Nur wenige Minuten, nachdem die ersten Töne seiner tiefen Stimme erklungen sind, fühlt man sich zu Hause. Geborgen, umhüllt: Wie bei einem alten Bekannten. Was am Gesang liegt und daran, dass Adam Green seit dem letzten Album kaum etwas an seinem Konzept änderte. Immer noch sind die Songs spritzig-sarkastisch, …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Du lässt es aber so klingen als wenn man den um Himmels Willen nicht gut finden darf wenn man auch nur das geringste bisschen Musikverstand und Geschmack hat.
    Ich finde sowohl Adam Green (zumindest Friends of mine) als auch Muse großartig. Man hat ja auch immer eine Erwartungshaltung an Musik und die ist bei Muse und Adam Green logischerweise grundverschieden. Bei mir sorgt Adam Green z.B. immer für ein Lächeln während Muse eher ergreifend wirkt. Beides hat seinen Platz in meinem Leben und damit auch in meinem CD Schrank wenn es der Geldbeutel erlaubt.
    Musikalische Belanglosigkeit kann übrigens nicht nur Unvermögen sondern auch Konzept sein, was in der Literatur funktioniert kann das in der Musik wohl auch.

  • Vor 17 Jahren

    Ich höre Muse auch ab und zu ganz gerne, allerdings war mir vor allem ihr letztes Album zu dick produziert, nach dreimal hören war ich satt. Aber Muse und Herr Green schließen sich keinesfalls aus.

  • Vor 17 Jahren

    Belanglosigkeit ... weiß ich nicht. Einfachheit und Reduktion auf jeden Fall.

    @deadson: Ich wollte Muse und Adam Green auch gar nicht vergleichen, sondern gegenüberstellen, um zu sagen, daß es verschiedene Wahrnehmungskontexte mit verschiedenen Kriterien gibt. Ansonsten wäre ja zum Beispiel der Mackie-Messer-Song auch nur ein "Tralala". Abgesehen davon - nichts gegen Muse. Großartige Band.

  • Vor 17 Jahren

    ich kann beim besten willen nicht nachvollziehen, was an dem pferdegesicht adam green so toll ist. natürlich, ganz nette texte und ganz nette songs, aber wie er zur zeit abgefeiert wird, ist nur übertrieben. live ist er auch nicht die ultragranate. adam green ist lahm.

  • Vor 17 Jahren

    @mandarine
    man kann vieles über adam green sagen und auch seine platten nicht mögen- aber man kann bestimmt nicht behaupten, daß seine konzerte langweilig oder bedeutungslos sind. du solltest dir schonmal eines antun, bevor du sowas schreibst.

    loe

  • Vor 17 Jahren

    Zitat (« :Loe: schrieb:
    @mandarine
    man kann vieles über adam green sagen und auch seine platten nicht mögen- aber man kann bestimmt nicht behaupten, daß seine konzerte langweilig oder bedeutungslos sind. du solltest dir schonmal eines antun, bevor du sowas schreibst.

    loe »):

    das kann ich nur unterschreiben, ich werde ihn im februar zum zweiten mal sehen und freue mich schon sehr drauf, er hat auch einfach ne nette aussrahlung live

  • Vor 17 Jahren

    Was hat es auch schon zu Sagen, wenn jemand "lahm" ist... natürlich ist Adam Green kein Punkrocker oder Speed Metaller und das ist auch gut so. Er macht Popmusik und so wie er sie macht, darf sie auch ruhig langsam ablaufen.

  • Vor 17 Jahren

    Ich bin am 24. Februar in Karlsruhe bei seinem Konzert!
    Wird bestimmt lustig :)

    Mfg Skeletti

  • Vor 17 Jahren

    wer lesen kann ist klar im vorteil.

  • Vor 17 Jahren

    verdammt, ein bisschen mehr toleranz schadet aber auch nicht :/

  • Vor 17 Jahren

    Ich tolerier dich kleines tool ;)

    Mfg Skeletti

  • Vor 17 Jahren

    tja, adam green als DEN songschreiber und pseudo-indie-aushängeschild der heutigen zeit zu bezeichnen ist sicherlich unangebracht...
    ebenso unangebracht wie ihn als lahm und belanglos abzustempeln. (was nicht heiß, dass ich hier jemandem zelebrierten offensiv-nonkonformismus unterstelle)

    ich mag ihn, seine texte sprechen mich persönlich an, die musikalische untermalung geht mir mal komplett auf den nerv, mal trifft sie mitten ins herz, mir persönlich waren die streicher auf friends of mine teilweise einfach zu überladen und bin daher sehr gespannt auf gemstones, auch wenn ich langsam zweifel bekomme, ob amazon die mir jemals schicken wird, und ich möchte hier auch noch mal explizit erwähnen, dass ich auch garfield sowie die moldy peaches - sachen sehr schätze... erst mal luft holen.

    über adam green live kann ich erst ende februar etwas sagen. bis dahin freu ich mich.

  • Vor 17 Jahren

    Ich war zuletzt nach Teilnahme am Abfeiern in 2003 zutiefst gelangweilt von ihm..... ein Konzert zuviel. So geht mir das ab und an mit einigen groß gefeierten "Indie-Aushängeschildern"... Beispiel Kettcar... ach du meine Güte... das neue Album werd ich mir nur noch aus Pflichtgefühl anhören ....

  • Vor 17 Jahren

    aber ich werds tun, genauso wie beim adam.... und dann mag ichs vielleicht wieder

  • Vor 17 Jahren

    jap ging mir ähnlich. beim adam...

    aber bei kettcar habe ich zum glück den konsum aufs minimum zurückgefahren und freue mich wie ein kleines kind

  • Vor 17 Jahren

    hm in erlangen spielt der auch, da werd ich dann vielleicht mit meinen super indie freunden hingehn.

  • Vor 17 Jahren

    der adam ist sehr zahm...erschreck ihn bloß nicht!

  • Vor 17 Jahren

    Geht von euch zufällig wer nach Karlsruhe aufs Konzert ?

    Mfg Skeletti