Nach seiner Festnahme bei einer Demonstration gegen den Irak-Krieg vor dem Gebäude der Vereinten Nationen befindet sich Kelly Family-Mitglied Paddy wieder auf freiem Fuß.

New York (ebi) - Der 25-jährige Sänger hatte am Montag gemeinsam mit tausenden von Menschen an einem Schweigemarsch gegen den Irak-Krieg vor dem Hauptgebäude der Vereinten Nationen teilgenommen. Kurze Zeit später habe sich Paddy Kelly dann telefonisch gemeldet und von seiner Festnahme berichtet, meldete der Spiegel.

Daraufhin habe man nichts mehr von ihm gehört, sagte ein Sprecher des Sängers gestern in Köln. Heute teilte er mit, dass sich Kelly nach einer mehrstündigen Festnahme wieder auf freiem Fuß befindet. Morgen werde er in Deutschland zurück erwartet, berichtet dpa.

Kelly war mit einer Delegation der Tübinger Gesellschaft Kultur des Friedens in die Vereinigten Staaten gereist. Am Wochenende hatte er sich bereits an einer Protestaktion vor dem Weißen Haus beteiligt und dort sogar gesungen. Nach Angaben der Friedensgesellschaft demonstrierten in Washington mehr als 100.000 Menschen gegen die US-Regierung.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kelly Family

Es war einmal ein Mann (Dan Kelly, geboren 1930 in Erie/Michigan), der hatte einen Schwamm, der Schwamm war ihm zu nass, da studiert er einfach mal Mathematik, …

Noch keine Kommentare