Nach unzähligen Singles und Freetracks sucht uns Capital Bra nun endgültig mit seinem kompletten Album heim, und das auch noch zwei Wochen früher als geplant: "CB6" wurde bereits im Vorfeld geleakt.

Themenvielfalt und auch die musikalische Untermalung haben die Singles "Benzema", "Prinzessa", …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Monaten

    Endlich wurde mal Klartext über diesen Lappen gesprochen.

  • Vor 4 Monaten

    Ungehört 0/5 brraaa ra ra

  • Vor 4 Monaten

    jetzt ma ohne scheiß. kann man ohne migrations hintergrund sowas ernsthaft hören? die übernehmen uns doch, ich sags euch! und wir unterwerfen uns!!! bald sitzt du beim bürgeramt und dann so brauchst n perso bra? schieb erst ma para rüber du lelek lelelelele ek das könn wir doch nicht wollen???!!!!

    • Vor 4 Monaten

      was willst du? ich mein das ersnt!

    • Vor 4 Monaten

      der hat 3 millionen instagram abonnenten. überlegt euch das mal. 3 millionen. wir werden sowas von überrannt von russen und arabern.

    • Vor 4 Monaten

      lel, ist das jetzt der Rechtsausleger-Fakeaccount von avon oder was ist los? :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Das, oder die Saat von Berufsfakes wie Bomberpilot und seiner Klonarmee ist aufgegangen... :rolleyes:

    • Vor 4 Monaten

      Aber so gefühlt gehen doch diese "Berufsfakes" in letzter Zeit stark zurück, abgesehen von Typen wie Sancho und dem Scientologen...oder kommt mir das nur so vor?

    • Vor 4 Monaten

      Ich bin nich derjenige.....

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Russen wären ja noch ok. Die schmierigen Araber sind die vor denen wir uns in Zukunft noch sehr in Acht nehmen müssen #realtalk #scurr #brabrabra

    • Vor 4 Monaten

      jaja fake und sein scheiß. noch mal ich meine das tot ernst. geh mal auf die straße, da sprechen schon kinder ohne migrationshintergrund kanakisch. in 10 jahren ist das die mehrheit. schaut dann mal in supermakrt. dann kostet das kg schwein 30€, einfach weil da nur noch ne minderheit, also wir nach fragen. fängt doch jetzt schon an. guck mal in netto, da breitet sich auch schon der halal scheiß aus. das fängt mit ner kleinen ecke im regal an, aber bald war es dass mit schweinesteaks fürs grillerschen. können ja nich alle so scheuklappen wie ihr haben!

    • Vor 4 Monaten

      Ohje, das Fakegetrolle wird ja immer besser. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      bring doch mal gegenargumente. sonst bist du der troll. spast

    • Vor 4 Monaten

      das ist kein rechtes getrolle. bin bestimmt kein nazi. aber der markt wird das am ende regeln. guck mal in den innenstädten, eine shisha bar an der anderen. erst gibt es immer mehr von den ihrem zeug, dann gibt es kein schwein mehr, dann sitzen die in unseren parlamenten, dann ist die sprache weg und am ende haben wir nix mehr zu melden.

    • Vor 4 Monaten

      und wenn gleich jemand meine argumente wegen der rechtschreibung klein macht. hab lrs und kann es nicht besser aber ändert nichts an meinen argumenten!

    • Vor 4 Monaten

      du hast recht. in frankreich hat sich nun aus protest gegen die islamisierung die kathedrale notre-dame selbst entzündet ^^

    • Vor 4 Monaten

      das augenmaß, welches man als lauch.de moderator mitbringen muss um den Zensor zu geben und zu löschen sind 1,5 flaschen korn, oder?

    • Vor 4 Monaten

      was hab ich denn geschrieben was löschen rechtfertign würde? ich habe niemanden beleidigt. noch lacht ihr. und nacher will es niemand kommen sehen haben

    • Vor 4 Monaten

      Wenn Leute wie du die Alternative darstellen, werde ich beim nächsten Besuch in der Shishabar mal ne Mail an Netto schreiben, wie spitze ich die Halal Ecken finde :)

    • Vor 4 Monaten

      was heißt denn alternative? wir brauchen lösungen. das kann man doch nicht wollen. dann geht ma auf die schulhöfe und in de jugendzentren. dann werdet ihr sehen was da läuft, der abgesang auf unsere kultur.

    • Vor 4 Monaten

      Bitte füttert diesen Troll nicht. Ist doch crystalclear, dass er ein Oster-Fake ist.

    • Vor 4 Monaten

      nur weil du keine argumente hast bin ich ein troll?

    • Vor 4 Monaten

      was klar auf der hand liegt ist das die jetzt schon in den innenstädten überhand nehmen. bald ist wie in paris. da fährst du durch die randbezirke und siehst kein weißes gesicht mehr. aber ihr wollt das nich wahr haben

    • Vor 4 Monaten

      Nazi-Fakes sind irgendwie eher so 2016.

    • Vor 4 Monaten

      "was klar auf der hand liegt ist das die jetzt schon in den innenstädten überhand nehmen."

      Nein, tun "die" (eigentlich machst du es dir zu einfach, wenn du so viele Leute zu einer undifferenzierbaren Masse zusammennimmst) nicht. Auf jeden von "denen" kommen immer noch zehn von "euch".

      "bald ist wie in paris. da fährst du durch die randbezirke und siehst kein weißes gesicht mehr. aber ihr wollt das nich wahr haben"

      Wäre tatsächlich schlecht, falls das so kommen sollte. Das läge dann aber nicht an der Anzahl von denen, sondern an schlechter Politik, also das Problem sind nicht "die", sondern die soziale Ungleichheit und die Konzentration von sozial Schwachen in Ghettos.

      "geht ma auf die schulhöfe und in de jugendzentren. dann werdet ihr sehen was da läuft, der abgesang auf unsere kultur."

      Egal auf wie viel Schulhöfen du schon warst, ein objektives und repräsentatives Bild kannst du dir so nicht machen. "Unsere" Kultur gibt es nicht, das wäre eine grobe Vereinfachung einer sehr vielfältigen Kulturhistorie und -gegenwart.

    • Vor 4 Monaten

      "geh mal auf die straße, da sprechen schon kinder ohne migrationshintergrund kanakisch. in 10 jahren ist das die mehrheit."

      Warum sollte das in zehn Jahren die Mehrheit sein :D Abgesehen davon, Sprache lebt, verändert sich durch Einflüsse von anderen Sprachen, ein großer Teil "unserer" Wörter kommt aus anderen Sprachen.

      "schaut dann mal in supermakrt. dann kostet das kg schwein 30€, einfach weil da nur noch ne minderheit, also wir nach fragen."

      Dafür müsste dass dann aber auch erstmal eine Minderheit sein, die Schwein ist. Es ist aber die überwältigende Mehrheit. Und die Schweinefleischindustrie ist auch viel zu wichtig, der Markt wird nicht zulassen, dass diese zu deinen Lebzeiten abgeschafft wird.

      "fängt doch jetzt schon an. guck mal in netto, da breitet sich auch schon der halal scheiß aus. das fängt mit ner kleinen ecke im regal an, aber bald war es dass mit schweinesteaks fürs grillerschen. können ja nich alle so scheuklappen wie ihr haben!"

      Es gibt halt eine Minderheit in D von Menschen, die sich gemäß den religiösen Regeln des Islam ernährt. Große Unternehmen reagieren darauf, um Gewinn zu machen. Daraus eine Ausbreitung geschweige denn ein "Überrennen" abzuleiten geht nicht.

      Im Großen und Ganzen wirkt es so, als hättest du eine Abneigung gegenüber Mitbürgern mit Migrationshintergrund und als würdest du dir Sorgen machen, dass du eines Tages in Deutschland gegenüber "denen" in der Minderheit sein könntest. Zum zweiten kann ich dich beruhigen. Bevölkerungsentwicklungsstatistiken deuten nicht darauf hin, dass das zu deinen Lebzeiten passieren wird. Zum ersten solltest du Mal in dich gehen. "Die" sind Menschen, so wie du, mit Wünschen, Träumen, Ängsten, Vorurteilen, Bedürfnissen, Mitgefühl, Liebe und Respekt. Auch "die" haben das Recht, so zu leben, wie sie möchten, solange sie nicht die Rechte anderer dabei verletzen. Und wirst du in irgendeiner Weise durch "die" in deiner Art und Weise dein Leben zu leben behindert?

    • Vor 4 Monaten

      ich bin ein künstler ^^

    • Vor 4 Monaten

      Selbst wenn du nur ein Fake bist, ist es trotzdem sinnvoll, deine Thesen zu widerlegen, damit Menschen, die das Lesen und sich nicht sicher sind, was sie von diesen Thesen halten sollen, aufgeklärt werden über den Quatschgehalt.

    • Vor 4 Monaten

      na ein glück bist du der alleinige besitzer der wahrheit. die linken standard argumentationen nachplappern ist immer einfach. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Da der Muppet hinter hardstok ja jetzt befriedigt würde, kann er ja wieder gelöscht werden.

    • Vor 4 Monaten

      Es ist natürlich sehr viel schwieriger und anspruchsvoller Nazi-Sondermüll à la "Schweinefleisch für 30€" abzusondern. Bitte häng dich umgehend weg! :lol:

    • Vor 4 Monaten

      "na ein glück bist du der alleinige besitzer der wahrheit. die linken standard argumentationen nachplappern ist immer einfach."

      Standard argumentationen nachplappern?
      Capslock hat den Ist-Zustand beschrieben.
      Und jetzt verpiss Dich bitte zurück in Deinen braunen Schweinestall.

      ---------

      Warum bleibt so eine Faschoscheisse seitens der Redaktion eiegntlich unbeantwortet aber wenn Craze eine evtl. etwas übertriebene Lobhudelei auf eine weibliche Künstlerin postet, rückt das Löschkommando aus?

    • Vor 4 Monaten

      Wenn wir so was gleich löschen, bestätigt das doch nur die Legende, dass man dergleichen nicht sagen dürfe. Manchmal kommt es mir so vor, als sei hier einer der wenigen Orte, an denen rechte Verschwörungstheoretiker noch mit Realität/Vernunft konfrontiert werden. Deshalb an dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an all diejenigen, die sich hier immer wieder die Mühe machen auf den Schwachsinn einzugehen!

    • Vor 4 Monaten

      Ich sprach ja nicht von Löschung.
      "Warum bleibt so eine Faschoscheisse seitens der Redaktion eiegntlich unbeantwortet"

      Mal ein Statement wie jetzt würde schon zeigen, dass Euch solche Postings nicht vollkommen am Arsch vorbei gehen.

    • Vor 4 Monaten

      Man muss das Ganze etwas differenzierter betrachten. Das Problem sind nicht solche Aussagen, so pauschal und stammtischmäßig sie auch daher kommen, sondern das die Politik es nicht schafft solche Ängste aufzufangen, und diese Leute wieder in die Mitte zu holen. Man kann sowas natürlich easy als rechtes getrolle abtun, und häufig ist es das auch. Aber leider denken mehr Menschen so, als es für eine plurale Gesellschaft auf Dauer tragbar sein wird. Das hat auch nicht in der Flüchtlingskrise seinen Ursprung, sondern hat mit dem kurzsichtig ausgestalteten Gastarbeiterabkommen mit der Türkei aus den 60ern seinen Anfang genommen. Die politische Entwicklung in Zentraleuropa sollte mahnend sein und vielleicht wäre es mal wieder an der Zeit, dass die großen Parteien sich ihrer Situation, trotz wegbrechenden Stimmen, nicht allzu sicher sind. Denn seit dem Tabubruch "große Koalition" hat man einfach den Eindruck, dass man sich relativ sicher seiner Position ist, und munter weiter große Teile der Bevölkerung ignorieren kann. Das heißt nicht, daß ich einen Rechtsruck befürworte, aber ein erstarken von Parteien wie der AFD, ist eben auch nicht die bessere Alternative.
      Demokratie heißt für mich Dialog und nicht Stigmatisierung, auch wenn viele Positionen des rechten Randes nur noch das zulassen.

    • Vor 4 Monaten

      "Man muss das Ganze etwas differenzierter betrachten. Das Problem sind nicht solche Aussagen, so pauschal und stammtischmäßig sie auch daher kommen, sondern das die Politik es nicht schafft solche Ängste aufzufangen, und diese Leute wieder in die Mitte zu holen."

      Leute, die an Chemtrails glauben, den Klimawandel leugnen, im Grunde alles als "Fake-News" ablehen, was nicht in Ihre Blase passt, wollen doch gar nicht wieder "in die Mitte" geholt werden. Die wollen ihren Fremdenhass, ihren Chauvinismus, ihre Ablehnung von allen wissenschaftlichen Erkenntnissen ungestört ausleben. Da ist halt der Flüchtling, der gerade im Mittelmeer ertrinkt schuld am Umstand, dass Ronny in seinem ganzen Leben nichts auf die Reihe bekommen hat.
      Und die faseln dann was von "Bevölkerungsaustausch" und so nem Scheiss. Natürlich will man das Gesindel am liebsten mit nachdenkenden und auch mal mitfühlenden Leuten austauschen!

    • Vor 4 Monaten

      Es gibt natürlich viel getrolle, und viele die schon ziemlich abgedriftet sind. Aber es gibt vielleicht noch mehr, die sich einfach alleine gelassen fühlen mit ihren Sorgen. Auf diese Gruppe beziehe ich mich. Mir begegnen von diesen Menschen jedenfalls wesentlich mehr in meinem Alltag, als von den Hardlinern. Und bevor diese an den rechten Rand abwandern, weil sie sich da gehört fühlen, sollten sie lieber von den rechten Flügeln der etablierten Parteien aufgefangen werden, anstatt pauschal in die Pegida-Ecke abgeschoben zu werden.

    • Vor 4 Monaten

      ich habe euch doch nur ein wenig getrollt. diese ansichten spiegeln nicht 1:1 meine persönlichen wieder. trotzdem mal eine theorie. was ist wenn mal in 30 jahren oder so, die mehrheit in d einen -grob gefasst- migrationshintergrund hat. klar mit ganz unterschiedliche prägungen und so weiter. dann kommen politische akteure, die sich auf diesen hintergrund berufen und damit politische mehrheiten organisieren. wer sagt dann das diese eine liberale tolerante und offene gesellschaft im sinn haben bzw. diese bewahren wollen. ich bin persönlich eng mit deutschrussen bzw. russisch stämmigen einwanderern bekannt, teilweise der 2. gen. und in meinem freundeskreis sind auch einige türkischstämmig. dort gibt es zwar auch ein sammelsurium an ansichten und wertvorstellungen, aber einiges eint sie ziemlich stark: traditionelle rollenbilder, ablehung homosexueller, autoritäres gedankengut, ablehnung einer zu offenen gesellschaft. klar kann man nicht auf ganze bevölkerungsgruppen schließen, aber meine erfahrungen zeigen eine ganz klare tendenz.

    • Vor 4 Monaten

      "traditionelle rollenbilder, ablehung homosexueller, autoritäres gedankengut, ablehnung einer zu offenen gesellschaft."

      Also die Ansichten des mutmaßlichen, typischen AfD Wählers.
      Auch überaus seltsam, dass dem Rechtspack plötzlich die Rechte von Homosexuellen und Frauen wichtig sind wenn man in dem Zusammenhang auf Migranten zeigen kann um deren diesbezgl. Meinung zu hinterfragen. Asozial, verlogen, dumm und unbelehrbar.

    • Vor 4 Monaten

      Wieso füttert ihr den Troll denn immer weiter? :(

    • Vor 4 Monaten

      "Auch überaus seltsam, dass dem Rechtspack plötzlich die Rechte von Homosexuellen und Frauen wichtig sind wenn man in dem Zusammenhang auf Migranten zeigen kann um deren diesbezgl. Meinung zu hinterfragen. Asozial, verlogen, dumm und unbelehrbar."

      ich habe bisher immer die grünen gewählt, und nun? ich stehe für eine liberale, weltoffene gesellschaft. gerade deswegen mache ich mir gedanken, ob das auch in zukunft so bleibt. und wenn ich schon in meinen bekanntenkreis sehe, dass studierte, im leben angekommene deutschrussen diese werte nur bedingt teilen, mache ich mir nun mal gedanken. diesen differenzierungswillen hast du mit deinem letzten kommentar nun nicht gerade offenbart.

    • Vor 4 Monaten

      para, frage dich mal, wie leicht es ist, diese wut in dir auszulösen. und dann hinterfrage mal, ob du garantieren kannst, dass du diese wut immer für die richtige sache einsetzen bzw. kontrollieren kannst. und dann frage dich auch mal, ob du für dich garantieren kannst, dass du immer "das richtige" erkennst.

    • Vor 4 Monaten

      "para, frage dich mal, wie leicht es ist, diese wut in dir auszulösen."

      Du meinst, Wut in mir zu erkennen?

      "und dann hinterfrage mal, ob du garantieren kannst, dass du diese wut immer für die richtige sache einsetzen bzw. kontrollieren kannst."

      Nehmen wir mal an, da wäre Wut. Kommt ja durchaus mal vor. Trotzdem ist die Anzahl derer, denen ich wütend den Kopf mit einer Axt gespalten habe, durchaus überschaubar.

    • Vor 4 Monaten

      naja "Rechtspack" lässt eine gewisse wut schon vermuten. aber wenn du das ganz nüchtern formuliert hast, dann gut. aber wirkliche gegenargumente habe ich jetzt nun auch nicht gelesen. ist dein standpunkt, dass mehr migration mit hoher sicherheit zu einer liberaleren und offeneren gesellschaft führt?

      es geht jetzt nicht um die frage, ob man flüchtlinge im mittelmeer ertrinken lassen soll (meine haltung: definitv nein!) oder sich generell abschottet (nein).

    • Vor 4 Monaten

      @hochmoor

      du hast hier schon mehrfach bewiesen, dass du intellektuell nichts beitragen kannst. also halt dich raus.

    • Vor 4 Monaten

      kaum kommt man mit argumenten, dann ist schweigen im walde.

    • Vor 4 Monaten

      wenn du mir ein "argument" in einem deiner letzten zwei postings aufzeigst, gehe ich darauf ein.

    • Vor 4 Monaten

      Können wir bitte aufhören diese Nachgeburt weiter zu füttern, bevor er sich zu erkennen gibt?

    • Vor 4 Monaten

      mehr zuwanderug ist schlecht das wissen alle. aber ich schwör ich und meine brüder sind korrekt

    • Vor 4 Monaten

      :lol: Wer noch einen Beweis für die Fakeheit gebraucht hat, hat ihn jetzt.^^

    • Vor 4 Monaten

      meine argumentation ist, dass mehr zuwanderung nicht automatisch zu einer offeneren gesellschaft führt. wir bekommen einen breiten querschnitt an menschen, von denen meiner meinung nach nur die spitze diese werte vertritt. leider gibt es eine starke strömung in unserer gesellschaft, die teils radikal davon überzeugt zu sein scheint, dass fast jeder zuwanderer dieses werte vertritt, weil er ja in diese offene gesellschaft mirgriert ist. meiner meinung und erfahrung nach ist diese annahme nicht haltbar. unabhängig von den schlüssen, die man zieht, muss man zu aller erst zu einer aufrichtigen analyse bereit sein.

    • Vor 4 Monaten

      um es deutlicher zu machen

      these: meine argumentation ist, dass mehr zuwanderung nicht automatisch zu einer offeneren gesellschaft führt.

      hauptargument: es kommen menschen mit anderen kulturellen prägungen, meist aus archaischeren kulturen als die unsere.

      beispiele: meine erfahrungen in meinem persönlichen (russisch, türkisch) und beruflichen (behörde) umfeld. siehe oben.

    • Vor 4 Monaten

      "meine argumentation ist, dass mehr zuwanderung nicht automatisch zu einer offeneren gesellschaft führt."

      Wo und/oder von wem wurde das denn behauptet?
      Grundsätzlich würde ich aber behaupten: Wenn man sich vorurteilsfrei mit Menschen aus anderen Kulturkreisen einlässt, führt das zu einer offeneren und toleranteren Gesellschaft. Das bedeutet ja nicht automatisch, dass ich jede fremde Gepflogenheit gutheißen oder übernehmen muss. Aber, so lange diese nicht gegen unsere Gesetze verstoßen, kann ich diese ja zumindest akzeptieren. Aber hier kriegen ja einige Leute schon Schnappatmung, wenn sich Frauen ein Kopftuch aufsetzen.

      "es kommen menschen mit anderen kulturellen prägungen, meist aus archaischeren kulturen als die unsere."

      Also kurz: Alles was nicht aus Mitteleuropa kommt, ist rückständig und kann daher nicht an unserer Gesellschaft teilhaben?
      Wäre eine steile These!

    • Vor 4 Monaten

      Ist so, denn immerhin sitzt sich unser grundguter hardstok jeden Tag den Hintern in einer Behörde breit, da ist jedes Wort in Kruppstahl gegossen!

    • Vor 4 Monaten

      Ich finde es immer süß, wenn capslock über "sie" redet als wären es richtige Menschen ♥

      @para
      Homosexuelle haben recht hohe Posten/Einfluss in der AFD. Es sei denn Dr. Weidel und Dr. Berger sind rosarote Feigenblätter. Es gab auch einen gay-swinger Club in der SA/nsdap. Ich halte es für gut möglich, dass es auch konservative schwule gibt, die gewisse Skepsis gegen Einwanderer haben, die aus Ländern kommen, wo schwule mit Steinen beworfen oder an baukräne gehängt werden

    • Vor 4 Monaten

      Torque, lotest du aktuell mal wieder aus, was du alles sagen kannst, bevor du die Macht des Bannhammers spürst? :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Ich will eigentlich nicht. Ich habe als Vorsatz weniger Scheisse im Internet schreiben und sinnvolle Dinge in der Wirklichkeit tun. Ich Versuch das auch durchzuziehen. Aber 36h kein Schlaf und es war noch ne Packung medikinet übrig, die nicht verzeichnet war :koks: aber generell ja, weniger scheiße im www schreiben :o

    • Vor 4 Monaten

      "Ich halte es für gut möglich, dass es auch konservative schwule gibt, die gewisse Skepsis gegen Einwanderer haben, die aus Ländern kommen, wo schwule mit Steinen beworfen oder an baukräne gehängt werden"

      Halte ich auch für möglich und fänd' es verständlich.

      Trotzdem halte ich es auch für keine gute Idee, ein Rechtsrockkonzert mit einem Schal in Regenbogenfarben zu besuchen.

    • Vor 4 Monaten

      kommt drauf an. auf einem ernst röhm gedächtnis konzi bist du bestimmt auch mit regenbogenfarbigen analplug gern gesehener gast. also bitte, zügele deine vorurteile.

    • Vor 4 Monaten

      Wann hat denn das letzte mal ein Ernst Röhm Gedächniskonzert stattgefunden?

      Bitte zügele Deine Schwachsinnspostings!

    • Vor 4 Monaten

      Ich habe es tatsächlich schon mitbekommen, dass wenn die Ehrengarde des schwarz Stahls aufspielte, anschließend Peniskontrollen stattfanden. Wo man dann in bierseliger runde seinen Schwanz auspacken musste. Betonung auf muss. Wer nicht wollte, wurde verhauen. Und wer beschnitten war, wurde auch verhauen. Und dabei ging man dann, bei der Untersuchung, sehr neugierig, interessiert, vorsichtig und nahezu zärtlich vor. Nicht selten machte man(n) sich auch Komplimente fürs Gemächt. Da war die Regenbogenflagge tatsächlich greifbar

    • Vor 4 Monaten

      @para
      iwie kommst du mir in letzter zeit ein wenig fickerig vor.
      hast du zu oft an gretas pantys gesnifft, oder was treibt dich?

    • Vor 4 Monaten

      Troll Fiesta :lol:

    • Vor 4 Monaten

      wird ja sonst nix geboten hier :-)

    • Vor 4 Monaten

      Du könntest beim Spiegel den neusten Artikel von Margarete Stokowski lesen, wie du als Mann ein Feminist sein kannst. Da kannst Du sicherlich sehr viel lernen und darüber würde sich sicher auch die Gender-Polizei hier bei laut.de freuen. ;)

    • Vor 4 Monaten

      das würde ich gerne tun, aber beim namen margarete stokowski zieht sich mein skrotum schmerzhaft zusammen und ich ejakuliere blut :-(

    • Vor 4 Monaten

      bis zum wie vielten punkt bist du gekommen? für mich war eigentlich bereits nach

      1. Erwarten Sie keine kostenlose Nachhilfe von Frauen in Sachen Feminismus. Informieren Sie sich selbst, das Internet ist voll und die Bibliotheken auch.

      schluß.

      nach 5. Fragen Sie sich, ob es eine Frau gibt, die Ihr Vorbild ist. Wenn Ihnen nur Ihre eigene Großmutter einfällt, fragen Sie sich, warum das so ist.

      war ich dem meltdown nahe

      und nach:

      14. Laufen Sie nachts nicht dicht hinter fremden Frauen her, auch wenn Sie den gleichen Weg haben. Gehen Sie langsamer oder auf der anderen Straßenseite. Wirklich.

      habe ich abbrechen müssen

    • Vor 4 Monaten

      und du sagst, niemand beim spiegel weiß genau, warum sich die auflage im stetigen sinkflug befindet?

    • Vor 4 Monaten

      ....Laufen Sie nachts nicht dicht hinter fremden Frauen her, auch wenn Sie den gleichen Weg haben. Gehen Sie langsamer oder auf der anderen Straßenseite......

      Mach ich tatsächlich! Ist auch nicht sonderlich schwer sich vorzustellen wie unangenehm es sein muss befindet sich abends ein wildfremder Typ unmittelbar hinter einem.

    • Vor 4 Monaten

      Vor Allem wenn man ein kurzarmbehemdeter Busfahrer auf dem Heimweg von der Spätschicht ist, der sich schwer schnaufend und säuerlich verschwitzt in Richtung Bierkühlschrank quält. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      kurzarmhemden sind nice

    • Vor 4 Monaten

      so viele regeln, die margarete ist dem patriarchat näher als sie denkt

    • Vor 4 Monaten

      swissfag 100 pro ne männliche saftschubse.

    • Vor 4 Monaten

      "beispiele: meine erfahrungen in meinem persönlichen (russisch, türkisch) und beruflichen (behörde) umfeld. siehe oben."

      Immerhin dämmerte unserem neuen Schulhof-Troll nach ca. 70 Kommentaren, dass eine These kein Argument ist. Wenn es jetzt noch einen Muppet gäbe, der oder die nochmal Wissenschaftstheorie 101 rauskramt und erläutert, warum sich subjektive Erfahrungen und persönliche Eindrücke nicht als Beleg oder Quelle der eigenen Thesen eignen, hm? Danke.

      Meinerseits selbstredend props an die geduldigen Aufklärer im Thread - wie vor mir schon jemand erwähnte völlig unabhängig vom hardstok'schen Trollfaktor.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Bitte nicht verschweigen, dass hardstok nun zwar einen Unterschied zwischen These, Argument und Beispiel erkennt, jedoch immer noch nicht weiß, was ein Argument oder ein (gültiger) Beleg ist. Sein "Hauptargument" ist eine weitere, unbelegte These, welche erneut ausschließlich auf seiner subjektiven Wahrnehmung basiert.

      Es wirkt schlicht ermüdend hinsichtlich einer jeden ernsthaften Einlassung, dass zu vielen Muppets, die sich nach Diskurs sehnen (oder vorgeben, dies zu tun), einfach auffallend häufig erst mal die Grundlagen desselben aufgezeigt und erläutert werden müssen.

    • Vor 4 Monaten

      na zum glück haben wir dich, der uns mal wieder grosszügig belehrt. sogar mit zwei accounts. was würden wir nur ohne dich machen :rolleyes:

    • Vor 4 Monaten

      Nicht allzu viel Gescheites, wie sich in über 70 Kommentaren darüber wieder eindrucksvoll zeigt.

    • Vor 4 Monaten

      nichts oder 1zeiler zu schreiben ist immer noch besser als nach 70 kommentaren seinen senf dazuzugeben, der primär nur das selbstverliebte ego bedienen soll.

    • Vor 4 Monaten

      Joa. Gibt durchaus ineffizientere Wege, ein bisschen Zeit zu verschwenden.

    • Vor 4 Monaten

      @CAPSLOCKFTW: "Zum zweiten kann ich dich beruhigen. Bevölkerungsentwicklungsstatistiken deuten nicht darauf hin, dass das zu deinen Lebzeiten passieren wird."

      Das ist genau diese "nach mir die Sintflut"-Einstellung die weit verbreitet ist. Zu Lebzeiten wird sich ja nichts groß ändern, aber was danach ist, ist egal...

    • Vor 4 Monaten

      @paranoid_android: "Warum bleibt so eine Faschoscheisse seitens der Redaktion eiegntlich unbeantwortet aber wenn Craze..."

      Du siehst wohl auch überall Nazis? Wirklich paranoid.

    • Vor 4 Monaten

      Vielfalt und Weltoffenheit ist ja schön und gut, ich bin ja auch nicht dagegen. Wirtschaftlich geht es unserem Land auch gut. Aber was ist, wenn es mal wieder eine Banken- oder Wirtschaftskrise gibt? Ich erinnere nur an 2008 als auch viele Akademiker arbeitslos wurden. Ist dann immer noch soviel Weltoffenheit vorhanden? Viel Einwanderung produziert auch viele AFD-Wähler. Will man das wirklich? Einfach mal drüber nachdenken.

  • Vor 4 Monaten

    Wenigstens hatet laut.de alles gleichermaßen. Aber flizzy hätte trotzdem 4/5 verdient

  • Vor 4 Monaten

    was ihr alle labbert der bra ist scheise der kann nix. massiv fikkt die charts fler udn massivv sein album sind die besten die es gibt und das kann keiner toppen

  • Vor 4 Monaten

    lelelel 1/5 really? Sorry, aber das schon bissl übertrieben schlecht. Das Album ist eindeutig zu lang, aber kann man schon hören. Und wenn ich schon wieder sehe, dass es die einzigen Probs für ein paar Zeilen gibt mit "Selbstreflexion" à la "mein super hartes Leben nicht bei wikipedia und außerdme bin ich auch kein heiliger und gesellschaft und die gesamtsituation auf der welt auch schwierig". man wird einfach das gefühl nicht los, dass hier Lasse und eva-marie sofort eine zumindest 3/5 gegeben hätten, wenn sich der herr bra wenigstens ein bisschen wie ein nicht-privilegierter verhalten hätte, wie man ihn sich wünscht. hätte er mal bissi mehr seine schwierige situation zum ausdruck gebracht, "um sich mal auszudrücken, als stimme, die sonst ja nie gehört wird, denn DAS IST JA RAP!!111". dann wäre auch das, böse böse, "schwierige" frauenbild und ewige lelelele brabrabra nicht mehr ganz so schlimm gewesen.

    3/5 da ging mir dendes literarisches "ich sprachkünstler" gesabble deutlich mehr auf die eier. dann doch lieber mit capital bra mit voller birne im endlos loop durch die clubs.

    • Vor 4 Monaten

      Lösch Dich bitte sofort wieder, niemand hier braucht Fanbois der Junkie-Ratte!

    • Vor 4 Monaten

      und niemand braucht bewertung von musik auf basis von haltung. oder doch, ja, auch. aber eine jule wasabi reicht da echgt (gott habe sie selig).

      das album ist so lala. aber 1/5?! never.

      danke, dass du mich trotzdem respektvoll mit "Dich" anredest übrigens. :-*

    • Vor 4 Monaten

      Jule Wasabi ist verstorben? *sektpulle köpf*

    • Vor 4 Monaten

      naa. finde die auch oft anstrengend (genauso wie böhmermann), aber mal bissi feminismus und meinung auch von frauen zu haltung und so einigen texten von den üblichen verdächtigen finde ich gar nicht so verkehrt. dann isset auch nicht so schlimm, wenn sie eigtl keine ahung hat.^^ besser, als wenn es das gar nicht gibt. aber wenn plötzlich gefühlt alle anfangen, nur noch auf haltung und so zu achten nervt es einfahc nur noch. ist wie mit umweltschutz. coole sache. wenn mich abe r jetzt alle behindert angucken, nur weil ich mir nen papp(!!!)becher mit kaffee hole. ne. dann geh ich lieber trump ode rafd wählen. oder capital bra hören. oder beides.

    • Vor 4 Monaten

      Und was genau hat das jetzt damit zu tun, dass der suchtkranke Bratan Müllmusik am Fließband rausscheißt?

    • Vor 4 Monaten

      Hat bestimmt einen anderen Grund, dass dich alle komisch anschauen..

    • Vor 4 Monaten

      legt euch mal wieder hin, ihr wichte. oder um es mit dendemann feat. casper und curse zu sagen: "damals! waren wir alle noch ohne motto ohne eigensinn/ ins verderben rannten wir in der sbahn/ doch brennt das dach jetzt schon vor dem stuhl/ ihr alle, weg mit euch, mir ists zuviel!"

    • Vor 4 Monaten

      Fremdenhass scheint ein grosses Thema bei laut.de zu sein. Sehr spannend alles

    • Vor 4 Monaten

      ja! und deshalb hat der song von dendemann auch ne hook von herby grönemeyer, in der er was auf turkmenisch singt, weil er damit schließlihc im ruhrpott auch aufgewachsen ist! und jetzt alle "Halliilhom gözuuu hallihololohum gölyyydilaaa". und jetzt lichterkette! alle mtimachen!

      gemeinsam sind wir stark! nur so schaffen wir die zeitenwende!

      Halliilhom gözuuu hallihololohum gölyyydilaaa

    • Vor 4 Monaten

      Über mir sieht man eindrucksvoll, wie der 24/7 Genuß von "Cherry Lady" das noch nicht vollständig zu Joghurt degenerierte Resthirn bruzzelt.

    • Vor 4 Monaten

      der joghurt ist lieber bei mir im hirn als bei euhc ungezuckert mit trockenobst und honig vom biobauern aufm unbehandelten holztisch. brabrabra

  • Vor 4 Monaten

    Der Autor der Review hat recht. Die Vorgänger Alben waren garnicht sooo schlecht. Allerdings in Anbetracht, des oft kopierten Neo - Trap Hype aus den USA war Capital Bra nie wirklich sooo besonders oder gar markant. Wird zwar von den Hip-Hop Medien behauptet, hab aber meine eigene Meinung und werde mir diese Meinungen nicht aneignen. Capital Bra war schon immer ein krass overhypter und überschätzter Künstler. Das neue Album habe ich mir angehört und ich habe selten Musik gehört, die mich so wenig berührt, wie dieses Album.

  • Vor 4 Monaten

    Hallo, die Fans gehören zur Smobie-Deppengeneration, die nicht mal 500 Euro auf ihrem Sparkasskonto haben und ohne Plan in den Tag reinleben. Total broke - finanziell wie geistig. Wie gut, dass es Kreditkarten und Papi und Mami gibt, damit der Boy posen kann. Musik für Leute ohne Zukunft :)