laut.de-Kritik

Sympathisch und frisch: Progrock aus Buffalo, NY.

Review von

Energisch, frisch, fröhlich: Kaum zu überhören, dass die Jungs viel Spaß beim Einspielen der zehn Songs hatten. Mit Herzblut und entzückend melodiösen Riffs legen sie eine sympathische Alternative-Platte auf den Tisch. Wie hatte Sänger Dave Raymond in einem Interview gesagt? "I'm glad to write the music I want to write and have everybody in the same mindset."

Das hervorragend harmonierende Quartett besteht nunmehr seit knapp zwei Jahren. Produzent der aktuellen Platte war Jayson DeZuzio, der bereits für My Chemical Romance und Coheed And Cambria an den Reglern drehte. Zu immer gut temperiertem Gedudel würzen Damiera eine Prise Alien Ant Farm und ein Quentchen Dashboard Confessional. Alles sehr bekömmlich.

Ihre Fähigkeiten an den Instrumenten ist beeindruckend und sorgt für einen Sound, der Emotionen wecken kann. Was gleichzeitig Makel und Stärke der Band ausmacht: Daves Vocals. Der eine mag sie, der andere nicht. Doch gerade weil sein Stimmchen nicht jedermanns Sache ist, formt Mr. Raymond die Songs eben ganz speziell.

Der Opener "Immure" gibt einen ersten Vorgeschmack auf den Charakter des Debüts: Immerzu flott unterwegs und ganz nach dem Motto "Quiet is loud"! "Lessons" dagegen trumpft durch bedächtige Lyrics und eine ruhigere Herangehensweise auf. Erst "Via Invested" gibt noch mal gehörig Stoff und pulvert jede Menge gute Laune in die Ohrmuschel. "I Am Pulse" leitet schon die Listeninghalbzeit ein: Das Debüt rennt bis dato gerade mal knappe 16 Minuten.

Der nächste Schmetterer heißt zweifelsohne "Departueres". Rein instrumental angelegt, lädt der Track zum Schwelgen ein. Sanft und behäbig sucht sich "Flora:Yield" mit tollen Riffs seinen Weg. Nur dessen Nachfolger stellt die Nummer sachte in den Schatten: "Broken Hands" erweist sich als ständiger Wechsel zwischen Dramatik und Ausgelassenheit bei instrumentaler Kopfarbeit. Unverwechselbar! Nachdem dann auch "Obssesions" verklungen ist, frage ich mich erwartungsvoll, wie das nächste Album klingen mag.

Trackliste

  1. 1. Immure
  2. 2. Lessons
  3. 3. M(US)IC
  4. 4. Via Invested
  5. 5. I Am Pulse
  6. 6. Ember Eason
  7. 7. Departures
  8. 8. Flora: Yield
  9. 9. Broken Hands
  10. 10. Obsessions

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Damiera – M[Us]Ic €25,88 €3,00 €28,88

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Damiera

Damieras Geschichte nimmt Anfang 2005 in Buffalo, New York ihren Lauf. Zu diesem Zeitpunkt lösen sich gerade League auf. Deren Sänger und Gitarrist …

Noch keine Kommentare