20. Juni 2017

"Heute bin ich Sith-gesteuert!"

Interview geführt von

Wenn Corey Taylor ohne Slipknot-Gesichtsmaske über die Bühnen dieser Welt strampelt, bedeutet das meist entweder, dass er Bruce Springsteens Stagemoves parodiert, oder dass Stone Sour auf den Brettern stehen. Letztere haben dank "Hydrograd" Slipknot in punkto Album-Quantität überholt und Corey sowie Gitarrist Josh Rand für Interviews entsandt.

Einen der wenigen sonnigen Apriltage in Berlin 2017 kann man sich auch schöner vorstellen, als stundenlang im Hotel Fragen zu beantworten. Teils zu zweit, teils separat in benachbarten Räumen stellen sich Corey Taylor und Josh Rand aber dem Interview-Marathon zum sechsten Stone Sour-Album "Hydrograd" – und sind immer noch bestens aufgelegt, als wir kurz vor Abendessenszeit an die Tür klopfen. Während Corey gar nicht dran denkt, sein beeindruckendes Stimmvolumen auf Zimmerlautstärke herunterzuschrauben und gefühlt alle paar Sekunden in Gelächter ausbricht, startet Josh aus dem Stegreif eine Black Metal-Band. Naja, sort of...

Ihr hockt ja hier schon den ganzen Tag – welche Frage wurde denn am häufigsten gestellt?

Josh: Was bedeutet "Hydrograd"?

Corey: Ja, stimmt, das ist wahrscheinlich Nummer 1. Und: Warum habt ihr einen Country-Song aufgenommen? Stimmt es, dass ihr nackt aufgenommen habt? Nein, letzteres stimmt nicht und es hat uns auch niemand gefragt – ich wollte jetzt hier nur mal das Gerücht verbreiten, haha.

Josh: Wie lange kannst du den Hammer halten?

Corey: Oh ja, der Hammer! Mein Arm tut immer noch weh. Kennst du diese "Stronger Than All"-Challenge? Die mussten wir vorhin machen. Lief ganz okay! Wir haben über anderthalb Minuten geschafft. Aber oh mein Gott ist das hart! (Corey bezieht sich auf das The Rock Reel-YouTube-Format)

Josh: Du willst natürlich nicht als der schwächste Kerl dastehen.

Corey: Solange ich im Mittelfeld bin, ist alles scheißegal.

Gabs nicht mal einen, der nur ein paar Sekunden durchgehalten hat?

Corey: Nee, nee. Der Minusrekord liegt bei 52 Sekunden. Aber ich sag jetzt hier nicht, von wem – er ist ein Freund von uns.

Kann man ohnehin auf YouTube nachgucken.

Corey: Jahahaha!

Josh: Tremonti hat den Rekord mit fast zweieinhalb Minuten.

Corey: Son of a bitch! Diese verdammten Gitarristen!

Josh: I will come back! Ich trainiere jetzt extra dafür. Vorhin hab ich ja währenddessen eine Cola getrunken. Daran lags.

Corey: Hat er wirklich. Im Hintergrund lief das "Rocky"-Theme. Super!

Josh: Ich werde wiederkommen und mein Diat-Pepsi mitbringen, das ich normalerweise trinke!

Corey: Diät-Pepsi? Jesus ... Wie auch immer, weiter gehts, haha.

Welche Frage würdet ihr denn gerne mal gefragt werden?

Josh: Warum bist du so gut gekleidet? (er trägt ein Darth Vader-Shirt)

Weil du so ein großer "Star Wars"-Fan bist, schätze ich.

Corey: Haha ja, bei ihm ist es immer entweder "Star Wars" oder die Atlanta Falcons!

Josh: Heute bin ich wohl ein bisschen Sith-gesteuert, hehe.

Corey: Du bist immer Sith-gesteuert, Mann.

Josh: Er hat recht.

Corey: Mir ist es ehrlich gesagt scheißegal, was ich anhabe.

Okay, kommen wir mal zur Musik. Bei "House Of Gold & Bones" hattet ihr dieses riesige Konzept – "Hydrograd" startet jetzt mit diesem Voice-Over ...

Corey: Hellooo! You basterrrds!

Oh, ich dachte, das hättest gar nicht du eingesprochen.

Corey: Nee, hab ich auch nicht. Aber viele denken, ich wäre das gewesen. Eben hab' ich nur mies nachgeahmt. Das Ganze ist eigentlich ein Band-Insider, den wir nun mit aller Welt teilen wollten. Darum gehts beim gesamten Album – uns selbst der Welt mitzuteilen: wie sehr wir genossen haben, das Album zu machen, wie viel Spaß uns die Songs machen, die Aufregung darüber, sie zu spielen und dass sie größer wurden, als wir dachten. Das neckische "Hello, you basterds!" hat es für uns irgendwie ganz gut zusammengefasst. Das sind wir, wie wir uns gewissermaßen der Welt, den Fans neu vorstellen und sagen: "Wir finden es so geil, euch diese Musik endlich vorstellen zu können – kommt, habt eine gute Zeit mit uns!"

Ich hatte beim Hören das Gefühl, dass es im Gegensatz zum Vorgänger eben nicht mehr darum ging, ernste Miene zu machen, sondern vielmehr zu zeigen: "Hey, wir lieben es einfach in einer Band zu spielen und zusammen Musik zu machen.“ Ihr habt ja auch live aufgenommen, standet also zusammen im Studio, statt minutiös alles zu durchzuplanen.

Corey: Ja, voll! Du hasts erfasst!

Josh: Gerade das Live-Recording trug wesentlich dazu bei, wie das Album jetzt klingt. Wir sind ins Studio gekommen, mit dem Ziel, was anderes zu machen – wir wollten neue Herausforderungen angehen. Live aufzunehmen war eine davon. Es ging alles superschnell! Wir haben den Kern des Albums eingespielt und hatten plötzlich noch so viel Zeit für anderes Zeug: Videos, Akustikversionen, noch ein paar Cover. Es ging darum, diese Jam-Energie einzufangen. Alles lief so kurz und schmerzlos. Man hört immer Stories, wie angespannt die Situation im Studio doch ist. Das war bei uns überhaupt nicht so!

Corey: Wir haben jeden Tag gelacht, waren total angefixt. Wir sind freiwillig sehr früh gekommen und trotzdem immer erst spät wieder abgehauen. Es hat einfach so reingehauen, dass wir gar nicht mehr wegwollten. Im Grunde gingen wir mit dem umgekehrten psychologischen Ansatz ran als normal. Viele Leute gehen denkend ins Studio und in einen Albumprozess. Seltsam.

Ihr wart jedenfalls sehr produktiv: 15 Nummern haben es aufs Album geschafft, insgesamt habt ihr aber glaube 19 aufgenommen oder?

Corey: Ja.

Ziemlich viel für eine Zeit, in der EPs wieder boomen und Download-Singles beliebt sind.

Corey: Oh ja, haha.

Ging es euch bewusst darum, mehr als eine normale 10-Track-Platte zu haben?

Corey. Gewissermaßen, ja. Ehrlich gesagt, fiel es uns ziemlich schwer, es auf die jetzige Anzahl runterzubrechen. Eigentlich hätten alle Songs raufgekonnt. Aber diese 15 haben sich einfach am besten angefühlt. Wir wollten aber den Fans etwas zurückgeben – immerhin sind seit "House Of Gold & Bones Part 2" vier Jahre vergangen. Das Motto lautete: "Wir wissen, ihr habt lange auf neue Musik gewartet, ihr werdet nicht enttäuscht sein – wir geben euch alles, was ihr haben wollt." Wir pushten uns wirklich, ein klasse Album aufzunehmen, das nicht nur Zeug drauf hat, weil es mal wieder sein musste. Es sollte den Flow eines tollen Rockalbums haben.

Und es gibt ja – dein Lieblingsthema – diesen Country-Song: "St. Marie"...

Corey: Oh ja...

Linkin Park haben gerade diese Popsongs veröffentlicht, Papa Roach schielen in eine ähnliche Richtung. "St. Marie" ist zwar nicht ganz dieselbe Schublade, aber es nähert sich etwas oder? Stichwort Radiofreundlichkeit.

Corey: Ja, das kann man schon so sagen, denke ich.

Könntet ihr euch vorstellen, eines Tages vielleicht auch die Gitarren wegzulassen?

Corey: Oh nein, niemals.

Aber nur so aus Interesse: Was haltet ihr denn davon, wenn Bands wie Linkin Park sich derart verändern? Gut, sie haben sich ja quasi neu erfunden...

Corey: Ja, ganz genau. Das ist der Punkt. Sie tun es aus persönlichen Beweggründen. Genauso wie wir unsere Gründe hatten, das neue Album auf die Weise aufzunehmen wie wir es getan haben. Es ist nichts dran auszusetzen, wenn jemand etwas neues ausprobieren möchte. Es sei denn, sie tun es aus den falschen Gründen – wenn es unaufrichtig oder fake rüberkommt; wenn es zu dimensionsgerecht ausfällt. Weißt du, wir waren schon immer eine gitarrenlastige Band. Selbst in unseren softeren Songs stellen wir stets sicher, dass es eine musikalische "Kante" gibt. Ich glaube nicht, dass wir jemals etwas wie das machen werden.

"Vielleicht wird es allen viel zu brutal"

Euer Gitarrenteam hat sich seit "House Of Gold..." ja verändert. Jim Root ist raus, Christian Martucci drin. Hat sich das auch aufs Songwriting ausgewirkt?

Josh: Jeder bringt zumindest ein bisschen was ein. Auch Christian hat Songs eingereicht und Ideen beigesteuert. Und du siehst ihn niemals down – immer wenn er ins Studio kommt, ist er gut drauf und freut sich einfach, da sein zu können. Das ist ansteckend. Man sagt doch immer: Ein fauler Apfel verdirbt den ganzen Korb. Es kann aber auch umgekehrt sein: Wenn du jemanden hast, der dich hochzieht! Na gut, wir sind alle Knalltüten...

Corey: Hihihi.

Josh: Wie auch immer: Sein Spiel – das wirklich außergewöhnlich ist, wie die Leute auch auf dem Album hören werden – zusammen mit seiner ansteckenden Einstellung hat für einen immensen Boost innerhalb der Band gesorgt.

Corey: Ja, er brachte definitiv frischen Wind. Sein Stil passte einfach hervorragend zu uns – es hat uns super ergänzt, fühlte sich aber auch auf positive Weise anders an. Jeder von uns kam dadurch auf Songideen, die wir vorher vielleicht nicht einmal in Betracht gezogen hätten.

Was ist denn der größte Unterschied zwischen ihm und Jim?

Corey: Schwer zu sagen. Offensichtlich sind beide sehr versiert. Aber Christian verströmt mehr diesen Street-/Hard Rock-/Metal-Vibe. Sein Zeug bringt so eine natürliche Hook mit, es fühlt sich anders an. Ich will damit gar nicht sagen, dass Jims Sachen nicht hookig ausfielen – Christian hat eine andere Art von Hook. Wir fühlten uns sofort davon angezogen.

Wenn Stone Sour mal Pause haben, hört man trotzdem immer, was du so treibst, Corey. Du spielst noch bei Slipknot und bist irgendwie omnipräsent in den (Metal-)Medien. Von dir hört man dagegen weniger, Josh ...

(Corey fängt an zu gackern)

... was treibst du denn so abseits von Stone Sour?

Josh (grinst): Ach, ich mach' nur Urlaub.

(Corey lacht laut los)

Ich hab' nur mal was von Berkeley mitbekommen...

Corey: Hahaha, Dude, da ist Nummer 3! Erzähl uns von Berkeley!

Nee, lass Berkeley gut sein, haha.

Josh: Zu spät. Ich belege Kurse und bin dabei, das Master-Zertifikat zu erwerben. Mir fehlt aktuell nur noch ein Kurs. Weißt du, ich sehe mich nicht wirklich in einem anderen Projekt. Meine ganze Aufmerksamkeit gilt Stone Sour. So war es schon immer, darauf liegt mein Fokus. Ich hatte in den letzten Jahren auch mit einigen persönlichen Dingen zu kämpfen, die mir viel abverlangten. Die letzte Pause war herausfordernd, das gebe ich zu. Aber jetzt gehts wieder voran mit der Band, ich kriege mein Privatleben in den Griff – es läuft super. Aber was andere Projekte angeht: Momentan habe ich keinen Ansporn dazu. Ich kann meine Kreativität in Stone Sour ausleben und sehe keinen Grund, da auszubrechen – es sei denn, ich starte endlich meine Black Metal-Band, von der ich schon seit Jahren spreche. Mucus Bug – den Namen würde ich gerne platzieren, damit ihn jeder auf dem Schirm hat, wenn es endlich passiert.

Corey (kichert): Das ist ein guter Name.

Josh: Nach diesem Stone Sour-Run kriege ich es vielleicht endlich zustande. Möglicherweise fällt das allen viel zu brutal aus. Warten wir mal ab und schauen, was passiert.

(Corey guckt neugierig zu Josh rüber – der nach wie vor keine Miene verzieht – und hält die Luft an)

Alles okay, Corey?

Corey: Endlich hat er mal Mucus Bug erwähnt!

Also ich fänds super. Ernsthaft: Übernimmst du dann auch mehr die Business-Seite der Band?

Josh: Klar, ich bin unser Buchhalter, haha.

Corey: So falsch ist das gar nicht. Das Business obliegt hauptsächlich uns beiden. Er hat mehr den Kopf für Zahlen und Fakten, weil mich das gerne mal verwirrt. Wir beide handlen die Band ja schon seit ... immer. Aber wenn es um die großen Entscheidungen geht, herrscht Demokratie – da sprechen wir mit allen drüber und versuchen, das beste rauszuholen.

"Mich inspiriert, was Corey hasst"

Wie schon gesagt: Corey, du bist in der Öffentlichkeit sehr präsent. Gibt es für dich eine Grenze, welche Dinge du zwar öffentlich ansprichst, aber nicht in der Musik?

Corey: Puh, das ist 'ne gute Frage. Ich glaube nicht, nein. Ich bin relativ offen, was das das angeht. Manchmal schreibe ich aber über bestimmte Dinge, die ich erst beim Reden direkter anspreche. Das ist ein Anspruch, den ich an mein Schreiben stelle: Es sollte eher allgemeiner gehalten sein. Über was ich schreibe, will ich den Leuten nicht in den Rachen stopfen. Ich möchte, dass sie von sich aus etwas mitnehmen. Ich möchte, dass sie ihre eigene Interpretation anstellen. Deswegen fällt meine Meinung in der Presse wahrscheinlich etwas spezifischer aus. Dabei muss ich mich nicht so allgemein ausdrücken. Bei den Lyrics dagegen versuche ich es so unspezifisch wie möglich zu halten.

Gibt es ein Thema, bei dem es dir besonders wichtig ist, es lyrisch und musikalisch auszudrücken?

Corey: Ich glaube ein einziges allein gibt es nicht. Natürlich willst du über das Leben und was so los ist schreiben – und das aufrichtig gegenüber deiner aktuellen Situation, wo du gerade im Leben stehst. Genauso möchtest du auf Dinge eingehen, die dich aus der Vergangenheit beeinflussen.

Josh: Was die Musik angeht, inspiriert mich vor allem das Hören neuer Musik – all das Zeug, das du hasst, Corey!

Corey: Was soll das denn sein?

Josh: Mir hat es echt völlig neue Tore geöffnet, Jack White zu hören oder die Black Keys

Corey: Die Black Keys stören mich nicht sooo ... Sie sind zwar ziemlich "Coachella" geworden in den letzten Jahren, aber die sind okay. Die ersten paar Alben war echt gut.

Josh: Ray LaMontagne...

Corey: Ich liebe Ray LaMontagne! Seine ersten drei Alben sind brillant!

Josh: Bon Iver...

Corey: Oh ... jaaa ... ich sag mal...

Josh: Das neue Album ist fantastisch! Total originell und weird.

Corey: Das habe ich noch nicht gehört, kann ich nicht beurteilen.

Josh: Die ersten beiden Alben waren super. Ich bin nicht sicher, ob Leute, die diese mögen, große Fans des neuen werden, aber ich finds großartig.

Corey: Das kannst du aber bei so ziemlich jedem sagen. Von Muse zum Beispiel liebe ich die ersten beiden Platten. Alles danach ist okay und ich schätze es, bin aber kein großer Fan davon. Ich liebe einfach gitarrengetriebene Scheiße, weißt du?

Josh: Was ist mit "Psycho"? Der Rhythmus ist doch super!

Corey: Es ist okay ... aber einfach kein "Stockholm Syndrome". Da kommt nichts ran, sorry. Das ist der beste Muse-Song allerzeiten. Sie hätten den auch heute veröffentlichen können und er wäre immer noch genauso kraftvoll wie damals!

Josh: Ach komm, jetzt klingst du wie die Metallica-Fans, die nicht über "Master Of Puppets" hinauskommen.

Oh, apropos Metallica: Gerade vor einer Stunde kam rein, dass Lars Ulrich jetzt einen Twitter-Account hat.

Corey: Was? Lars ist jetzt bei Twitter? Oh boy...

Was meinst du wird passieren?

Corey: Na, ich werd' ihm folgen müssen!

Oh, Ich sehe wir müssen zum Ende kommen. Corey, du engagierst dich ja seit einiger Zeit für The You Rock Foundation – eine Initiative zur Depressionshilfe und Suizidprävention. Auf Netflix ist gerade die Serie "13 Reasons Why" gestartet, die sich ja auch mit diesem Thema befasst. Hast du sie schon gesehen?

Corey: Nee, noch nicht.

Es geht ja darum, dass die Hauptperson ihre Gründe aufzählt, die sie veranlasst haben, Selbstmord zu begehen. Gehen wir mal den umgekehrten Weg: Was sind für dich Gründe, weiterzumachen – persönlich und bei Stone Sour?

Corey: Ich hab' viele, aber der eine Grund, der mir sofort einfällt, sind meine Kinder. Sobald du Vater wirst, geht es weniger um dich, sondern viel mehr um sie. Muss es! Du musst sicherstellen, dass du nicht nur für dich selbst, sondern auch für sie die besten Entscheidungen triffst. Denn wenn dir was passiert, was passiert dann mit ihnen? Ich will nicht, dass meinen Kindern jemals etwas Schlimmes geschieht. Das treibt mich an.

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Stone Sour

Stone Sour, das Nebenprojekt des Slipknot-Frontmanns Corey Taylor? Naja, bedingt korrekt. Richtigerweise sollte man sagen, dass Stone Sour schon vor den …

1 Kommentar mit 199 Antworten

  • Vor 5 Monaten

    Was ein dümmliches und schnarchnasiges Interview. Und wie die beiden von den Aufnahmesessions schwärmen und davon faseln, dass alle 19 (!) Nummern eigentlich gut genug gewesen wären, um auf dem Album zu sein, obwohl 90% der Laufzeit wahrscheinlich wieder aus uninspiriertem Rumgeriffe besteht.
    Mir fällt gerade keine Band ein, auf die das Prädikat "mittelmäßig" derartig gut passt wie auf Stone Sour, das pure vertonte Schulterzucken.

    • Vor 4 Monaten

      Du meinst Schlüpferknoten, ich konnte die mit ihrer Maskerade noch nie ernstnehmen seit dem Joey weg ist sind die eh scheiße. Habe die mit 14 mal gehört.

    • Vor 4 Monaten

      Ich habe auch nie verstanden was an Slipknot so geil sein soll.

    • Vor 4 Monaten

      Also ich fin den Corey ja süß

    • Vor 4 Monaten

      Unwahrscheinlich.

      Es wirkt eher, als bewerte sie vordergründig Alben/Acts mit Männerbeteiligung genau so, wie es ein Großteil der anwesenden Herrschaften bei Veröffentlichungen mit Frauenbeteiligung immer wieder unreflektiert tut, nämlich rein anhand der subjektiv empfundenen Fuckability des/der Frontlarqs.
      Nur ist besagter Anteil Nutzer so dermaßen stumpf auf der eigenen Schiene unterwegs, dass er nicht mal mehr das zu peilen scheint. Herzlichen Glückwunsch! :)

    • Vor 4 Monaten

      finde es sehr vernünftig, dass dogma gelernt hat sich an die herrschenden sitten und gebräuche auf laut.de anzupassen.
      ewige querulanten mag schließlich niemand.
      in der schärfe der formulierung ist zwar sicherlich noch luft nach oben, aber übung macht ja bekanntlich den meister :D

    • Vor 4 Monaten

      "One does not simply win a Dunning-Kruger-Award by posting his average everyday stupid, does he?" ;)

    • Vor 4 Monaten

      Ob Mette oder Miesmuschel ist vollkommen egal, Hauptsache die gute Sache des Sexismus wird hier von allen hochgehalten.

    • Vor 4 Monaten

      Aber nur positiver Sexismus, im Stile unseres Khan lauti!
      Von daher müsste Dogmer mal Pics ranschaffen, wobei wir dann vmtl Doc Souli für Ionen verlieren würde. :D

    • Vor 4 Monaten

      Nur wenn du die Bilder in klassischer Internetforenmanier mit persönlicher "Note" versehen retournierst.

    • Vor 4 Monaten

      Naiser Kommentar aus leicht geöffnetem Wandschrank von unserem mundi hier, ich wähne uns nur noch wenige Monate von dem Zeitpunkt entfernt, ab dem er uns mit der lange zurückgehaltenen, doch dann endlich schonungslos vorgebrachten Offenbarung seiner BDSM-Phantasien, wie er sich bspw. wochenends regelmäßig im Reihenhausfolterkeller des adipösen Ü50-Schnauzbarträgers Stephan M. auf den Bock schnallen und von dessen gesamter Vorzeigefamilie mit antiken Küchengeräten anal ausweiten lässt, erhellt. :lol:

      Na ja und bzgl. Craze reihe ich mich mal nach Lektüre und Aufarbeitung der letzten Wochen der Muppet-Show in die Forderung nach Boardurlaub ein. Junge, in Bora Bora hat vor 3 Wochen die Regenzeit aufgehört... Eindrücklichen Fleckchen Land!
      Wo und was auch immer, dein Output hier sagt, du brauchst dringend anderen Input als den Umschnalldildo von Stephan M., der dir bis zum Rachenzäpchen hoch im Darm zu stecken zu scheint. Erstaunlich ist dabei indes nur die Tatsache, dass du wohl jeden Tag unglaubliche Mengen Futter an dem Dildo, der dir dabei gegen's Rachenzäpchen schlägt, vorbeischieben kannst. Und dass trotz all deiner Kotzerei hier im Forum noch genug Nahrung in deinem Magen zu verbleiben scheint, dass du auf ewig der fette Lauch bleiben wirst, der du dem Vernehmen der anderen üblichen Verdächtigen nach bereits seit Jahren bist. Aber nein, stay fat, stay classy, as ever... :D

      Ja, ich bin auch froh, dass ich wieder hier bin.

    • Vor 4 Monaten

      weiß nicht, ob nach "die antwort auf die träume" von unserem sexlard die woche auch noch untenrum pics von souldog vertragen kann :-(

    • Vor 4 Monaten

      Nein, ich denke auch, dass täte deinem phallischen Selbstbewusstsein keinen wirklichen Gefallen, @dHvW :lol:

    • Vor 4 Monaten

      "im Reihenhausfolterkeller des adipösen Ü50-Schnauzbarträgers Stephan M. auf den Bock schnallen und von dessen gesamter Vorzeigefamilie mit antiken Küchengeräten anal ausweiten lässt"

      Mir wurde richtig warm ums Herz an dieser Stelle. :^)

    • Vor 4 Monaten

      -s

      Autocorrect dass/das nach Häufigkeit der Verwendung fickt mich hier aber auch härter als meine erbärmlich unbedeutende Mittelstandsexistenz jeden Tag :)

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Shots fired

    • Vor 4 Monaten

      och, um mein selbstbewustsein mach ich mir da keine sorgen.
      aber riemenpics sind halt einfach nicht so mein ding, sry ;-)

    • Vor 4 Monaten

      @ mundi

      "im Reihenhausfolterkeller des adipösen Ü50-Schnauzbarträgers Stephan M. auf den Bock schnallen und von dessen gesamter Vorzeigefamilie mit antiken Küchengeräten anal ausweiten lässt"

      Mir wurde richtig warm ums Herz an dieser Stelle. :^)
      bist du dir sicher, dass es das herz war ? :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Meine Mette pulsiert noch im Takt zu Gerard, da ist kein Platz für solche Fantasien.

    • Vor 4 Monaten

      Doc Souli triggered af. :lol:
      Aber gut zu wissen, dass unser Küchenpsychologe äußerst sensibel auf Fronts gegen Dogmer reagiert. :ill:

    • Vor 4 Monaten

      Als ob Crazes Output sich irgendwie verändert hätte. Der ist doch seit Jahren der eiserne Verfechter des eindimensionalen, uninspirierten, plumpen Witzes und lässt die Egos der anderen hochnäsigen Muppets angesichts der Unverfrorenheit, mit der er seiner Schulhofprosa hier freien Lauf lässt, regelmäßig in sich zusammenfallen. Nur ab und zu muss der Hund auch mal den Baum wechseln, an den er pinkelt, und momentan ist es eben ein Abies Speediconzala.

      Was Schwänze angeht: Meiner ist von mittelmäßiger Statur und ich bin äußerst dankbar dafür. Kuss auf eure Eicheln.

    • Vor 4 Monaten

      Ich weiß gerade nicht so recht, ob ich vor Scham erröten oder mich hart gefronted fühlen soll. :D

      Wenn ich Dich richtig verstehe, dann bist Du der Erste, der mein Schaffen hier verstanden und auf den Punkt gebracht hat und dafür dann Eichelkuss zurück auf den mittelmäßigen Penis, no homo! ;)

    • Vor 4 Monaten

      I.d.S. gehört die Penetranz in Form der Frequenz sicher mit zum Konzept dazu, wirkt m.E. phasenweise aber zu erdrückend und dadurch ermüdend. Ich beziehe mich mal auf die letzten zwei Wochen, die ich heute morgen nebenbei am durchpflügen war.

      I get it, it's just... I don't feel it's the right dosage.

    • Vor 4 Monaten

      Deutsch reden. Wirrr sind in Deutschlandd, die AlkisNeffe und Nebelgeist lesen doch mit

    • Vor 4 Monaten

      Und für die möchte ich das in leicht verständlichen Deutsch zusammenfassen!
      Craze ist ein Opfer!

    • Vor 4 Monaten

      Souli, jetzt bitte nicht wieder versuchen mich mit prosaischem Oralverkehr zu beschwichtigen. Du hast die Shots gefired und jetzt musst Du dazu stehen. :D

    • Vor 4 Monaten

      Bitte jetzt nicht gegenseitig einlullen. Ich erwarte 200+ Kommentare mit einem angemessenen Klimax, in dem Dogmer Fotos von ihrem stattlichen Penis leakt.

    • Vor 4 Monaten

      gefolgt von einer rückkehr von steffie-the-blade?

    • Vor 4 Monaten

      She's playin' me like piano keys but, man, you can't buy that movement! ;)

    • Vor 4 Monaten

      @ molti
      wenn du noch die log-in daten hast, why not?

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Soulburn=Dogmer. nicht das es unter geht...

    • Vor 4 Monaten

      Meuri, hat's zum Mittagessen Magic Mushrooms gegeben?

    • Vor 4 Monaten

      Richter: Hier Henker dein Opfer, er ist schuld, hau ihm die Rübe runter.

      Henker: Wird gemacht, das was er dachte (noch ist die Rübe auf dem Hals), gehört eh nicht in einen Kopf, also können wir den auch gleich vom Hals abtrennen. Wo ist meine Axt?

      Publikum: Man Henker du bist so blind, neben dir steht eine Guillotine, Hebel, klick, zack Rübe im Korb.

      Henker: Richter, das Publikum hat mich beleidigt, ich wäre blind. Darf ich sie auch alle ein kürzen?

      Richter: Aber nur wenn du deine Axt schärfst und wirklich Hirn von Hals trennst.

      Publikum: Man Richter, du bist doch doof, da steht eine scharfe Guillotine, der soll los legen endlich, wir wollen Köpfe rollen sehen.

      Henker: Schnappt sich eine Zuschauerin die am lautesten kreischte, legte sie unter die Guillotine und plums der erste Schädel im Korb.

      Zuschauer zwei, drei und vier geht es zu schnell, die Rüben purzeln im Sekundentakt. Der eigentliche Hals, der unter die Guillotine sollte, nutzt das allgemeine Chaos und macht sich davon. Übrig bleiben der Henker und sein Richter.

      Richter: Nun haben wir sie alle bestraft, Henker!

    • Vor 4 Monaten

      das ist..... interessant......
      und jetzt lass dir von der netten schwester wieder ins bett helfen.

    • Vor 4 Monaten

      aber para, das soll doch satire sein, die uns allen den spiegel vorhält. verfasst von einem autor von weltrang

    • Vor 4 Monaten

      Gegen eine "nette Schwester", falls sie den dem Massaker entkommt, hätte ich nun ja wirklich nichts. Verdammt nun ist die Seele auch noch unter der Guillotine verstorben, dabei konnte sie so um den heisen Brei herum reden, wofür man allerdings auch ein Abi benötigt.

    • Vor 4 Monaten

      aber eine satire lädt doch zumindest ein wenig zum schmunzeln ein.
      das da oben klingt wie ohne rückfahrtticket unterwegs ins wundersame land PlemPlem!

    • Vor 4 Monaten

      Der Richter und ihm sein Henker
      Von
      Stephan Meurer
      Erstes Theaterstück

      Hallo Mein Name ist Stephan. Ich bin der Schriftsteller der dieses Stück geschrieben hat.
      Ich arbeite derzeit an weiteren Stücken doch dies ist mein erstes Stück. Ich wünsche ihnen nun viel
      Spaß beim lesen auf den Letzten Seiten stehen noch die Infos über die Verschiedenen Charaktere so
      wie die Inspiration die ich beim schreiben des Stückes hatte.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Und wenn sie nicht gestorben sind, machen sie es sich immer noch selbst.

    • Vor 4 Monaten

      uraufführung: live at leads, untermalt mit dem gesang von daltrey seiner stimme und dem rockklavier

    • Vor 4 Monaten

      Zweifelt noch irgendwer daran, dass es richtig von mir ist, den Meurer zu verfolgen?

    • Vor 4 Monaten

      Ob es richtig ist?
      Es ist Deine verdammte Pflicht!

    • Vor 4 Monaten

      Manchmal fühl ich mich ein Wenig wie so ein Kreuzritter, der mit einer Axt bewaffnet über ein Schlachtfeld stapft und Ungläubige zerteilt. Sancho, Nebelgeist, neffe3, Cyclonos, Stephan Meurer...

    • Vor 4 Monaten

      Bei Nebli und Neffe reicht es schon ihnen die Plörre wegzunehmen :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      lauti, du bist aktuell leider quasi nicht stisend, von daher kann ich dein Veto nicht annehmen. ;)

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Naja, er könnte ja einfach auch sein stoßzahnbewehrtes Mundwerk halten und uns hier nicht täglich mit seiner Baumschüler-Rechtschreibung, gepaart mit dem Sendungsbewusstsein das eines Yeezy würdig wäre belästigen, hm? :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Komm nachher mal Chat und das ist keine Bitte! :P :ill:

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Gut, dass du das mit den kommentierbaren Interviews damals so beharrlich verfolgt hast, lauti! ;)
      À propos, kann es hier jetzt bitte wieder um Musik gehen, hm? Danke.

      P.S. Das Robbenkloppen ist mMn schon a weng übertrieben, auch wenn mich die Schreibe manchmal selbst etwas aufregt.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Stone sour sind live jetzt gar net so schlecht.... (ich les doch keine 57 Kommentare durch, seids befeuert oder was?)

    • Vor 4 Monaten

      Befeuert.... Alter.....
      ..... Bedeppert!

    • Vor 4 Monaten

      [argemongo Vor einer Stunde
      Jup, Du bist der Herr des Fadens, lösch halt alles was off-topic ist. ;)]

      Erst dem Kanal den Dolch in den Rücken rammen und dann auch noch zum #löschgate aufrufen.
      Ein tiefer Sturz.

    • Vor 4 Monaten

      Der Lautuser ist leider nur noch ein Schatten seiner selbst

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      "Ist gogo Morph?"

      Nein. ich bin Gogo, neu hier. Lange mitgelesen und dem Aufruf, den Kanal zu besuchen gefolgt.

      Und der Kanal braucht keinen löschgeilen Bademeister der meint, nach dem rechten sehen zu müssen.

    • Vor 4 Monaten

      Der Kanal ist mittlerweile größer als der Löschuser, hat sich seinen Klauen entrissen und firmiert als unabhängige Gemeinschaft

      :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      @al-masri,
      behaupte doch mal irgendwas, was vor dir nicht schon jeder muppet hier drölf mal so laut wie gleichermaßen falsch vermutet hat, dann bekämst du evtl. wenigstens so viel Beachtung wie Gogo, bei der sich immerhin 1 user mit ganz neuer Ausrichtung darum schert, wer sie ist und was sie hier verloren hat. Kannste aber nicht, denn dazu bist du offensichtlich zu unkreativ, wie deine bisherigen Beiträge unterstreichen.

      Ich hab dich ja auch nur beachtet, weil du Dogma erwähnt hast, du unkreativer wirbelloser Höhlenmolch.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      "Ich guck nach dem rechten wie es mir beliebt, yo. Also bis bald mal."

      Glaube ich nicht,

      /msg q chanlev #gromky #fickificki -v

    • Vor 4 Monaten

      @soulburn,
      du hast doch nur sand in der mumu, weil man dir deine eitelkeit und deinen geltungsdrang vor ein paar tagen (wochen?) aufgezeigt hat. bist dann auch gleich abgetaucht. zufall?

      abgesehen davon bin ich neu hier, auch schon ewig mit gelesen, und dann doch mal angemeldet, ohne konstruktive hintergedanken

      halt also deinen schnabel, pls. >:>

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      mal ontopic.... wer ist eigetlich stone sour? sind die gut, lohnt es sich mal reinzuhören?

    • Vor 4 Monaten

      @al-masri
      Nö, eher Jahresurlaub, i.Ü. sogar Tage vorher bereits angekündigt. "Ohne konstruktive Hintergedanken" merkt man indes jeder deiner Zeilen an, wenigstens ein Hauch von Selbstkenntnis scheint also vorhanden.

      Fresse halten steht denjenigen, die eh nix zu sagen haben, doch sehr viel besser. Insofern fand ich dich auch attraktiver, als du noch schweigende Mehrheit warst, da schienst du eher in deinem Element. Also geh scheißen, Rookie, aber abseits meines Forums. Sollte klar sein. :)

    • Vor 4 Monaten

      @ontopic
      Alben solider harte Durchschnittskost, live nett bis hin zu euphorisch, je nach Alkoholpegel und Tageszeit...

    • Vor 4 Monaten

      "Also geh scheißen, Rookie, aber abseits meines Forums. Sollte klar sein."

      anmaßung passt zu dir! :^)

    • Vor 4 Monaten

      Dir ist der Gebrauch eines Suche-Feldes nicht vertraut?
      Lass Dir helfen, Zeitreisender:

      https://www.youtube.com/results?search_que…

    • Vor 4 Monaten

      Stay a while and listen.

    • Vor 4 Monaten

      "Ist gogo Morph?"

      Fang noch an wie der Meurer... ich hab seit Äonen keine Fakes mehr und die paar, die ich mal hatte, kann man an einer Hand abzählen und hat dann immer noch genug Finger frei, um sie in zwei Löchern der Tochter Meurine gleichzeitig zu versenken.

    • Vor 4 Monaten

      Wie groß ist der Corey eigentlich?

    • Vor 4 Monaten

      ...nicht mal die Variation dieser wunderschönen Line aus "The Game needed me"? :(

    • Vor 4 Monaten

      1,70 @Dogma, also ein gestandener Mann!

    • Vor 4 Monaten

      ist ja mal gut mit der sippenhaft für die meurers. habt ihr keinen anstand? :conknerv:

    • Vor 4 Monaten

      Hast recht al-ghazy, anstand findet man dieser Tage nur nich bei den Kollegen Cyclonos, Garret und Frauenfreund, ein #freemeurer copyright sicher ich mir hiermit auch mal bevor einer der zahlreichen Blogsupporter auf die Idee kommt :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      @MILA: Der Cut-Off liegt aber bei 1,85 :(

    • Vor 4 Monaten

      Dann bist du wirklich nicht zu beneiden für den Kreis deiner Auswahl. :lol:

      Ich meine, ich persönlich mag z.B. große Frauen nicht besonders, aber für viele Damen der Schöpfung scheint das ja schon hart enttäuschend zu sein, wenn sie erfahren, dass Person XY nicht ihren Größtenvorstellungen entspricht. :D

    • Vor 4 Monaten

      mundi hat bestimmt so ein Badener Gardemaß von 1,65. :lol:

      Doc Souli, was ist denn mit Dir los? Du bist ja ganzschön auf Krawall gebürstet die letzten Tage. Wenn Du wütend/sauer/traurig/gelangweilt bist, dann solltest Du Dir hier ein Objekt Deiner Begierde suchen und einfach für ein paar Tage die Negativität in diese Richtung channeln...funktioniert bei mir seit Jahren. :D

      #küchenpsychologe
      #leckerleckermeurine
      #mundizwerg

    • Vor 4 Monaten

      Hmm...Meh.

      Ich bin 1,85. Wenn ich mal 8 Stunden Schlaf gehabt habe, manchmal sogar 1,86/1,87 nach dem Aufstehen.
      Bei mir liegt der cut-off für gewöhnlich irgendwo im magischen Dreieck zwischen "Kenne ich nicht", "Ich habe keine Ahnung, wovon du gerade sprichst" und "Ich habe nie bemerkt, dass du deine Sprache mit den besten Zeilen aus Musiktexten deiner Lieblingsbands auskleidest".

      Insofern geb ich an der Stelle mal ab an Mundi, natürlich nicht ohne einen populären Kleidungstipp aus den 90ern, der ihm hinsichtlich des dogma'schen Ausschlusskriteriums helfen sollte.
      https://images-eu.ssl-images-amazon.com/im…

    • Vor 4 Monaten

      "Ich habe nie bemerkt, dass du deine Sprache mit den besten Zeilen aus Musiktexten deiner Lieblingsbands auskleidest"

      Das werde ich in Zukunft auch mal tun. Ist erfolgsversprechend...

    • Vor 4 Monaten

      Dann bitte aber ausnahmslos Farid-lines ;)

    • Vor 4 Monaten

      @Mundi: Wenn ich den Cut-Off an meiner Körpergröße festmachen würde, wäre meine Auswahl wirklich bescheiden. 1,85 ist ganz normaler Durchschnitt.

      @Souli: "Ich habe nie bemerkt, dass du deine Sprache mit den besten Zeilen aus Musiktexten deiner Lieblingsbands auskleidest"... :(

    • Vor 4 Monaten

      Mal Spaß/"Zwist" beiseite, Craze, das mag in der Quantität (je nach eigenem kulturellen Geschmack) eher überschaubare Erfolge versprechen, aber in meiner persönlich RL-Bilanz führte das zu einigen meiner am längsten währenden Freundschaften und zur erfüllendsten und romantischsten aller meiner bisherigen Liebesbeziehungen...

      Also, ja - ich fische schon gern mit popkulturellen Referenzen, selbst wenn das bedeutet, dass larq öfter mal mit leerem Korb nach Hause fährt je nach Genrefremdheit der besuchten Kulturstätte. Es ist ein Kriterium hinsichtlich geteilten Humors.
      Der "psychologische Mechanismus" dahinter ist indes in deiner "Szene" mindestens genauso verbreitet und lässt sich schon am umgeformten oder direkt zitierten "Wie-Vergleich" ablesen. Menschen können dazu relatieren, wie Dogma neulich so sprachlich galant (sorry, musste das als Anglizismus-Fan sofort adaptieren!) beschrieb.
      Auch wenn ich es mir zugegebenermaßen recht schwierig vorstelle, analog zu meiner Methode D-Rapreferenzen in die eigene Sprache zu integrieren und dabei noch irgendwo die Wirkung(en) zu provozieren, die ich gemeinhin in anderen Menschen erzeugen möchte. Das kann allerdings natürlich auch an meiner Genrefremdheit liegen, oder eben in einer anderen darstellerischen Auslegung zwischenmenschlischer Verhältnisse im D-Rap, wie es Garret mit der Farid-Anspielung ja gerade aufblitzen ließ ;)

    • Vor 4 Monaten

      Könnte sich jemand bitte zu einem Handjob für Mundi erniedrigen dieses Dogma nachstelzen ist irgendwie traurig. Noch trauriger wird das wenn man (so wie jeder) weiß das Dogma eigentlich Sancho ist

    • Vor 4 Monaten

      Von welchem "Zwist" redest du denn, du Knecht? Glaubst Du ernsthaft, ich wäre von Deinem (von mir als Blödelei wahrgenommenen) Front butthurt? :D

      Auch das mit den Songtexten war latürnich nur 1 Joke von meiner Seite. Finde Leute, die in "Rap-Sprech" in RL reden entweder a) verachtens- oder b) bemitleidenswert und beides möchte ich (zumindest im realen Leben) nicht sein. ;)

    • Vor 4 Monaten

      Nee, ich bin niemals butthurt wie 1 user mit völlig neuer Ausrichtung, ich nehme nur "Mal [irgendwas] beiseite..." bevorzugt für triviale, aber in der Länge völlig überzogene Einleitungen meiner Erklärbärmonologe, dies wiederum ist eine bewusst trashige Variation des ur-hessischen "Vergessemol dei Red nid" eines von mir hassgeliebten Stammtischphilosophen aus meiner näheren Verwandschaft... :D

    • Vor 4 Monaten

      Ihr habt sie doch nicht mehr alle. :lol:

      Aber guter Versuch. @Scientologe

    • Vor 4 Monaten

      ... und zur erfüllendsten und romantischsten aller meiner bisherigen Liebesbeziehungen...

      Interessiert doch keine Sau!

    • Vor 4 Monaten

      .... aus meiner näheren Verwandschaft...

      ... Interessiert WIRKLICH... keine Sau

    • Vor 4 Monaten

      Wtf Souli...vllt solltest Du deinen Urlaub wirklich für andere Dinge nutzen als den laut.de Grind. :D

    • Vor 4 Monaten

      ...and yet, it works!

      Dachte eigtl., dass schematische und prozessuale Darstellungen unserem Dipl.-Ing. eher liegen, und doch, mehr als die Kotzefitzel vom Reisbrei seiner Gattin vermag er noch immer nicht in unseren heiligen Hallen zu hinterlassen...

      "Dem Ingeniör ist nichts zu schwör" - my ass! :D

    • Vor 4 Monaten

      "Ruining the board before worktime". Das ist meine Attitüde.

      Außerdem haben die ganzen verheulten, in ihrer Ehe und Vaterschaft überforderten Dipl.Ing.s ja auch Daytime-Jobs, die zumindest laufende Zahlungen (u.a. mein Gehalt) garantieren. Priorität muss immer sein, dieses System am laufen zu halten, insofern empfange ich bevorzugt "after work". ;)

    • Vor 4 Monaten

      Wieso gehst du auf den Hurensohn eigtl noch ein? Jeder hier weiß doch, dass er ein hochgradig gestörtes Individuum ist, dass nach Aufmerksamkeit lechzend meint, Jedem hier reihum ans Bein pissen zu müssen um sich eine irgendwie geartete Relevanz zu bewahren.

      Ist das bei dir so eine Berufskrankheit, dich mit solchem Abschaum näher zu befassen und ihm deine kostbare Zeit zu schenken? :D

    • Vor 4 Monaten

      Da gibt es jede Menge Berufskrankheiten bei diesem Honk mit dem Sendungsbewusstsein eines Dschungelcamp Teilnehmers

    • Vor 4 Monaten

      Ich wart immer noch, dass Springer mich endlich als Boardpsychologe anstellt, ich hätte da aktuell noch 25% Vertragsarbeitszeit herzugeben und tue mich schwer, diese freie Zeit für meinen neuen Roman zu nutzen...

    • Vor 4 Monaten

      ... den sowieso keiner lesen will. :rolleyes:

    • Vor 4 Monaten

      Oh, you don't know, Al... :)

    • Vor 4 Monaten

      jetzt wo es ehe für alle(s) gibt, willste nicht dein eigenes arschloch heiraten, wo du dich permanent dran berauschst. :conknerv:

    • Vor 4 Monaten

      While you guys have been living in the year 2017...

      Willkommen bei laut.de, Zeitreisender.

    • Vor 4 Monaten

      25 Prozent Vertragsarbeitszeit? Das interessiert mich jetzt aber! Erklär mal wie läuft das denn so als Psychologe.. Nee war ein Witz interessiert keine Sau erzähle es einem Kollegen oder dem Barkeeper deiner Wahl

    • Vor 4 Monaten

      al-masri, benimm dich. Doc Souli ist ein Altvorderer und steht unter dem Schutz Ebendieser. Du solltest Dir überlegen, ob Du wirklich in diesen Fokus geraten willst, du Missgestalt!

    • Vor 4 Monaten

      Und on topic: 1,85 ist schon ok, aber kenne einige Frauen, die schon mit 1,80 frustriert sind. Generell höre ich 1,85 wirklich selten als cut-off und eigentlich auch fast ausschließlich von Frauen, die selbst über 1,80 sind. Deswegen fand ich die Antwort schon interessant.

      Mir fällt auch spontan privat kaum ein stabiler Typ ein, der das Kriterium locker erfüllt.
      Wenn wir der Einfachheit halber Mal die bekanntesten Hollywood Schauspieler als Beispiel zu Rate ziehen, kommt da kaum einer auf die besagte Zahl.
      Pitt, Clooney, DiCaprio sind alle unter 1,85, Depp und Dämon "sogar" unter 1,80. Tom Cruise eh Gardemaß, den lassen wir Mal außen vor. :lol:

      Bleibt nur noch der unsägliche Ben Affleck, aber dem kann man wenigstens das face rimmen. :Koks:

    • Vor 4 Monaten

      "Mir fällt auch spontan kaum ein stabiler Typ ein, der das Kriterium locker erfüllt."

      Ich bin 1,92! ;)

    • Vor 4 Monaten

      was passiert denn sonst, unbefleckter frauenfreund, hm? gerate ich sonst in deinen repetitiven strahl verbalen durchfalls? oh, hab schon angst. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Wo steckt eigentlich Soisseshalt?

    • Vor 4 Monaten

      @Craze mein ehemals bester Kumpel ist auch über 1,90, aber der sieht aus wie eine Bohnenstange und versucht seit Jahren vergeblich auch nur 1 Gramm zuzunhemen. :D

      Davon abgesehen kennen wir uns nicht irl, also keine Ahnung, wie es um deine äußere Stabilität bestellt ist. Die jahrelangen Gerüchte hier waren ja eher nicht schmeichelhaft. :koks:

    • Vor 4 Monaten

      @DaFunk
      Läuft. :koks:

    • Vor 4 Monaten

      Souli anscheinend auch firm im Drachengame?

    • Vor 4 Monaten

      @mundi: Gerüchte von Leuten, die noch nie auch nur ein Bild von mir gesehen haben, bzw Bilder die uralt (>10 Jahre) sind. ;)

      @al-masri: Halt jetzt dein Scheissmaul, sonst wirst du nackt gemacht, du Huan!

    • Vor 4 Monaten

      dann mach mal, du hurensohn. bin gespannt, was nun passiert :koks:

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Hahahaha.. Craze so ein Opfer

    • Vor 4 Monaten

      manback, du solltest lieber Dein Maul halten, so wie Du hier das letzte Mal geschlachtet worden bist. Muss Deine laufende Mottenkugel eigtl im Falle eines Brexit zurück nach Pakistan?

    • Vor 4 Monaten

      ... und ich warte und warte und warte, bin bisher aber weder von einem blitz niedergestreckt worden, noch steht ein bestrafungskommando vor meiner tür. du maulheld :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Lautuser seit 8 Jahren tief im Schwabenarsch und wird trotzdem ständig verarscht (sm extrem)

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      trottel...

    • Vor 4 Monaten

      lautuser endgültig zum Schoßhündchen degradiert

      schade um ihn, früher war er besser aber das macht auch das zunehmende Alter, da wird man satt und senil

    • Vor 4 Monaten

      Er starb für crazes sünden

    • Vor 4 Monaten

      Das dauert aber hier, habe es Mal gemeldet.

    • Vor 4 Monaten

      wenn du eier hättest, hättest du es richtig rum gepostet. :^)

    • Vor 4 Monaten

      Macht keinen Sinn, dann stünde da ja RENIAR ...

    • Vor 4 Monaten

      das kreuz/ die kreuze

    • Vor 4 Monaten

      Ich komm nicht drüber hinweg dass "Rainer" ausgeschrieben egtl noch bescheuerter aussieht als in milas Schreibweise...

    • Vor 4 Monaten

      Ich lade euch alle herzlich ein:

      http://pixelcanvas.io/@-4403,-6249

      Rainer fehlen noch ein n, e und r

    • Vor 4 Monaten

      @Effa: Ergibt!

      @Mundi: https://img.buzzfeed.com/buzzfeed-static/s…

      Der kleine könnte so 1,80 "groß" sein.

    • Vor 4 Monaten

      alles über 1,90 hat meist auch einen großen penis. außer der kleinpimmelige frauenfreund. :^)

    • Vor 4 Monaten

      Da ich hier unerwarteterweise immernoch stattfinde: @gromkyjungs gestern war überovernice, wir haben die Bar auseinandergenommen vom Feinsten und nach Henny, NEFT und Stroh 80 konnte ich sogar den Typen auf Dogmas Profilbild feiern.

    • Vor 4 Monaten

      hast du zu gerards aufwühlenden raps ordentlich abgehottet?

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Uff, hör' mir auf, da waren Leute extra aus Karlsruhe angereist, nur für diesen Auftritt. Ich glaube, die hatten den Platz auf der Gästeliste bei einem Gewinnspiel gewonnen. :lol:

      "Wir sind extra aus Karlsruhe gekommen für Gerard!"

      Kurzes Schweigen, gefolgt von einer Standardantwort meinerseits.

      "Wie, ihr kennt den gar nicht?"

      War[en] so froh, als Jugo auf die Bühne kam, davor lief teilweise sogar Schlager. Dagegen wirkte der Ürdens wie eine Offenbarung. Aber zum Glück haben die alle nur ein paar Songs performt und dann lief größtenteils sehr ahnbare Mucke. :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Mongi spricht wahr.

    • Vor 4 Monaten

      Nutzi spricht wahr.

    • Vor 4 Monaten

      Wendi spricht wahr.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      "Habe Craze zwar erst vor kurzem hier am Nasenring durch die Manege gezogen (...)"

      Erinnert sich da auch sonst noch jemand dran oder ist das wieder so ne Behauptung, für die es keine Belege gibt?

    • Vor 4 Monaten

      Wie kann man nur von Nasenringen sprechen wenn am selbst angeleint ist..

    • Vor 4 Monaten

      Na klar Uservernichter Lauti hat den Wabbelschwaben mundtot gemacht war ein Spaß mit anzusehen. Lauti +1

    • Vor 4 Monaten

      Logi spricht wahr.

    • Vor 4 Monaten

      r.i.p. mundi, aber dieser asci beitrag war schon auch sehr, sehr böse. da musste der laut-moderator einfach mal eingreifen

    • Vor 4 Monaten

      Hatte gar nichts mit dem ASCI Beitrag oder irgendwelchen swastikas zu tun. Die Wahrheit ist das er dem ehrenwerten Lautuser nicht mehr gepasst hat. Ist nur das nächste Opfer auf seinem blutigen Feldzug!

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Lautuser..der Brüser Berg ist fest in Christians Hand..der Account nur ein Spielball

    • Vor 4 Monaten

      lauti, hast du noch alle Latten am Zaun? :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Das ist eine unglückliche Entwicklung, da

      a) nach diesem hier noch wenigstens 37-49 hasserfüllte Kommentare zum Ziel fehlen
      b) die Plots dafür jedoch weitgehend auserzählt sind und
      c) die Hinführung zum Klimax, dass Dogma quasi selbst "der Kleine" im von ihr geposteten Pic ist und Fotos ihres stattlichen Gliedes in Kürze folgen, bisher noch auf sehr wackeligen Stelzen steht...

      ...wenigstens von mundi erwarte ich noch die Phoenix-Nummer im Laufe des Nachmittags!

      Darüber hinaus lass diesen Benzinkanister hier mal über Mittag offen stehen, hm? Danke! :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      @lauti, also dass du ihm ein paar Mal gesagt hast, dass er rumochst, verstehst du als "am Nasenring durch die Manege führen"?

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Du bist doch nichtmehr ganz dicht...

    • Vor 4 Monaten

      Am heiligen Sonntag schon wieder zum Flaschenboden hinabgetaucht...

    • Vor 4 Monaten

      Wenn ich da noch etwas Öl dazu gießen dürfte:

      "Am Nasenring durch die Manege führen" ist ein eingetragenes und rechtlich geschütztes laut.de-Achievement und unterliegt meines Wissens streng geprüften Kriterien einer Kommission aus Gromky-Vorsitzenden.
      Laut dem aktuellen Statut reicht der wiederholte Vorwurf des Ochsentums gegenüber anderen usern für das Tragen des gewünschten Titel nicht aus, lauti :(

    • Vor 4 Monaten

      lauti sag bitte ernsthaft, ob du grad vom PET berauscht bist, oder ob ich dein Drachenlord Gelaber hier ernst nehmen soll.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Ja, dann hör aber auch auf hier Müll zu posten und verleg die peinlichen Aktivitäten in Stelzaktionen, à la "kleine Schwatte". Aber vergiss nicht davor das Polo zu büglen,hm? :)

    • Vor 4 Monaten

      Und das ist eine ernst zu nehmende Drohung immer wenn der Lautuser sich zurückzog dauerte es nicht lange bis hier jeder laut rumgeheult hat und ihn sich zurückgewünscht hat. Also steht ihm endlich seine Führungsrolle zu und huldigt ihm denn das hat er verdient! Ich für meineb Teil werde mich ihm vor die Füße schmeißen und hoffe das er mich niemals wie den Ochsen behandelt. #huldigtdemkönkigderaltvorderen

    • Vor 4 Monaten

      lauti, du hast Recht. Sorry. Fands sehr gut, wie du den Ochsen vorgeführt hast. Der kann sich nirgends mehr blicken lassen. Besonders grandios fand ich die Stelle, wo du ihn am Nasenring gepackt und durch die Manege gezogen hast. Craze, jetzt musst du liefern, wenn du da noch gegenhalten willst. ALLE erinnern sich daran, wie dir beim nasenringgeführten Manegenrundgang die Kackwurst aus den Lenden rutschte. Die Schande wirst du nicht mehr los.

    • Vor 4 Monaten

      Ja, lauti hat mich komplett und vollständig zerstört mit seinen pointierten, gewitzten und clever formulierten Sprüchen bezüglich meiner Ochsigkeit und mich total durch die Manege geführt wie einen richtigen Ochsen, inklusive Nasenring. Scheiss mich immernoch ein, beim Gedanken an diese Schande, zugefügt durch den lautuser. :(

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      RL-Referenzen haben hier nichts zu suchen, mache mal von meinem Recht als Threadvater Gebrauch.

    • Vor 4 Monaten

      Alles Nazis. :suspect:

    • Vor 4 Monaten

      Craze wurde in der Manege so therapiert dass er sich fortan Frauenfreund nennt..autsch

      Ja jetzt macht der zuletzt saubiedere Timo wieder auf Märtyrer..denke nicht dass man ihn in DIESER tranigen Ausrichtung je wieder brauchen kann

    • Vor 4 Monaten

      @Craze

      Erscheint dir des Nachts etwa die Grinsefratze des Brüsers als Nachtmahr? ;)

    • Vor 4 Monaten

      Ja. Ich wache regelmäßig schweißgebadet auf, ob der brutalen Ochsenschlachtung, die der Brüsi eingeleitet hat.

    • Vor 4 Monaten

      Am Nasenring wohlgemerkt..am Na Sen Ring..das war eine Lektion allererster Brüserklasse. Demonstration.Demontage

    • Vor 4 Monaten

      #BetonFuerBonn

    • Vor 4 Monaten

      Interessant, der Brüserboy hat die fraglichen Nasenring comments gelöscht, doch zwecklos weil die Straße nicht vergisst

    • Vor 4 Monaten

      Das ist zwar richtig Garret, aber ich finde, man sollte diesem oberspasstischen Verhalten auch keine Aufmerksamkeit mehr schenken.

    • Vor 4 Monaten

      beuel bleibt hart, ihr spassten!
      wer disst meinen bruder timo? wer von, morpho, frauenfreund, garret, molten-universe. wer von euch traut sich wenn er in beuel stiche bekommt, hm?
      internet rambos, ihr werdet gefickt wenn ihr hauptstadt kommt!

    • Vor 4 Monaten

      ihr könnt alle nach beuel bahnhof kommen! fragt nach johannes ovendörfler! jeder kennt mich, ich komme und gebe jedem von euch stich wenn ihr die hauptstadt disst!

    • Vor 4 Monaten

      *gähn* Hi molti...

    • Vor 4 Monaten

      Nasenring, schon bald das neue unerlässliche Trendaccessoire am Bonner Loch.

    • Vor 4 Monaten

      Morpho, wir müssen dringend mal Mailkontakt herstellen. :D

    • Vor 4 Monaten

      jaja, nasenring, mail schreiben. morpho schwul mit seinem ring, frauenfreund 100% internet banger. morpho in köln unterwegs...werde ich wohl mal die beuel boys einpacken und ihn ficken mit einem rohr.

    • Vor 4 Monaten

      laut.de hat keine Liebe für Hatespeech. :(

    • Vor 4 Monaten

      Immerhin 195+ shitposts und der zeitweise Serientod von mundi und Craze... talkin' bout impact.

      Irrelevanzvorwürfe sind haltlos wie Flizzy-Poster an frisch gestrichenen WG-Wänden.

    • Vor 4 Monaten

      RIP Frauenfreund :(

    • Vor 4 Monaten

      Die Frage nach dem Mailkontakt brachte das Fass wohl zum Überlaufen

    • Vor 4 Monaten

      Nee, ich denke einfach, dass bei laut.de halt endgültig der Springer Konzern das Sagen hat.

    • Vor 4 Monaten

      Ochsi spricht wahr.