Eine Stunde, drei Minuten, neunundvierzig Sekunden. Unglaublich.

Eine Stunde, drei Minuten, neunundvierzig Sekunden Kraftakt voller harter Brocken verlangen Durchhaltevermögen und bedeuten zunächst einige Durststrecken.

Eine Stunde, drei Minuten, neunundvierzig Sekunden lang beschert mir "Down …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    ...und wie ich das Publikum so kenne haben sie alle schön pc geklatscht und leicht verlegen mit dem Kopf genickt. Der Arme Kerl. Und hintenrum fragen ob er vllt. doch noch in den Backstagebereich gekotzt hat. Aber damals habe ich ja auch viel an Justine Frischmann gedacht und mich gefragt..."wie wäre es wohl so auf nem trip mit koks und ihr." Und einem Conor Oberst auf Sinalco möchte man auch viel lieber lauschen.

    Dein Shane MacGowan

  • Vor 14 Jahren

    Wieso pc geklatscht? Das Konzert war echt gut. Da kann man auch aus voller Überzeugung klatschen und Spass haben. Er tut mir wegen seiner Drogengeschichten kein Stück leid. Das muss er selber wissen. Aber der Presserummel ist schon ne Schweinerei. Vor allem, weil es nur noch um Drogen, Kate Moss und anderen Müll geht. Nicht mehr um den Menschen und noch weniger um sein Schaffen und Wirken. Man sollte MTV und den ganzen anderen Müll wirklich in GALA-TV umbenennen. Guckt euch doch den anderen Müll da an. Wer ist die Schönste, die Reichste, die Begehrteste usw... Haben die Leute so viel Langeweile, das sie sich so einen Schund reinziehen müssen? Wann gibts denn mal gute Berichte über Bands? (Ich weiss, ich bin alt genug, das ich wissen sollte, das die Zeiten schon lange vorbei sind.... aber man kann doch die Hoffnung nicht aufgeben...)

  • Vor 14 Jahren

    da bereut man es richtig, nicht bei rar und rip gewesen zu sein...:(
    @yoless (« Der Sänger meinte, das es pervers ist, wie sich die Presse auf Pete gestürzt haben nach dem Gig. Nur um die nächste Sensation zu erhaschen. »):

    dem kann ich nur zustimmen, der presse scheint es zu gefallen, sich hämisch über den junkie herzumachen und das thema bis aufs geht nicht mehr auszuschlachten... irgendwie erbärmlich

  • Vor 14 Jahren

    @yoless (« Wieso pc geklatscht? Das Konzert war echt gut. Da kann man auch aus voller Überzeugung klatschen und Spass haben. Er tut mir wegen seiner Drogengeschichten kein Stück leid. »):

    es ging mir einzig um die aussage von thees uhlmann (dem fähnchen im wind).

    der rest rund um mtv etc. ist eh klar.

  • Vor 14 Jahren

    @vapour trail (« ...und wie ich das Publikum so kenne haben sie alle schön pc geklatscht und leicht verlegen mit dem Kopf genickt. Der Arme Kerl. Und hintenrum fragen ob er vllt. doch noch in den Backstagebereich gekotzt hat. Aber damals habe ich ja auch viel an Justine Frischmann gedacht und mich gefragt..."wie wäre es wohl so auf nem trip mit koks und ihr." Und einem Conor Oberst auf Sinalco möchte man auch viel lieber lauschen.

    Dein Shane MacGowan »):

    :D da hast du auch wieder recht

  • Vor 14 Jahren

    ich weiß nicht was so unverständlich daran ist, dass die presse macht, was sie macht. schließlich geht es um das gute geld und so ein typ à la pete sorgt nun mal für gsprächsstoff. jeder der die letzten paar monate auf einem konzert war, wird bemerkt haben, dass meist mindestens die hälfte nicht wegen seiner musik dort war. sensationsgier pur. die presse forciert das. auflagen, auflagen baby.

    der pete weiß ja teilweise selbst gar nicht was um ihn herum passiert.

    und dass viele andere künstler sich auch in dieses reden-wir-auch-kurz-mal-über-den-drogen-junkie-boot reinsetzen ist doch verständlich. schließlich will man das publikum unterhalten.

  • Vor 14 Jahren

    das ist es ja gerade, die masse will es auch noch hören, das ist das erbärmliche...

  • Vor 14 Jahren

    Tut mir leid, wenn Du das so siehst. Ich finde es rechtfertigt nichts, nur weil es um Geld geht. Für mich geht es um die Musik, um die Texte und um den Menschen. Und ich wollte das Konzert sehen, weil ich genau das haben wollte.

  • Vor 14 Jahren

    hallo mein name ist maedl und ich höre gerne pete

  • Vor 14 Jahren

    ich hoffe nur er stirbt nicht. man stelle sich bloß ein mtv masters: pete doherty vor. das wäre vielleicht pervers.

  • Vor 14 Jahren

    mir geht es auch um die musik, der presse aber nun mal ums geld, und das verdient sie bei dem thema wohl dadurch, dass sich erstaunlich viele leute ausschließlich für die tollen skandalgeschichten interessieren.

  • Vor 14 Jahren

    verständlich, bleibt nicht viel übrig, bei der musik.

  • Vor 14 Jahren

    @sadie
    Mein Kommentar war nicht auf Deinen da oben bezogen, sondern auf den davor von maedl.

    @deadson
    Zum Glück sind Geschmäcker verschieden :)

  • Vor 14 Jahren

    @sexy_sadie (« mir geht es auch um die musik, der presse aber nun mal ums geld, und das verdient sie bei dem thema wohl dadurch, dass sich erstaunlich viele leute ausschließlich für die tollen skandalgeschichten interessieren. »):

    .

  • Vor 14 Jahren

    @yoless. hab ich mir schon fast gedacht, aber ich glaube ich habe gerade drang danach, zu posten :D

    ....mist, schon wieder...

  • Vor 14 Jahren

    He he, einfach nachgeben. Der VT muss da auch einen unbändigen Drang haben, vielleicht kann der Dich mal beraten, wie man das unter Kontrolle kriegt :D

  • Vor 14 Jahren

    @yoless (« Der VT muss da auch einen unbändigen Drang haben »):

    jaaa, den verdacht habe ich auch ;)

  • Vor 14 Jahren

    Ich frag mich was eher stirbt, der Thread zu dieser belanglosen "Band" oder der Sänger...