Wer zum Teufel ist Capital Bra? Der Rapper habe ziemlich viele Follower "für jemanden, von dem ich bis gestern noch nie gehört hatte", stellte ein Redakteur der Rheinischen Post im August dieses Jahres verblüfft fest. In der Redaktion des Tagesspiegels herrschte Mitte November noch größeres Erstaunen, …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    Komisches Teil, wirkt wie unmotivierte Resteware, die er übers Jahr zusammengetragen hat

    Kein roter Faden, keine interessanten Produktionen und obendrein kein wirkliches Empfinden, es hier mit einem vollwertigen Album zu tun zu haben

    War "Berlin lebt" noch ein waschechtes, mit teils hochwertigen Tracks befeuertes Release mit Ecken und Kanten (und Höhen und Tiefen) ist das hier ein nichtssagendes Geschummel mit dem hypeträchtigen Namen

    Passt auch zum Bild des sich abnutzenden Gaudirappers, der gefühlt jeden Tag einen zweiminütigen one take Trackversuch raushaut um die hektische Zielgruppe abzugreifen. Nur noch omnipräsente Quantität anstatt ein wie zuvor qualitativ seriöses Herangehen an neue Projekte

  • Vor einem Jahr

    Wie überbewertet kann ein Rapper sein? Don‘t believe the Hype.

  • Vor einem Jahr

    Der Brrrratan macht Brrrrrrra und ihrrrr Opferrrrr guckt dumm ja Krrripos sind frrrech doch Brrra ist frrrecherrr

  • Vor einem Jahr

    lieber das neue Necro Album hören :)

  • Vor einem Jahr

    Weiss net was die Kinder an sonem Rapper finden. Gibt mir überhaupt nix und kann den Hype nicht nachvollziehen. Aber vielleicht bin ich auch einfach net die Zielgruppe

  • Vor einem Jahr

    Ich glaube, dass er selbst ganz gut einschätzen kann, dass er in der Deutschrap Historie nur ein klitzekleiner Fleck mit arg begrenzter Sendezeit sein wird und deshalb, sich dessen durchaus bewusst, möglichst intensiv am Fließband bar jeglichen Qualitätsanspruches ackert, um sich für einzige Zeit finanziell abgesichert zu haben. Manchmal frage ich mich trotzdem, was solche talentfreien Menschen nach ihrer "Rapkarriere" mal machen werden, schließlich werden diese Trap-Dienstleister ja immer kurzlebiger.

  • Vor einem Jahr

    sollte irgendwann die geschichte vom suppenkaspar neu verfilmt werden, dann ist diese bürschchen sicherlich der topkandidat für die hauptrolle. wers nicht glaubt, der schaut sich am besten mal sein gehampel in den videos an. diese bewegungen sind so dermaßen peinlich...lächerlich auch das der änis solche witzfigur supportet. egj ist over.

  • Vor einem Jahr

    Habe noch nie so ein schlechtes Umfrageergebnis bei hiphop.de gesehen wie bei Capitals "Diss". :D

    Die peinlichen Kategorieren sind hiphop.de zu verdanken, nicht mir:

    Hat Capital Bras Track aus Battle-Perspektive überzeugt?

    79,9 % - Nein. Überhaupt nicht.

    12,6 % - Ein paar Lines gehen klar.

    7,5 % - Ja, geiles Ding vom Bratan!

    • Vor einem Jahr

      Ich hoffe hiphop geht endlich pleite wie Toxic es ja mal angedeutet hat..sind echt nicht mehr zu ertragen

    • Vor einem Jahr

      er hat mal angedeutet das es hiphop.de finanziell schlecht geht? wundert mich...hätte gedacht die stehen von den ganzen portalen noch am solidesten da...

    • Vor einem Jahr

      Kann mich nur an diese Sache mit der Schimpfwort-Zensur erinnern, wo es hieß, sie könnten sich ohne die Werbeeinnahmen nicht über Wasser halten bzw. dass es generell nicht so rosig aussähe mit den Finanzen.

    • Vor einem Jahr

      Schön zu lesen, Hiphop.de hat jeden Dreckstrend mitgemacht und jahrelang stark vom Interview-Hype gelebt. Damit ist nun endlich Feierabend, selbst die Nachwuchsprolls zuhause haben gecheckt, dass ihre "Künstler" überhaupt nix zu erzählen haben.

  • Vor 11 Monaten

    Macho Kanacke macht einen auf Thug und rappt über Bling Bling, Ghetto, Koks und Bitches bangen - die 74224te...Meine Fresse, der nächste Retorten-Ghetto-Kaschper für die nachfolgende noch verko(r)kstere Generation der vorherigen die mittlerweile mit Bushido aus dem Klischeerap rausgewachsen sind und nun ordentlich in ihren jeweiligen Clans Drogen verticken oder "die Tür machen"...