Nicht nur Til Schweiger wird auf Facebook angefeindet, sondern auch Culcha Candela oder Frei.Wild. Nun hat es Jennifer Rostock erwischt.

Berlin (joga) - Am Montag hat Jennifer Weist von Jennifer Rostock in einem Facebook-Post von einem Überfall berichtet, dem sie in Berlin ausgesetzt war. Sei es, um andere zu warnen, sei es aus Mitteilungsbedürfnis nach einem schockierenden Erlebnis. Als schockierend empfand Jennifer allerdings auch das fremdenfeindliche Echo, das diese Meldung hervorrief.

Obwohl in dem Post die Herkunft der Täter unerwähnt blieb, diente er vielen als Anlass, die eigenen Vorurteile gegen Ausländer herauszuposaunen und eine restriktivere Flüchtlingspolitik oder sogar eine sogenannte 'Bürgerwehr' zu fordern. Am Dienstag Mittag sahen Jennifer Rostock sich genötigt, mit einem Post auf der FB-Seite der Band zu reagieren:

"Auf Jennifers Profil tobt gerade der rechte Bodensatz des Internets. (...) Ein Freund von ihr wurde mit einem Messer attackiert, sie suchte Zeugen. Es kann doch nicht sein, dass irgendwelche strunzdebilen Vollidioten so einen Vorfall dafür nutzen, auf unterstem Niveau gegen Ausländer und vermeintliche 'Gutmenschen' zu hetzen. (Das OPFER ist übrigens beides) Es geht um Aufklärung eines unfassbaren Verbrechens und nicht darum, dass jetzt Kartoffel-Bürgerwehren durch Friedrichshain spazieren. (...) Ihr wisst, wie wir zu jeglichen Auswüchsen rechten Gedankenguts stehen. Wir tolerieren keine fremdenfeindliche Hetze auf unseren Profilen. Dieser Hass macht uns gerade unfassbar wütend. In Liebe, JR."

Auch Weist persönlich geht sowohl auf ihrer Facebook-Seite als auch auf der JR-Page noch einmal auf die Vorkommnisse der vergangenen Tage ein:

"Ich bin es echt leid. Stellt euch vor, ihr postet was und seht euch danach mit 1000000 Leuten konfrontiert, die euch Sachen unterstellen, irgendwas vollkommen Absurdes in Sätze reininterpretieren oder die diese Plattform nutzen, um einen riesen braunen Haufen Scheiße bei euch abzuladen."

sowie:

"Ich verstehe einfach nicht, was hier los ist?! Eure ganzen beschissenen, rassistischen Kack-Kommentare könnt ihr euch echt schenken! Ihr wisst alle ganz genau, dass ihr da auf meinem Profil an der falschen Adresse seid! Es geht hier um die Aufklärung eines Verbrechens. Ich möchte Leute vor dieser 'Bande' warnen und dazu anhalten, dort in der Gegend vorsichtig zu sein. Kein Grund, hier wieder nur über die 'scheiß Ausländer' zu wettern. Mein Freund mit der Schnittverletzung ist selber auch einer!!!"

Kein Einzelfall

2013 hatten Jennifer Rostock schon einmal den Zorn des "rechten Bodensatzes" zugezogen, als sie sich öffentlich von Bands wie Frei.Wild und den Onkelz distanzierten. Mittlerweile allerdings kommen die rechten Pöbeleien nicht nur oft ohne erkennbaren Anlass. Sie können auch (fast) jeden treffen.

Ebenfalls am Dienstag posteten Culcha Candela auf Facebook einige Fakten aus einem Bericht von Pro Asyl, etwa dass Deutschland bei der Zahl der Asylanträge nur im Mittelfeld liegt. Doch mit Fakten kommt man der offenbar irrationalen Angst vor 'Überfremdung' nicht bei, und selbst unter den Fans von Culcha Candela gibt es Menschen, die glauben, das gerade "unser Land untergeht". Geradezu rührend wirkt übrigens, wie die Band auch in ihren Antworten auf die Kommentare versucht, mit Argumenten Überzeugungsarbeit zu leisten.

Nicht einmal eine als national gesinnt und rechtsorientiert geltende Band wie Frei.Wild bleibt von rechten Hass-Attacken im Internet verschont. Nachdem die Südtiroler sich in der vergangenen Woche gegen Pegida und AfD aussprachen, brach auch auf ihrer Seite der Shitstorm los, und die Band kam mit dem Löschen entsprechender Kommentare kaum noch hinterher. Dass nun genau die Leute Frei.Wild die Gefolgschaft kündigen, die eine rechtsgesinnte Einstellung der Band zuvor immer bestritten, ist da eher ein kurioser Rand-Aspekt.

Sicher kann man sich streiten was schlimmer ist: die Dummheit mancher Menschen, oder das kalte Kalkül der Seehofers und De Maizieres, die mit ihren populistischen Äußerungen ebenfalls immer wieder Stimmung gegen Geflüchtete machen. Manchmal jedoch liegen auch virtuelle und wirkliche Realität nahe beieinander, und so gehört Gewalt gegen Ausländer in Deutschland leider wieder fast zum Alltag. Deshalb kann man nur hoffen, dass Jennifer Rostock und andere Betroffene rassistische Kommentare nicht einfach nur löschen, sondern auch zur Anzeige bringen.


Fotos

Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock

Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Culcha Candela, Frei.Wild und Jennifer Rostock,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Jennifer Rostock

Jennifer und Joe kommen aus einem Kaff auf der Insel Usedom: Zinnowitz. Die Musikszene ist dort eher unspektakulär, außerdem lässt die musikalische …

laut.de-Porträt Culcha Candela

Berlin bescherte uns die Loveparade, Gangsterrap, Neo-NDW und mit Seeed die erste bekannte deutschsprachige Dancehall-Kapelle. Auch Culcha Candela besteigen …

laut.de-Porträt Frei.Wild

In Brixen, Südtirol gründen im September 2001 die beiden Gitarristen Philipp 'Fips' Burger und Jonas 'Joy' Notdurfter zusammen eine Band. Als Fans von …

8 Kommentare mit 40 Antworten

  • Vor 2 Jahren

    Ich wünsche mir mehr Tittenbilder von Frau Weist. Das nenne ich mal Lehrauftrag.

  • Vor 2 Jahren

    Da kann man reden soviel man will, aber gegen dieses perversierte Gutmenschentum ist der gesunde Volkskörper einfach machtlos. Diese Menschen werden nichtmal aufwachen wenn der Pöbel schon in ihrem eigenen Vorgarten fröhlich Urständ feiert. Habe es ja an anderer Stelle schonmal angesprochen, aber es wird hierzulande langsam mal Zeit für die Bildung von Nachbarschaftwachen nach US Amerikanischem Vorbild.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser "gesunde Volkskörper" hat einen so kranken Geist, dass einem Angst und bange werden kann.

    • Vor 2 Jahren

      Vielleicht solltest Du besser mal darüber nachdenken warum diverse Leute Deinen Gutmensch-Mainstream nicht teilen. Es geht nicht um Recht oder Unrecht. Evtl. liegt die Wahrheit auch in der Mitte?

    • Vor 2 Jahren

      Weil sie zurückgebliebene Idioten sind, die eindrucksvoll verdeutlichen, dass die Menschen nur ein halbes Chromosom vom Schimpansen entfernt sind? Die Wahrheit liegt übrigens selten in der Mitte, das sagt man nur, damit auch die Deppen sich gut fühlen können...

    • Vor 2 Jahren

      Stimmt, ich vergas, dass die Wahrheit bei denen liegt, die keine Argumente haben aber meinen weil sie kreativ beleidigen können haben sie Recht. Hast du deinen Schulabschluss eigentlich auch bekommen weil du deine Lehrer als dümmer darstellen konntest als sie dich?

    • Vor 2 Jahren

      Entschuldige ich bin kurz davon ausgegangen, dass du einen Schulabschluss hast.

    • Vor 2 Jahren

      Wie es in den Wald ruft... Warum soll ich auf so einen Schwachsinn wie "Gutmensch-Mainstream" ernst antworten?

    • Vor 2 Jahren

      @ Spiegel: Pass mal lieber darauf auf, was deine Freundin so alles bei youtube hochlädt. Ist ja schon strafrechtlich relevant:

      https://www.youtube.com/watch?v=8W599bOe014

    • Vor 2 Jahren

      wenn man sich den eintrag von JR zu diesem ereignis und die reaktionen ihrer fans durchliest... tja, dann kann man dabei zusehen, wie knapp 2000 jahre mehr oder weniger stolze deutsche geschichte im klo verschwinden. ich fürchte, da helfen auch keine nachbarschaftswachen mehr. ich weiss aber auch nicht, was noch helfen würde. vllt anders b.
      ist spiegel eig sancho?

    • Vor 2 Jahren

      @v.liebenfells:
      2000 Jahre deutsche Geschichte!?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Jahren

      Olivander, was ist das schon wieder für ne kranke Scheiße?

    • Vor 2 Jahren

      Erst Drachenlord, jetzt das...Olivander findet immer den härtesten YT-Shit. Ist das etwa ein Fetisch?

    • Vor 2 Jahren

      @Django und Morpho: Danke für das Lob. Und in der Tat, ich find solche Video geil ;)

    • Vor 2 Jahren

      Aber über den Lord brauchen wir nicht zu sprechen, was gestern abging war echt unter alle Sau...

    • Vor 2 Jahren

      @v.liebenfells
      Höchswahrscheinlich ist er das nicht, denn sancho hält nicht besonders viel von Zweitaccounts!

      http://www.laut.de/Yvonne-Catterfeld/Alben…

    • Vor 2 Jahren

      die beiden holzköpfe links und rechts der verschleierten hat der klapperstorch aber auch hart aufprallen lassen.soweit entfernt vom idiotenhügel sind die gar net gelandet.
      und wieso ist die alte vermummt ? stinken die anderen so oder hat das ästhetische gründe ?

    • Vor 2 Jahren

      Der rechte (#nonazi) heißt anscheinend Malte, ist Sozialpädagoge und ein passionierter trommelnder Komplettspaten (https://media.8ch.net/drachenlord/thumb/14…). Seine Chefin hat vor kurzen eine Email bekommen:
      https://media.8ch.net/drachenlord/src/1440…

    • Vor 2 Jahren

      der drachenlord ist natürlich ein vollidiot wie er im buch steht,aber als angehender sozialpädagoge da so drauf einzudreschen und das auch noch öffentlich zu machen, halte ich nicht für besonders schlau.
      nuja, zur not geht halt immer noch bwl :lol:
      und was das erdbeerchen angeht, mit maske iwie geiler ...

    • Vor 2 Jahren

      Uff, das hat der Lord echt nicht verdient...wtf? :(

      https://www.youtube.com/watch?v=mMEHZ4CL0gw

    • Vor 2 Jahren

      @Santiago: Es ist vollkommen okay wenn Dir der Begriff "Gutmensch-Mainstream" nicht zusagt. Frage, wie soll man soetwas sonst nennen? Stell Dir vor Du veranstaltest bei Dir zuhause eine Feier. Einige Gäste fangen irgendwann des Nachts an zu randalieren und zerlegen Deine Bude. Bist Du dann schuld, weil Du Alkohol angeboten hast und weil Deine Behausung (vermeintlich) zu klein ist für zuviele Gäste ist, welche dadurch aggressiv werden? Konkret gefragt, wie würdest Du Leute bezeichnen, die Dich als Schuldigen darstellen?
      @Spiegel: Es gibt keinen Grund ausfallend zu werden. Sortier Dich am besten kurz und dann darfste gern wiederkommen.

    • Vor 2 Jahren

      Zunächst einmal würde ich schlichtweg bestreiten, dass in einem Land, in dem Bild-Zeitung und RTL zu den führenden Medien gehören, überhaupt von "Gutmensch-Mainstream" die Rede sein kann.

      Zu deinem Beispiel: Selbstverständlich würde ich Leute, die mir die Alleinschuld zuschieben wollten, für verrückt erklären. Es geht hier aber nicht um absolute Schuld und absolute Unschuld, sondern um relative Schuld - natürlich tragen diejenigen, die mir das Haus zerlegt haben, den größten Teil der Verantwortung, allerdings stellt man mit dem Ausschank von Alkohol als Gastgeber auch bewusst ein Sicherheitsrisiko her. Wie Camus so schön schrieb: "Der Staat jedoch, der Alkohol sät, kann sich nicht wundern, wenn er Verbrechen erntet." Ein Staat, in dem Alkohol zu trinken quasi zum Lebensgefühl zählt und unzählige Menschen in menschenunwürdigen Lebensumständen wohnen, hat durchaus eine Mitschuld an den Verbrechen, die aus diesen Umständen erwachsen (da er diese Umstände ja selbst fortlaufend reproduziert). Alles, was ich also sage, ist, dass man bei der Analyse von Schuld nicht auf dem individualistischen Standpunkt verharren darf, sondern tiefer blicken und die gesellschaftlichen Ursachen eines Verbrechens mit bedenken und in alle Urteile einkalkulieren muss.

    • Vor 2 Jahren

      Das konkrete Beispiel wiederum finde ich gefährlich.

    • Vor 2 Jahren

      Ich finde es gut, dass diese Molche Dorian, Malte und Yuliya aufs Härteste von der Internet Troll Community penetriert warden.

      #FreeRainerWinkler

    • Vor 2 Jahren

      @Craze, man muss sich diese Komplettlappen nur angucken und weiß schon, dass sie zu der Sorte Schüler gehörten, denen man das Pausengeld nicht mal aus den Lenden prügeln musste, weil sie genau wussten, bei wem sie es abzugeben hatten... was sie natürlich nicht davor bewahrt hat, trotzdem die tägliche Ration Nackenklatscher abzuholen.

    • Vor 2 Jahren

      Danke, Leute, insbesondere Morpho. Seit ich communitymäßig nur noch auf laut.de verkehre, bekomme ich so 'ne Scheiße normalerweise nicht mehr mit.

      Das ist aber wirklich dermaßen abgrundtief behindert, dass ich kaum glauben kann, im Jahre 2015 zu leben. Ich meine, woher kommen diese Leute? Und dann studieren die auch noch?

      Früher hat man sowas wenigstens "anonym" abgezogen, aber die geben ihre Fressen preis? Und profilieren sich öffentlich? Bei so viel Dummheit/Fahrlässigkeit fehlen mir die Worte, feinste Realsatire. Zumal die nicht wirklich geglaubt haben können, sie würden dafür unisono Lobpreisungen ernten... irgendwie ist das einer der wenigen Fälle, wo ich den Gang der Internethassmaschinerie tatsächlich genießen könnte. :D

    • Vor 2 Jahren

      Bitte wieder b2 topic

    • Vor 2 Jahren

      god bless amerika.
      Rostock-nervt.