Die dienstälteste deutsche Punkband Normahl wird heute 25 Jahre alt. Vor zwei Wochen gab's Zoff mit der Kelly Family.

Winnenden (jeb) - Heute feiert die dienstälteste deutsche Punkband Normahl ihren 25. Geburtstag. Vor zwei Wochen vermieste ausgerechnet die Kelly Family das Jubiläum. In ihrer Heimatstadt Winnenden hätten die Punks gemeinsam mit den Kellys bei einem Benefiz-Konzert zugunsten des deutschen Kinderschutzbundes auftreten sollen.

Der vom ansässigen Label Deshima Music veranstaltete Event unter dem Slogan "Stars, Hits und Benefiz" ging aber "wegen technischer Probleme" ohne Normahl über die Bühne, schrieben die Stuttgarter Nachrichten. Auf der Normahl-Homepage hat das "technische Problem" allerdings einen konkreten Namen: die Kelly Family. Die Familien-Combo hätte den Auftritt platzen lassen. Sie habe den Veranstalter unter Druck gesetzt, da sie nicht nach 22 Uhr auftreten wollten. Folglich wurde Normahls Support-Gig noch während des Bühnen-Aufbaus abgesagt.

Nur der Besonnenheit von Sänger Besa sei es zu verdanken gewesen, dass die enttäuschten Punk-Fans die Ruhe bewahrt hätten. Zu ihrer schwäbischen Heimat stehen die Alt-Punker dennoch: "Gerade die schwäbisch-pietistische und gepflegte Heimatstadt ist ein ideales Argument für Punk-Musik mit der geballten Faust", meinte der 38-jährige Besa hinsichtlich der Band-Gründung.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kelly Family

Es war einmal ein Mann (Dan Kelly, geboren 1930 in Erie/Michigan), der hatte einen Schwamm, der Schwamm war ihm zu nass, da studiert er einfach mal Mathematik, …

Noch keine Kommentare