Der gute Chris behält recht: "Manche mögen das Konzept von vorn herein nicht – ohne es gehört zu haben." Wer mal was scheiße finden will, ist nur schwerlich vom Gegenteil zu überzeugen. Cornell spricht natürlich über erste Reaktionen auf sein drittes, mit Clubpop-Meister Timbaland kreiertes …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Naja. Soundgarden fand ich jetz nich sooo toll. Audioslave war ganz geil, aber das neue Zeug. Ney danke.

  • Vor 13 Jahren

    jammerschade, kann ich da nur sagen. gebe zu bislang nur auszüge vom album gehör zu haben. aber das hat gelangt!
    Soundgarden, Temple of the dog, audioslave, solo und nun die timbaconection - Inkonsequenz kann man dem ex-grunger wirklich nicht unterstellen. nur leider konsequent abwärts. muss man dann wohl unter teilzeitruhestand mit aussicht auf die schnelle kohle aber unehrenhafter pension abbuchen...

  • Vor 13 Jahren

    HAHA!
    Wie krass ist das denn?
    War ich einen Monat so in Arbeit versunken, dass ich nichts vom cornellschen Output mitbekommen habe?!
    War vorgestern im Mädchenmarkt und habe die neue Cornell blind (wie so viele andere Scheiben vorher auch schon) gekauft.
    Da ich 'n paar anderen neuen Scheiben den Vortritt gegeben habe, lief die Cornell erst gestern nachmittag im Player.
    Mir fehlten die Worte und mein Mund blieb 'ne Weile offen stehen.
    Und fuck! Ich bin die letzten Jahre so ein Wimp geworden, dass ich die Mucke einfach lauter gedreht habe!
    Und könnte ich wie Justin tanzen, hätte ich das wahrscheinlich getan ... LOL

    Unglaublich.

  • Vor 13 Jahren

    Scheisse - ich muss das Ding schon wieder in den Player legen ...!

  • Vor 13 Jahren

    ...ich muss doch jetzt auch mal meinen Senf zu den ganzen Posts hier geben. Es ist schon traurig, wie gering doch der Horizont von einigen Usern hier ist. Damit meine ich nicht die Leute, denen die Platte nicht gefällt, sondern all die Heuler, die sich übelst herablassend über die Scheibe auslassen und ihre jämmerlichen Mutmaßungen von "der verkauft sich"..."dem gehts nur um die Kohle"..."wie kann man nur so tief sinken und jetzt den Hip Hopper markieren" zum Besten geben. Dazu kann ich nur sagen: der Mann hat eben einen musikalischen Horizont, der einigen von euch leider abgeht. Sicher muß man das nicht gut finden, was er jetzt macht. Fand es auch gewöhnungsbedürftig, aber es ist eben ein musikalisches Projekt, der Versuch, mal etwas Anderes zu machen. Mir geht es so auf den Sack, dass manche Menschen meine, sie hätten die Ahnung über Musik gepachtet. HEy...ACDC und Motörhead machen seit Jahrzehnten die gleiche Musik...who cares??? sie sind gut darin. Korn hat gesehen, dass ihr Konzept zieht und hat direkt 28 Alben auf den Markt geschmissen...na und? Sie haben Spaß daran. Iron Maiden macht Metal, der seit Jahrzehnten nicht mehr "in" ist. Trotzdem sind sie geil. Und Chris Cornell switched eben mal zwischen Musikrichtungen. Im Übrigen ist es meiner Ansicht nach genau das Gegenteil von kommerziell. Es war zu erwarten, dass viele Anhänger seiner Musik diesen Weg scheiße finden und es ist nicht zu erwarten, dass Timbaland-Fans das unbedingt kaufen. Also...alles in allem: mal offen sein für Neues!

  • Vor 13 Jahren

    @Cosmomusician (« ...ich muss doch jetzt auch mal meinen Senf zu den ganzen Posts hier geben. Es ist schon traurig, wie gering doch der Horizont von einigen Usern hier ist. Damit meine ich nicht die Leute, denen die Platte nicht gefällt, sondern all die Heuler, die sich übelst herablassend über die Scheibe auslassen und ihre jämmerlichen Mutmaßungen von "der verkauft sich"..."dem gehts nur um die Kohle"..."wie kann man nur so tief sinken und jetzt den Hip Hopper markieren" zum Besten geben. Dazu kann ich nur sagen: der Mann hat eben einen musikalischen Horizont, der einigen von euch leider abgeht. Sicher muß man das nicht gut finden, was er jetzt macht. Fand es auch gewöhnungsbedürftig, aber es ist eben ein musikalisches Projekt, der Versuch, mal etwas Anderes zu machen. Mir geht es so auf den Sack, dass manche Menschen meine, sie hätten die Ahnung über Musik gepachtet. HEy...ACDC und Motörhead machen seit Jahrzehnten die gleiche Musik...who cares??? sie sind gut darin. Korn hat gesehen, dass ihr Konzept zieht und hat direkt 28 Alben auf den Markt geschmissen...na und? Sie haben Spaß daran. Iron Maiden macht Metal, der seit Jahrzehnten nicht mehr "in" ist. Trotzdem sind sie geil. Und Chris Cornell switched eben mal zwischen Musikrichtungen. Im Übrigen ist es meiner Ansicht nach genau das Gegenteil von kommerziell. Es war zu erwarten, dass viele Anhänger seiner Musik diesen Weg scheiße finden und es ist nicht zu erwarten, dass Timbaland-Fans das unbedingt kaufen. Also...alles in allem: mal offen sein für Neues! »):

    Der Post gefällt mir :D

    Seh ich alles genauso, mir gefällt das Album obwohl ich mit som Kram wie Hip-Hop nich viel anfangen kann.
    Und wer kann den hier von "er verkauft sich" sprechen...Er hat nur mal was Neues ausprobiert und ist nicht gleich mit Britney Spears auf süßen Ponys durch eine Arena für eine Pepsi-Werbung gereitet. Also kriegt euch mal wieder ein, so etwas "Experimentelles" werdet ihr ja wohl überleben. =)

  • Vor 13 Jahren

    Ihr versteht das nicht. Ich und viele hier sind sehr wohl offen für neues, keine Frage. Ich, bzw. wir finden das Album einfach nur grottenschlecht, das ist alles.

  • Vor 13 Jahren

    gueli

    Doch, habe ich.. ähm, hatte ich mich da nicht im Eingangsposting drauf bezogen?

  • Vor 13 Jahren

    Nach wie vor ne tolle Platte. :)

  • Vor 13 Jahren

    Schon wieder vergessen dieses grottige Machwerk.