Huch! Wo kommt der denn jetzt auf einmal her? Charlie Winston! Was für ein spießig klingender Name. Was für ein Album. Herrlich.

Der wanderlustige Brite, der gerade einmal die 30 Lenze-Grenze überschritten hat, kredenzt ein Werk, das vor smarten Lebensweisheiten nur so strotzt. Humorvoll vorgetragene …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @sjtaenpohtatna (« das ja toll, das andere meinungen hier so toll akzeptiert werden, und das von einem "Senior Member Gold"... schwaches bild. »):

    Müsste langsam bekannt sein, wer hier trotz Senior Platin immer wieder den gleichen Hater-Rotz schreibt. Hat ja hier keinerlei Konsequenzen, leider.

  • Vor 11 Jahren

    @sjtaenpohtatna (« das ja toll, das andere meinungen hier so toll akzeptiert werden, und das von einem "Senior Member Gold"... schwaches bild. »):

    überwiegend akzeptiere ich andere meinungen.

    aber die forderung nach einer "objektiven" musikkritik ist einfach völlig blödsinnig!

  • Vor 11 Jahren

    @Paranoid_Android (« @sjtaenpohtatna (« das ja toll, das andere meinungen hier so toll akzeptiert werden, und das von einem "Senior Member Gold"... schwaches bild. »):

    überwiegend akzeptiere ich andere meinungen.

    aber die forderung nach einer "objektiven" musikkritik ist einfach völlig blödsinnig! »):

    Naja, Paranoid Android hat gewissermassen recht, jede Musikrezension hier ist bis zu einem gewissen Punkt doch sehr subjektiv.

    Nichts desto trotz finde ich das Album nach dem ersten anhören grandios, wird sicher bald gekauft. Für mich geht die Höchstwertung ganz in Ordnung. :D

  • Vor 11 Jahren

    @Hard Times («
    Naja, Paranoid Android hat gewissermassen recht, jede Musikrezension hier ist subjektiv. »):

    fixed.
    man kann musik nicht objektiv bewerten.

  • Vor 11 Jahren

    So, auf Grund der Jubel-Arie von Alex besorgt, gehört und... begeistert.

    In der Tat ein Wahnsinns-Album eines außergewöhnlichen Künstlers. Der Anfang geht geil nach vorne, zum Ende hin viel ruhigeres, aber immer kreativ, souverän, angenehm und super!

  • Vor 11 Jahren

    Sehr feines Album. Obwohl ich momentan die Höchstwertung (noch) nicht auspacken möchte, sind **** auf jeden Fall drin.
    Beachtlich, welche Bandbreite der Mann an den Tag legt. Ich habe das Gefühl, in so ziemlich jedem von Alex genannten Genre oder Musikbereich könnte Mr. Winston reüssieren.

    Und er erbringt den Beweis, daß tolle Musik und MTV kein grundsätzlicher oder ständiger Widerspruch in sich ist.

    Mischt seine Schwester auch auf Track 9 (I´ m A Man) mit? Sie hört sich übrigens wunderbar an.

  • Vor 11 Jahren

    Freut mich sehr,dass Charlie Winston durchstartet. 2007 ist er mit seiner Band als Vorgruppe bei Peter Gabriel´s Summer Tour aufgetreten und ich hab ihn da gesehen und fand ihn schon toll.
    Nach dem Konzert hat er sich noch unter die Fans gemischt und war ganz verwundert, dass viele von uns seine CD haben wollten, die er dann mal eben holte.
    Die hieß da aber noch "Make Way", teilweise gleiche Lieder, die er aber dann wohl noch mal neu arrangiert hat. Hobo hat er in leicht anderer Version damals schon auf der Bühne gebracht.
    Super Typ, super Musik......
    Thanks to Peter.....

  • Vor 11 Jahren

    @Schikse77:

    Habe dem auch auf dem Peter Gabriel Konzert gesehen, Gelsenkirchen/Amphitheater.

    Da war er nicht schlecht, ist aber leider ein wenig untergegangen im Vorprogramm. Schade eigentlich, aber hat ja auch nicht wirklich zu Peter Gabriels Musik gepasst...

  • Vor 10 Jahren

    Der Opener "In Your Hands" kam mir in der Beschreibung zu kurz: Fantastisch! Wie man dieses Thema so musikalisch verpacken kann, ist einzigartig. Insgesamt finde ich das musikalische Spektrum von C.W. außergewöhnlich - auch in seiner Qualität. Freue mich schon auf sein Konzert in der Frankfurter "Batschkapp".

  • Vor 9 Jahren

    Wunderwunderwundervolles Album! Höre es seit 2010 so gut wie täglich und ich bekomm nie genug davon.
    Hab ihn auch schon live erlebt und sogar ein bisschen mit ihm gequatscht, der Typ ist ein Genie!
    Charlie ftw :)