Samy Deluxe hat sich nach den rückwärtsgewandten Ausfällen "Männlich" und "Gute Alte Zeit" wieder gefangen. Seine "Berühmten Letzte Worte" rückten die Kurve wieder nach oben. Auf diesem Niveau stabilisiert sich der Hamburger. Seine EP bzw. sein selbstbetiteltes "Halbalbum" "Deluxe Edition" weist …

Zurück zum Album
  • Vor einem Monat

    5/5 weil immer noch technisch bester Rapper hier

  • Vor einem Monat

    In der heutigen Zeit Samy hören ist irgendwie deplatziert. Da ist der Zug schon lange durch die Kunstwerkstatt gerauscht und abgefahren

    Das alles hört sich so ungeheuer gezwungen, gepresst, scheinheilig an was er liefert. Immer dieses "ja er kanns noch, aber er kanns doch", dieses Warten auf den Zünder, diesen einen Moment der alle verträumten Nostalgiker ins Jahr 1998 vom puren Gift naschen lässt. Der Messias, der Prophet, der kann wenn er nur will

    Das alles und viel mehr ist es eben nicht mehr. Verquarzte Relikte aus 90er Jahre Bonghütten, heutzutage sitzt er schmierig und dicklich in irgendwelchen Juryshows, packt überteuerte Pseudoschmiereien in dicke Karren und lässt sich von Naidoo und Co bauchpinseln, immer unter dem Deckmanel der Legende. Dass er noch Musik rausbringt und von so dämlichen Experimenten wie dem Herr Sorge Debakel absieht, gute Producer holt und Energie freisetzt ist vollkommen ok, nur fühlt sichs nicht richtig an

    Ähnlich denke ich aber über Savas und Sido auch, vielleicht machen die mal einen Dreier in Albumform und das Cover wird dann statt nem Hai ein grinsendes Gnu

    • Vor einem Monat

      Tja, dann freu dich mal auf die Comeback-Trapper in 10 Jahren, die haben nicht mal Skills über ;)

    • Vor einem Monat

      Ich glaube, der gute Samy weiß selber - ebenso wie Sido, Savas und Co. - dass ihn keiner mehr braucht. Aber was soll er machen? Irgendwie muss ja die Kohle reinkommen und durch andere Talente ist er mir bis jetzt nicht aufgefallen.

      Wobei das Schlimme ja wirklich ist, dass er ja noch immer genug positives Feedback bekommt. Meist ja von so anderen "Legenden".

    • Vor einem Monat

      Das will ihm sicherlich auch niemand absprechen, nur machts halt für mich als Konsument dann keinen Spaß mehr so einem neunmalklugem Herbergskoch zuzuhören. Das ist alles so anstrengend seinem senilen Geschwurbel über Politik, den müden Beziehungstipps und dem unvermeidlichen Migrationsthema zu folgen..Er ist so ein richtiger Rap-Opa, ein Schaukelstuhlpoet der von alten Zeiten träumt. Immenses Talent ja, doch das pure Zuhören wird von Jahr zu Jahr schwieriger

    • Vor 11 Tagen

      @Corvo: sehr gut zusammengefasst!

  • Vor einem Monat

    Alleine schon die "rückwärtsgewandten Ausfälle" Männlich und Gute Alte Zeit. Bei Männlich könnte ich das ja Stellenweise noch verstehen, aber sorry, Gute Alte Zeit ist eines der besten Samy Tapes und wer Musik macht, rapt und Beats baut, würde auch nichts anderes behaupten. Ich frag mich bei euren Reviews eh, was euch wohl der eine oder andere Künstler getan haben muss, da das nicht das erste Mal und nicht der erste Künstler ist, bei dem das auffällig wird. Völlig Objektiv kann man halt auch keine Review schreiben aber ständig von negativ subjektiver Meinung durchwachsene Äußerungen kann auch dem letzten Angestellten Verfasser nicht gerecht werden, der ja schließlich, im Gegensatz zu mir gerade, Geld dafür bekommt. Abgesehen davon, dass jede Kritik dem eigentlichen Wert der künstlerischen Ausernandersetzung, die darin kritisiert wird ,eh nie nach kommt, könntet Ihr bei Laut.de bzw. ja vielleicht zukünftig(vor-)laut.de vielleicht wenigstens versuchen Eure eigene Arbeit als künstlerisch zu betrachten, damit sie zumindestens nicht völlig belanglos neben dem eigentlich kritisierten Produkt steht. Und wenn nicht deswegen, dann wenigstens um der eigenen Tätigkeit einen Sinn und ihren künstlerischen Geist zuzugestehen,der ihr eigentlich Inne wohnt. Aber ist schon okay, Ich weiss Ihr macht einfach nur Eure Arbeit.
    Peace Out!

  • Vor einem Monat

    War Samy eigentlich schon nach diesem "Weck mich endlich auf aus diesem Alptraum"-Lied schlecht oder fand das noch in seiner "guten" Zeit statt?

    • Vor einem Monat

      Erstens heisst es Albtraum und zweitens war es einer intelligentesten Texte überhaupt....Versteht nur keiner ...

    • Vor einem Monat

      Es gibt beide Schreibweisen und aus dem Kontext heraus würde ich sagen das Olivander schon die richtige gewählt hat. Ausserdem hast du einen Artikel vergessen.
      An "Weck mich auf" ist gar nichts schwer zu verstehen (song war natürlich geil).

  • Vor einem Monat

    Samy hat sich textlich in so eine unangenehme Zeigefinger-hoch-Haltung manövriert, dass man sich das ganze immer nur in kleinen Dosen geben kann, um nicht das totale Kotzen zu bekommen.

  • Vor einem Monat

    Keine Ahnung, aber für mich wirkt es einfach nur furchtbar Langweilig. Die Beats dümpeln nur so vor sich hin, nichts was wirklich Energie liefert, neeeeeee das taugt mir 0