Willkommen beim Antje Schomaker-Saufspiel. Jedes Mal, wenn sie das Wort "Herz" benutzt, kippen wir einen Kurzen. Da sie es in über der Hälfte ihrer Songs anwendet, könnte dies ein lustiger Abend werden. Bei der Steigerungsform "Löwenherz" ("Gotham City") gibt es gleich zwei.

Aber Antje Schomaker …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Klingt nach der nächsten Evolutionsstufe von Julia Engelmann...Marmeladenglasmoment, dafuq? :rayed:

    • Vor 3 Jahren

      @Django77:
      Ne, bestimmt nicht.
      Also, ich kenne zwar das Album noch nicht, aber Antje Schomakers Texte sind mir auf dem aktuellen Samuel-Harfst-Album (nein, da brauchen wir nicht drüber zu reden ...) begegnet und ein paar Videos kenn' ich von ihr auch. Die Texte sind bei weitem nicht so bemüht wie bei Julia Engelmann, einem durchaus zugänglich, basieren aber halt auf intensivgelutschten Sprachbildern und den handelsüblichen Ausprägungen von Liebesfreud und Liebesleid. Ich könnt' auch sagen: sie läßt künstlerische Eigenständigkeit vermissen und bringt in Sachen Text und Interpretation genau das Potential mit, um einem gepflegt mit der Mainstreamwelle am Arsch vorbeigetragen zu werden, ohne daß man es mitkriegt.
      Ich glaube aber, daß sie es besser, meint: widerborstiger könnte, wenn sie es drauf anlegen würde.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Jahren

      Der Begriff "Marmeladenglasmoment" ist wirklich schauerlich.

  • Vor 3 Jahren

    War die nicht mal zu Gast bei den Rocket Beans? So bei NDA? Wenn sie das ist, ist sie ganz sympathisch gewesen, aber die Musik war zum einschlafen...