"Es ist vorbei, bei, bei?" Nicht für den gefallenen Engel. Jetzt sollen Rio Reisers Songs ihr zu neuem Ruhm verhelfen.

Berlin (snr) - Das tief gefallene Pop-Engelchen Nadja Benaissa hat genug von monatelanger schlechter Presse und besinnt sich wieder auf ihr Künstler-Dasein. Denn wo soll auch sonst die Kohle herkommen?

"Es ist unfassbar"

Frisch nach Berlin gezogen, arbeitet sie bereits an einer neuen Platte und diese soll mit massig Rio-Reiser-Songs bestückt werden. Der Kult-Musiker hat es Nadja besonders angetan, wie sie in einem Interview mit dem Tagesspiegel zugibt. "Es ist unfassbar, wie das alles auf mein Leben passt. Er ist auch pleitegegangen, wurde abgezockt, hatte schlechte Erfahrungen mit dem Management.

Entflammte Liebe nach U-Haft

Gerade nach der Untersuchungshaft habe Nadja gespürt, wie sehr ihr die Songs von Reiser unter die Haut gehen. "Irgendwann habe ich gemerkt, dass viele Lieder, die ich mag, Coverversionen von ihm sind, zum Beispiel 'Für Immer und Dich'. Nach der U-Haft habe ich eine Doppel-CD von ihm gehört, die mir ein früherer Manager geschenkt hatte."

Benaissa verliebte sich nach eigenen Worten sofort in die soulige Stimme Reisers und mutierte in den letzen Monaten zum Superfan. "Er konnte einfach sagen, was er denkt. Das bewundere ich", strahlte die Sängerin im Gespräch mit dem Tagesspiegel.

Wachsame Ohren der Musikpolizei!

Bleibt abzuwarten, ob sie sich damit nicht wieder schlechte Publicity einhandelt. Die Musikpolizei spitzt schon mächtig die Lauscher. Denn bei chronischen Ohrenschmerzen wäre es dann wirklich "vorbei, bei, bei" für Nadja.

Fotos

No Angels

No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor)

Weiterlesen

laut.de-Porträt No Angels

Eine Girl-Group wird konstruiert und alle sehen zu. So lautet das ebenso einfache wie geniale Konzept der Reality-Soap "Popstars" auf RTL 2. Vom Casting …

14 Kommentare

  • Vor 7 Jahren

    @Evil_Waschbaer (« Meiner Meinung nach ist es eine Unverfrorenheit, dass ihr eine Plattform geboten wird. Sie hat Menschen mit Aids angesteckt, mein Gott. MIT AIDS!!! »):

    Sie kann sich gerne selbst erfolgreich jeden letzten Rest von Würde vernichten; der Staat darf es nicht für sie tun. Aber die popularen Medien kennen das Wort "Würde" nicht mehr, oder halten es für unnötigen Luxus.

  • Vor 7 Jahren

    Ohne die Schuld von Frau Benaissa kleinreden zu wollen: Einige hier, welche so gerne die Bild-Sprüche herunterbeten, sollten sich erst mal über HIV, AIDS und Ansteckungsgefahr informieren, bevor sie die platten Stammtischparolen weiterverbreiten. Schon mal allein grundlegend der Satz "Mit AIDS angesteckt", ist völlig falsch.

    Außerdem gehören zur HIV-Ansteckung IMMER zwei, die Verantwortung tragen.

  • Vor 7 Jahren

    Ich glaube es weiss leider kaum noch jemand wer genannter Mann war, so lohnt sich das Aufregen gar nicht...