noch keine Kommentare