Stefan Johannesberg checkte alle Alben und Mixtapes, die die Kopfnickerwelt 2012 bewegten. Diesmal die Plätze 100 bis 51.

In da Hood (stj) - Noch 'ne Portion! Das Anrichten hat ohnehin schon lange genug gedauert. Aber die US-Rap-Veröffentlichungen des vergangenen Jahres zu sondieren, ohne komplett den Verstand zu verlieren, das braucht eben seine Zeit.

Stefan 'Wudo' Johannesberg fraß sich quer durch Alben, Mixtapes und sonstige Ausdünstungen, die die US-amerikanische Rap-Szene im vergangenen Jahr so ausspuckte. Weil Vier (zumindest beinahe) gewinnt, kommt hier der vierte Teil seiner US-Rap-Top-250-Liste 2012:

Die Plätze 100 bis 51.

Weiterlesen

9 Kommentare

  • Vor einem Jahr

    @Baudelaire (« Was ist denn an DJ Clue verkehrt? Gerade sein 'Springtime Stickup '95' ist doch ein Mixtapeklassiker. »):

    Naja, an sich mag ich den ja und habe auch The Professional 1 und 2, aber sein ewiges DJ Clue/Whuuut/Yeah/Hahaa *echo* auf den Tracks war schon etwas too much ;)

  • Vor einem Jahr

    Ja, gut, diese schamlose Selbstbeweihraeucherung von DJs nervt echt. Aber gerade damals hatte man leider keine Moeglichkeit, mixtapes ohne DJ runterzuladen wie heute. Aber irgendwie sind mir die alten tapes zum Anfassen von damals mit Rauschesound und dem Geschrei lieber als lieblose .mp3s ohne. Hat doch auch was, oder?

  • Vor einem Jahr

    Da nicht für - but the bäst is yet to come...