Deutschlands letzte Diva verstarb 2002 mit der göttlichen Hildegard Knef, und das war's dann. Charismatische weibliche Stars, die singen, tanzen und schauspielern können, scheinen als Relikte vergangener Zeiten vollends verschwunden zu sein.

Aber da ist ja noch Allzweckwaffe Barbara Schöneberger.

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Titten ohne Nippel sind wie alkoholfreies Bier: sinnlos.

  • Vor 13 Jahren

    Najaaa... hab mir gerade das Album angehört und muss schon sagen, ihre Stimme geht mir nach ein paar mal hören schon gut auf den Sack. Überhaupt wirkt das bei ihr alles so aufgesetzt, insbesondere da sie gerade im Fernsehen auch mal des öfteren sehr auf "die doofe Blonde" macht. Dann auf einmal mit diesem pseudo-intellektuellen, dezenten, einen gewissen "Neo-Kult" herausfordernden .. ihr wisst schon wie ich meine. Sagen wir so: Es überrascht keinen wirklich zu hören, dass der Produzent eben der selbe wie der des Kollegen Roger Cicero ist. Klar überzeugt das ein oder andere Lied textlich sehr, klar swingen einige Stücke wirklich nicht übel, aber bei Gott!.. ist das unglaubwürdig. Da hilft auch der souveränitatsheischende, legere selbstironische Albumtitel nicht, der wie der Rest der Platte ach so ungezwungen die gebildeten Wohnzimmer dieser Lande erklingen lassen will.

    Achja und Barbara Schöneberger hat natürlich in der Tat zwei der schönsten Möpse überhaupt :) .. also liebe Barbara falls du das liest:

    Deine wunderbaren Titten > dein Album, zumal du zu ersteren so wunderbar provokant stehst, im Gegensatz zu deiner Platte.

  • Vor 13 Jahren

    Titten > Augen > >>>>>>>>>>> Album