Kinder der Achtziger! "Tron" feiert ein Comeback. Das ebenjenes von oben bis unten mit einem fantastischen Corporate Design durchgestylt wurde, setzt der freudigen Erregung ob des nahenden Kinostarts des Films ein Sahnehäubchen der Extraklasse auf.

Begibt man sich auf die Suche nach den passenden …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Gänsehaut pur, den Rest können die Anderen essen...

  • Vor 10 Jahren

    Viel zu viel gleichklingende Tracks, und wer hat eigentlich den beiden gesteckt dass mehr Streicher = besser?

  • Vor 10 Jahren

    @arahf (« Ohne es gehört zu haben: Klassiker! »):

    nix für ungut, aber dass ist dasselbe wie wenn ich sagen würde du wärst ein Idiot, ohne dich zu kennen.

    Was ich natürlich niemals tun würde.

  • Vor 10 Jahren

    @Cafcow

    Wo du recht hast...

    Nachdem ich's nun gehört hab kann ich bei meiner ersten, zugegebenermaßen etwas aus dem Nichts getätigten Meinung, bleiben :)

  • Vor 10 Jahren

    dann ist gut :D
    Der Rest ist ja dann eben Geschmackssache, über die man niemals streiten oder diskutieren sollte :)

  • Vor 10 Jahren

    Mag ja mit dem Film toll sein, was weiss ich, aber das Album ist definitiv uninspirierter Standardkram.

  • Vor 10 Jahren

    Der wohl beste orchestrale-elektronische Soundtrack, den ich bisher gehört habe. Es ist ein einziger Genuss die Zusammenarbeit zwischen Daft Punk und Joseph Trapanese zu hören, sehr empfehlenswert (natürlich sollte für maximalen Genuss man den Film gesehen haben) ... eignet sich auch hervorragend beim Autofahren, besonders nachts ;)

  • Vor 9 Jahren

    @HeißeBlonde1991 (« Schade. Schon fast Etikettenschwindel. Daft Punk sind super, aber hier?
    Die Streicher und Bläserarrangements sind dermaßen Filmklischee, wenn da nicht Daft Punk draufstehen würde, keiner würds merken.
    Echt schade.
    Wenige Ausnahmen wie das Stück zu den End Titles zeigen das sonst vergebene Potential. Mehr elektronische Spielerei. Mehr Sound der (C64-)Demo-Szene. DAS wäre cool und in Kombination mit einem Tron-Film ein Kunstwerk.
    Ich wiederhole: Echt schade. »):

    Du wiederholst dich!

  • Vor 9 Jahren

    Der Film zur Musik ist auch ganz ok. :D

  • Vor 7 Jahren

    Pro:
    Es kann sein, dass ich einfach schon zu lange Daft Punk Fan bin,
    aber ich finde den Soundtrack gelungen, besser als "Irreversibel"!
    Man hört Daft Punk raus und ja es ist ein Soundtrack und kein Album wie "Discovery".
    Der Preis ist in Ordnung (für die Special Edition), aber

    Contra:
    Das in der Special Edition trotzdem nicht alle Song dabei sind, ist eine Frechheit!
    Sea of Simulation, Outlands Part II und Father and Son muss man sich von iTunes und Amazon runterladen (also nur digital).

    Das ist wirklich eine verdammte Frechheit, genau wie meiner Meinung nach das "Bonus" Material:
    1.CD - Ein Link auf ein Bonusbreich, wo es Video's gibt, die es teilweise in bessere Qualität auch bei Youtube gibt!
    2.CD - Verpixelte Videos...lieber hätte ich hier noch die drei anderen Songs gehabt (die übrigens auch noch draufgepasst hätten).

    Fazit: Für "Hardcore" Daft Punk Fans eher nichts, weil kein Album. Für Musikliebhaber aber ein gelungener Soundtrack!