Es ist nicht unbedingt so, dass in der Redaktion blutige Stellungskriege ausgefochten werden, wenn es um den Zuschlag für die Besprechung der neuen Bushido-Platte geht. Stellt sich die Frage, warum man es dann überhaupt macht. Voilà: Damit sind wir mitten drin in der Problematik – und damit der …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Dümpelt nach nur 2 Wochen wieder in den Top20 rum...Bushidos größter Flop seit langem? Find ich gut!

  • Vor 5 Jahren

    du musst es ja wissen. der dauerhafte erfolg ist das stichwort. in ein paar monaten können wir gerne nochmal reden. find ich gut

  • Vor 5 Jahren

    @Sodhahn (« aaaaarrrghhh...bitte nicht schon wieder...argelautis märchenstunde vom aufwachsen im großstadtdjungle...ich kanns nicht mehr hören...
    @arge: stop ist, altah. du bist zwischen dorfjugendlichen und mittelstandskids aufgewachsen. du kennst ausländer nur aus der dönerbude oder vom spargelstechen. hör jetzt endlich auf mit dem scheiss!!! »):

    schlimmer ist dass sich die leute bei timo gegenseitigig angesaugt haben
    auf seinem dorf herscht obendrein anscheinend auch noch eine akute frauenknappheit
    vielleicht lässt sich so sein latenter hang zum illegalen und schmarotzertum erklären

  • Vor 5 Jahren

    @garret: ich habe mittlerweile ebenfalls eine scheisswut auf den arge-lauti. wir sollten bei gelgenheit über konsequenzen und sanktionen beraten!

  • Vor 5 Jahren

    Sodi
    Was los, woher willst DU wissen wie ich aufgewachsen bin? Wie kommst Du darauf, dass ich lüge? Bitte um Erklärung. Und von GROßstadt(jungle) habe ich nichts gesagt, immer schön bei den Fakten bleiben. Wie Du weißt habe ich über 30 Jahre in der Stadt gelebt und bin dann erst aufs Land gezogen, yo. Konsequenzen und Sanktionen? Mach fertig, Allah! :)
    Django:
    Wird dennoch an die 100.000 verkaufen, evtl. Gold gehen und auch diesmal eines der erfolgreichsten Deutschrap-Alben 2012 werden.

  • Vor 5 Jahren

    Ach so.. ganz vergessen zu fragen. WIESO bist Du so wütend, Sodboi? Dinge im Internet regen Dich im RL auf? Wenn dem so sein sollte, OBACHT - Du läufst Gefahr den Bezug zur REHALITÄT zu verlieren.

  • Vor 5 Jahren

    apropos Rehalität...wo bleibt der Schwesta Ewa-Verriss? :)

  • Vor 5 Jahren

    Ach.. ob die so verrissen werden wird. Ich finde Schwesta Ewa zwar rehalitiv (!) talentbefreit, aber Beats und Texte sind schon naise, zusammen mit der Erscheinung und ihrer Geschichte auf jeden Fall höchstens ein sehr geringes übel, eher unterhaltsam.

  • Vor 5 Jahren

    dir ist schon klar dass das alles altbekannte oldschool 90er eastcoast-beats sind?

  • Vor 5 Jahren

    @argemongo

    Lachen dich eigentlich deine Nachbarn bei deinem Musikkonsum nicht dauernd aus?

  • Vor 5 Jahren

    Garret
    Bisher schon, klar, aber auf dem Album selbst werden wohl auch einige Eigenproduktionen sein, wenn ich recht informiert bin. Habe das Album aber noch nicht gehört.
    Puni
    Wieso sollten sie? Nur weil mal Jil Scott läuft, dann Group Home und dann 2 Hafti-Tracks und anschließend etwas von den guten Metallica-Sachen aus den 80ern? Würdest Du jemanden auslachen der so hört? Obwohl es schon meist so ist, dass ich Abend/Tage/Wochen-Weise in einer bestimmten Musik-Stimmung bin und das nicht ständig wechselt.

  • Vor 5 Jahren

    Also meinen Vater hab ich früher schon ausgelacht, wenn von oben mal Pink Floyd, dann David Guetta, irgendwelche Schlagersachen, anschließend Techno-Chartskacke und zum Abschluss Die Atzen in mein Zimmer dröhnten.

  • Vor 5 Jahren

    ähm.. Dein Vater?

    Dein Vater hat "früher" schon Guetta und die Atzen gehört?

    Wie alt bist Du, wie alt ist Dein Vater?

    Und klar, bei Guetta, Schlager, Techno, Chartskacke und die Atzen würde ich JEDEN Menschen auf der Welt auslachen, bzw in der Familie eher bemitleiden. Allah.
    Aber was ich aufgezählt habe ist ja high-Quality-Shit im jeweiligen Genre (Jil Scott/Soul, GroupHome/Rap, Metallica/Metal)

  • Vor 5 Jahren

    Na, vor drei, vier Jahren war Guetta auch schon groß. ;) Und die Atzen begannen ca. 2009.

  • Vor 5 Jahren

    @argelauti
    Doch, ich bin schon auch mit Migranten großgeworden, im Gegensatz zu dir tatsächlich auch in einer Großstadt.
    Trotzdem wussten wir immer, dass man nicht immer alles sagen sollte/kann/darf, was einem gerade in den Sinn kommt.

    Und sehr seltsam, dass bei soviel "high quality shit" - Input so dämlicher Output entsteht.

  • Vor 5 Jahren

    joa.. dennoch. Aber gut, jeder wie er mag, kann Deine Lacher schon verstehen - das hat allerdings nichts mit mir und meinen Nachbarn zu tun. Oder wie? Bei mir läuft ja nur Qualität - na gut, im Falle von Hafti und Metallica werden meine Nachbarn das zwar andes sehen, aber gut - Qualität wird ja nicht von meinen Nachbarn definiert, sondern von mir, yo. :)

  • Vor 5 Jahren

    toti:
    Evtl war "meine" Stadt keine Großstadt, aber zumindest eine Stadt, weit entfernt von jedem dörflichen Geschmäckle. Klar wußten wir auch immer was geht und was nicht geht, aber "unter uns" war das Nationalitäten-Geprahle/Gedisse einfach der gute Ton, das war einfach lustig nicht so stocksteif und empfindlich daherzulabern. "Kartoffel, "Kanak" (was ja nichts mit Migrant zu tun hat, wie Fresh Family schon wußte heißt das lediglich "Mensch"), etc. war einfach normal und befreit von nationalistischem Denken jeder Art.
    Ansonsten ist es wumpe was Du bei mir an Input/Output einschätzt, aber gut: habe es zur Kenntnis genommen. :)

  • Vor 5 Jahren

    @arge: group home und dann metallica? opfer. jemand wie du ist nicht zu einer fundierten meinung über rap fähig! ansonsten weiss ich aus gesicherten quallen das du wohlbehütet im ländlichen umfeld aufgewachsen bist. verstehe nachwievor nicht warum du uns dauernd was anderes verkaufen willst?

  • Vor 5 Jahren

    ein paar Leute,die sich noch nie im Leben gesehen haben und sehen werden,streiten sich in einem Forum,ob der eine in der Großstadt aufgewachsen ist- ihr habt Probleme :D

  • Vor 5 Jahren

    @argemongo (« toti:
    Evtl war "meine" Stadt keine Großstadt, aber zumindest eine Stadt, weit entfernt von jedem dörflichen Geschmäckle. »):

    Eine Stadt, die gleichzeitig a) keine Großstadt und b) weit enfernt von jedem dörflichen Geschmäckle ist, gibt es in Deutschland praktisch nicht.
    Vor allem nicht in Rheinland-Pfalz, wenn ich nochmal Gerüchte um deinen Wohnort aufkochen darf. Dort sind ALLE Städte nur das Ergebnis umliegender dörflicher Zuwanderung. Die brachten ihre Sitten und Dialekte mit. Plus ein paar zugezogene gescheiterte Existenzen, vornehmlich aus neuen Bundesländern oder generell beliebten Emigrationsstaaten.
    Eigentlich leben in Rheinland-Pfalz fast ausschließlich Menschen, die es sonst nirgends in D schaffen, und die es vielleicht auch gar nicht wollen. 2 Sorten - Dortgebliebene mit Feuereifer für ihr Lokalkolorit, und langfristig bekehrte Zugezogene, die überall sonstwo schon gecrasht sind. Ihr Leben deshalb ein wenig behäbiger leben möchten. Typischer Winzer- und Bauernstaat.
    Wo man aber eigentlich weiß, wann man das Maul zu halten hat. Vor allem, wenn der König spricht.