Eigentlich habe ich mein Unmuts-Kontingent für diese Woche ausgeschöpft. Dachte ich. Hätte tatsächlich nicht für möglich gehalten, dass mich Olli Banjo nach "Großstadtdschungel" noch besonders verärgern könnte - schafft er aber mühelos.

Banjo-Eko-Pi: in meiner Welt aktuell tatsächlich eine …

Zurück zur News
  • Vor 4 Monaten

    erinnert sich noch wer?

    http://hiphop.de/magazin/news/bonez-mc-geg…

    Bonez MC "ich würde SO GERNE GEGEN DICH KÄMPFEN!"

    angeblich beide bei einem gig, zimmer neben einander

  • Vor 4 Monaten

    Nordfriesland 3. Tag. Meine beiden schönen Frauen schlafen und Papi lebt dieses Mal völlig high den blue dream, die Leber verarbeitet den Bauernschnaps...vielleicht ist der maisgptt heute besser drauf

    Mfg

    Der Aschenblade junge

  • Vor 4 Monaten

    Manus Diss gegen den abmahn-gangsta ist locker der beste Diss ggn Bu seit Jahren :phones:

  • Vor 4 Monaten

    BSMG (Ghanaian Stallion x Musa x Megaloh) - Jessy Owens

    https://youtu.be/ZtLe_ubMMlI

  • Vor 4 Monaten

    https://www.youtube.com/watch?v=wo9GrOlCcg0

    Kalim feat. Luciano - Tresi

    Kein Hit, aber nettes Werkstück. Kalim leider deutlich besser als Luciano, welcher sein Vokabular echt Mal erweitern sollte... kann es bald nicht mehr hören. Loco, Negro, Loco, Negro, Gang, Gang, Gang. In jedem gottverdammten Track.

    Auf das Kalim Album hingegen macht sich bei mir gerade ein wenig Vorfreude breit.

  • Vor 4 Monaten

    https://www.youtube.com/watch?v=Zs4fMU03-ws

    Moses lässt mich ratlos zurück. Irgendwie ist das ziemlich geil, irgendwie aber auch hart an der Grenze. Was machen? :koks:

    Beat auf jeden Fall nice, soweit bin ich mir sicher. Ansonsten finde ich es einfach Mal beachtlich, dass er mit sowas wie einem eigenen Sound aufwarten kann - hat das bisher auch nur IRGENDEINER dieser ganzen Altchorknaben geschafft? Respekt dafür, unabhängig davon, zu welchem Urteil ich weitergehend noch kommen werde.

    • Vor 4 Monaten

      Alright, die Hook hat mich jetzt schon fest im Griff. Ich gebe auf: Issa Hit. :D

    • Vor 4 Monaten

      Nulluhrfuffzehn kurz nach Mitternacht

    • Vor 4 Monaten

      beat ist ok.moses müßte halt bissi mehr drehzahl abliefern.

    • Vor 4 Monaten

      Feier ich. Werde wohl doch mal ins Album reinhören müssen, obwohl 2017 und Moses.

    • Vor 4 Monaten

      Finde, in der besseren Hälfte der Interviews mit ihm (Toxic, Bogy), merkt man, dass da schon noch Liebe zur Sache im Spiel ist und dass er keineswegs aufgehört hat, die Szene zu verfolgen.
      Und das hat mich an den beiden Vorabtracks auch echt überrascht: Das klingt tatsächlich zeitgemäß, also vom Klangbild her. Gibt man sich dagegen parallel 99% der Generation danach - Denyo, den Reinkommer z.B. - ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.

      Außerdem fiel mir auf, dass er in den 90ern schon über "Chabos" gerappt hat. :D

      (Ja, ja, ich weiß, Frankfurter Slang und so, dennoch amüsante Fußnote.)

    • Vor 4 Monaten

      Inwiefern meinst du denn zeitgemäß? Im Sinne von nicht irrelevant, zu bemüht oder deprimierend? Es klingt ja schon sehr eigen im Vergleich zum derzeitigen Trap- und Afrotrap-Einheitsbrei, was wohl einer der Gründe ist, weshalb ich jetzt doch Interesse am Album habe. Lustig übrigens, dass du da gerade den Reinkommer erwähnst. Der hat sich doch im Vorfeld zum #derbe-Release für seinen futuristischen Next-Level-Shit abgefeiert wie kein zweiter. :D

    • Vor 4 Monaten

      Zeitgemäß im Sinne von nicht unzeitgemäß - das hieße z.B. verkrampft oldschoolig, bemüht modern und so weiter, wie du angedeutet hattest, man merkt einfach: Da werden keine alten Soundbilder aufgewärmt, sondern das findet im Hier und Jetzt statt - vor allem auf die Produktion bezogen, aber auch die Variationen im Vortrag.
      So soll er wohl z.B. bewusst auf die Drums seines Schlagzeugers verzichtet haben, wo andere ja oft versuchen, das unsägliche Label "echte Instrumente" auszubeuten. Usw. usf.

      Vielleicht wird das Album selbst dann auch wieder anders und er hat den Track geschickt ausgekuppelt, aber was soll's: Ich habe Null erwartet und wurde positiv überrascht. :D

    • Vor 4 Monaten

      Bin ja wirklich nicht so tief im Rapgame wie ihr (aber auch nicht ahnungslos) und hab' das Album auch erst einmal durch kann aber jetzt schon sagen das es zwei Sterne über GL 3 ist welches mir persönlich ein wenig zu weich war. Ausserdem begrüße ich es sehr das er bei Herz wieder elektronischer wurde der Mann muss einfach tüfteln können. Von mir fette 4 Sterne noch ein Titel wie Neubeginn und der fünfte wäre verdient. Lebende Legende der auch mit bald 50 noch hochwertig abliefert! Da gibt es keinen der mithält!

    • Vor 4 Monaten

      Bei Mehr Licht redet er von den "scheiß Teufelshuren"... Lautdiss? :-)

    • Vor 4 Monaten

      Jetzt will ich es auch hören, aber Moses traue ich das mit den 500(?) Anwälten im Gegensatz zu Kollegah tatsächlich zu. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Mundi: Ja, da bin ich auf jeden Fall bei dir, wie man so schön sagt. Man merkt ihm bei den Auskopplungen einfach an, dass er immer noch gerne Musik macht und sich dabei ausprobiert, ohne dass es in irgendeiner Form kalkuliert wirkt. Deckt sich auch gut mit dem Eindruck, den er mir im gelungenen Interview mit Niko Backspin vermittelt hat. Das Album findest du übrigens als Deluxe Edition bei Spotify, also brauchst du keine Angst vor seinen 50 (!) Abmahn-Anwälten zu haben. :D

      Scientologe: Was ich von GL3 kenne, war mir auch etwas zu weich damals. Elektronischer klingt ja schon mal gut. Wenn mir jetzt noch kein Onkelz-Sample droht, bin ich da guter Dinge, dass der Rest auch mir gefallen wird. :D Wenn man sich "BGMB" anhört und sich vor Augen hält, dass Moses im selben Jahr wie Torch geboren wurde und sogar noch ein paar Monate älter ist als der, ist es schon krass, wie unterschiedlich man sich entwickeln kann (bzw. nicht).

    • Vor 4 Monaten

      Diesmal kein onkelz sample das macht er nur alle 18 Jahre also erst 2030 wieder.
      Blauer Samt wird immer ein Platz in meiner All Time Playlist haben eigentlich schade das danach nichts mehr kam vielleicht wusste er aber auch das er das nicht mehr toppen kann.
      Fakt ist das sich in den letzten 4-5 Jahren viele altgediente Deutschrapper selbst demontiert haben diese Gefahr sehe ich bei Mo einfach nicht! Ok manchmal eine Spur zu weich oder meinetwegen auch einen Tick zu sehr 90er aber immer mit Herzblut geht mir einfach seit 94 runter wie Kaba!
      Und ich lege mich fest. Dies ist sein bestes Soloalbum!

    • Vor 4 Monaten

      Es gibt ein paar ältere Deutschrap-Alben, die für mich echte Klassiker sind und mit der Zeit eher dazugewinnen, z. B. von den Stiebers, RAG, Creutzfeld & Jakob, Der Klan und den ganzen Berlinern, aber da gehört ein Torch nicht dazu. "Blauer Samt" hat natürlich lyrisch gewisse Qualitäten, aber musikalisch und raptechnisch holt mich das überhaupt nicht ab. Mauli und Staiger haben erst letztens nochmal gut auf den Punkt gebracht, was man daran scheiße finden kann. :D Wurde aber leider bei Youtube gesperrt. Dem zweiten Teil stimme ich aber zu. Werde jetzt mal ins Album reinhören.

    • Vor 4 Monaten

      Kann "Blauer Samt" immer noch rauf und rutner hören, wenn es sein muss.
      Das gilt für den restlichen Kram von Torch nicht, Toni L. noch weniger. Mit so Representern aus der Zeit könnt ihr mich jagen. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Ach ja, der Intro-Track (Neubeginn) vom Moses-Albung zerberstet fjeden, überragend!

    • Vor 4 Monaten

      Torchs Blauer Samt hat einen wichtigen Platz in meinem Leben. Moses hat die Tür aufgemacht und Blauer Samt hat sie eingetreten. Seitdem weiss ich erst das Deutschrap Sinn macht. Vieles von damals ist fürchterlich gealtert die RHP Alben zum Beispiel gehen heute gar nicht mehr gilt auch für RAG. Der Klan ging komplett an mir vorbei. Creutzfeld und Stiebers natürlich unhatebar.
      ..hab da prinzipiell mal eine Frage an euch zwei Heads.
      Degenhardt, CR7z, Prezident, Rotten Monkeys und Audio 88 sind so die aktuellen Sachen auf die ich gut klar komm. Gibt es eine genretypische Bezeichnung dafür? Und könnt ihr noch ein paar Tipps raushauen von Acts die in ähnlicher Richtung agieren?
      Einfach nur das ich im Rapthema mal sagen kann ich steh mehr auf xxxxxrap aber natürlich geht auch mal SSIO klar!

    • Vor 4 Monaten

      Ach ja um meine Rapanfangstage vollständig aufzuzählen MUSS ich fairerweise auch Bambule, Samy und Savas erwähnen auch wenn man da heutzutage für gesteinigt wird aber gerade letztgenannte haben zu ihren besten Zeiten mit Können beeindruckt.

    • Vor 4 Monaten

      Anti-Kommerz? Realkeepender Underground? :D

      Die Untergenres sind eh total verwässert...

    • Vor 4 Monaten

      Hinz & Kunz gehen in die Prez/Degenhardt-Richtung, plus Dortmund-Bonus für mich :)

    • Vor 4 Monaten

      Ach ja, apropos: Play69 featured Mert:

      http://www.rapupdate.de/wieso-das-neue-vid…

      Was ist aus Banger Musik für ein YT-Lutsch-Camp geworden?! :rayed:

    • Vor 4 Monaten

      Scientologe: Als Nachgeborener habe ich da einen etwas anderen Blickwinkel und fand das Teil und Torch primär uncool. :D Finde generell, dass die Sachen, die über Put Da Needle kamen, insgesamt sehr gut gealtert sind, also auch bzw. gerade RAG mit "Unter Tage", das hier ja unlängst zurecht einen Meilenstein bekommen hat. RHP dagegen kann ich mir überhaupt nicht geben, die Flows und Reime steckten einfach noch zu sehr in den Kinderschuhen. Was das angeht, hat Moses auch erst mit GL2 einen großen Schritt nach vorne gemacht, finde ich. Für Savas wird man doch nicht gesteinigt, hab ihn selber sehr gerne bis "Die besten Tage sind gezählt" gehört. ;) Die großen Klassiker aus Hamburg und Stuttgart sind nicht so meins. Generell ist es interessant zu beobachten, wie viele Alben und Artists der Lauf der Zeit doch schluckt. Am Ende wird da zumindest für mich sehr wenig bleiben.

      Den Klan kannst du ruhig mal auschecken. Harte Beats, ignorante Texte und stabile Flows. Gibt ihre EP und ihr Album auch bei Youtube:

      https://www.youtube.com/watch?v=V2HLfza44Eg
      https://www.youtube.com/watch?v=fRsjEuGLDpk

      Was den zweiten Teil angeht, kann ich dir nur bedingt weiterhelfen, da ich gar nicht so sehr in den crates digge. Die Künstler in deiner Aufzählung, mit denen ich mich näher befasst habe, sind aber ja untereinander nur bedingt vergleichbar und einige von denen charten auch ganz gut. Also weiß ich nicht, ob wir da mit Begriffen wie "realkeepender Untergrund" und "Anti-Kommerz" den Kern der Sache treffen. :D Falls das überhaupt nötig ist.

    • Vor 4 Monaten

      Im Gegensatz zu diversen eisernen Klassikern, die man wohl feiern muss aber 2017 nicht mehr weiß wieso, haben die alten Savas Tracks die Zeit gut überdauert. Nicht die Beats aber der Vortrag. Da hat Scientologe recht

      Auch das Deluxe Soundsytem setzt zwar allmählich Staub auf der Anlage an, behalte ich jedoch stets in guter, erfrischender Erinnerung in der Mehrzahl der Songs, Bambule ebenso wenn auch hier der Zahn der Zeit trackweise ziemlich genagt hat

    • Vor 4 Monaten

      .......... Im Gegensatz zu diversen eisernen Klassikern, die man wohl feiern muss aber 2017 nicht mehr weiß wieso.......

      Die Thematik gut auf den Punkt gebracht, da spielen (wie eigentlich immer) die eigenen Erinnerungen eine Hauptrolle. 14 - 17 sind halt spannende Jahre. Bed of Roses von Dumm Jovi ist natürlich ein furchtbarer Song trotzdem hat man da das Gesicht der Dorfdiscoschönheit vor seinem geistigen Auge.
      Und des isch ja auch irgendwie die Quintessenz der Musik..
      Ach ja... Hinz und Kunz trifft es ziemlich gut thx 2 Dschango!

    • Vor 4 Monaten

      Hier wird also tatsächlich in 2017 D-Rap aus den 90ern gefeiert? Seid ihr alle besoffen/high oder habt ihr euch einfach nur verirrt? :rayed:

    • Vor 4 Monaten

      ah, der gute geist von laut.de ist wieder im lande.
      wie wars in wacken? :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Drachenlord getroffen? :D

    • Vor 4 Monaten

      Ja, war natürlich äußerst stabil in Wacken. Habe mir auch noch vor Ort ein Ticket für die nächste GOND gezogen, bevor ich mich ins Bad aus ungewaschenen, langbehaarten und total widerlichen Menschen begeben habe. :ill:
      Den Lard habe ich leider nicht getroffen, aber ich denke Wacken ist für ihn wegen kaputtem Audo eh nicht drin gewesen. ;)

    • Vor 4 Monaten

      Craze, du könntest aber natürlich auch paar Alben nennen, die du nach wie vor für feierbar hältst, statt es dir so leicht zu machen und alles für wack zu erklären. ;) Und solange hier nicht das offenbar selten grottige Comeback von Fünf Sterne Deluxe abgefeiert wird, ist doch alles im Rahmen. :D

    • Vor 4 Monaten

      Icy, du meinst aktuelle Albungs oder 90er D-Rap Albungs?

    • Vor 4 Monaten

      Natürlich "aktuelle" Albungs die du "nach wie vor" für feierbar hältst!

    • Vor 4 Monaten

      Halt mal Du Dein Maul, du Sperma-Connaisseur!
      Falls es um 90er D-Rap geht, dann in der Tat: Garnix. Aus heutiger Sicht einfach unfassbar schlecht der ganze Ramsch.

    • Vor 4 Monaten

      Viel schlauer bist du nicht geworden in deinem Gay-Camp.

    • Vor 4 Monaten

      Nee, nicht unbedingt aus den 90ern, da wird's eh schwierig. Aber wenigstens 10 Jahre alt sollten sie sein. Aktuelle Empfehlungen aber natürlich auch gerne, könnte da etwas Hoffnung gebrauchen. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Aktuell A$AP Twelvyy, 10 Jahre+ gibt es natürlich schon viel, nur halt nicht unbedingt in D. Finde einfach, dass 99% des Deutschraps miserabel gealtert ist.

    • Vor 4 Monaten

      Craze hört doch allgemein kaum Deutschrap.

      Gibt zwar immer Mal wieder was hierzulande, aber meine Playlist hat sich die letzten Jahre auch massiv Richtung USA/International verlagert.

      Auf jedes gute Deutschraprelease kommen zwanzig aus den Staaten und nochmal fünf aus anderswo. Und die Hälfte davon ist auch noch legal gratis, im Gegensatz zum ohnehin schon schlechteren deutschen Kram.

      Solange Rap bei uns so krass in diesen Dumpfkanacken- und Kiddielagern verharrt, sehe ich Schwarz für die Entwicklung.

    • Vor 4 Monaten

      Schade, dass der First Mover und Early Adopter hier momentan nicht mehr stattfindet, der hier wohl die Deutschrap-Fahne hochhalten könnte wie kein Zweiter...

      Was den derzeitigen Stand betrifft, sind wir wohl auch einer Meinung, zumal wir auch einfach nicht mehr zur Kernzielgruppe gehören. Momentan schaue ich mir ja noch viele Videos an, um einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben und ab und an kommt ja auch was Gutes, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich da in nicht ganz ferner Zukunft mehr oder weniger raus bin. Dass man sich da nach Amerika, Frankreich oder sonstwohin orientiert, ist halt der logische Schritt. Ich habe auf jeden Fall keine Lust, mit Sido, Savas und Samy alt zu werden. :D

      A$AP Twelvy muss ich echt noch hören und bald kommt ja noch "Cozy Tapes Vol. 2".

    • Vor 4 Monaten

      Ja, lauti ist ja als Deutschrap-Auskenner absolut bekannt. :ill:

      Twelvyy Albung ist wirklich überraschend gut, hat auch so n bissl NY Vibe ohne 24/7 Trapgeballer. Kann man sich schon geben.

  • Vor 4 Monaten

    Capital Bra feat. Raf Camora & Joshi Mizu - Olé Olé (prod. The Cratez):

    https://www.youtube.com/watch?v=7vza84ED6Vg

    Okay, langsam, aber sicher kann sich der Afrotrap-Hype mal wieder verpissen. :D Raf Camora avanciert immer mehr zum neuen MoTrip. Hoffentlich wischt der Herbst das weg.

    • Vor 4 Monaten

      Hatte euch extra verschont vorhin, finde Capital Bra in letzter Zeit richtig schlimm. Das Ding da oben ist aber noch ein paar Nummern schlimmer.

      Ich meine, klar, dadurch, dass Hip Hop nun den Mainstream (mit-)dominiert, gibt es inzwischen Hörerschaften, die ähnlich dem Klischéepoppublikum scheinbar alles verzeihen und jede noch so schlecht umgesetzte Trendreiterei mitmachen. Hauptsache, es ist auf Deutsch und so, yo.
      Finde diese Versuche am Afrotrap aber wirklich erbärmlich... selbst ich als jemand, der Afrotrap überhaupt nicht mag, sehe den klaffenden Unterschied zwischen "Olé Olé" und den (französischen) Originalen.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Musik für den augenbrauenzupfenden und Eisen stemmenden teutonischen Hengst, der in Malle den Kulturbereicherer markiert. Dass er auf diesen Kalkleisten Plastik Afrotrap steht, gibt ihm natürlich das Gefühl, ein weltoffener Bastard zu sein.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Kenne kaum was von Capital Bra, aber ist das nicht einfach so ein weiterer 08/15-Wacklurch? Find's auf jeden Fall bemerkenswert, wie hemdsärmelig das Afrotrap-Pferd jetzt von diesen ganzen unmusikalischen Grobmotorikern totgeritten wird. Schwanke da noch etwas zwischen Ekel und Belustigung.

    • Vor 4 Monaten

      Dann lieber Jesse Owens :D

      Ist das echt noch Afrotrap? Klingt eher nach nem Kay One-Ibiza-Abhotter...

    • Vor 4 Monaten

      heute izt Frrrreitag und ich ihrrr errrzele ich farrrre ein Maybaaach ;) jaja ok ok ok

      ole ole ole

      irgendwo dazwischen turnt Raf noch ungelenk durch die Szenerie und vermischt seinen Ösi-Slang mit Franco-Anleihen

      ole ole ole

      jaja ok

      Joshi Mizu geht komplett unter

  • Vor 4 Monaten

    Omg, TEKA$HI69, wollte den Typen schon tothaten, nachdem ich sein derzeitiges Äußeres sah (hat sich 'ne riesige 69 auf die Stirn tättowieren lassen und trägt bunte Bonbongrillz :lol: ).

    Aber ein paar seiner (bzw. seiner Gruppe?) Tracks sind echt nicht von schlechten Eltern. Hatte den letztens schon auf einem der Trippie Redd Dinger gesehen, aber ihm keine weitere Beachtung geschenkt.

    https://www.youtube.com/watch?v=scLm0eY1Jxo

    6ix9ine - Hellsing Station

  • Vor 4 Monaten

    Moses-Album kann man bedenkenlos mal anpumpen.
    Mo zwar wieder oft als demütiger Prediger unterwegs, aber äußerst gediegener Sound + Atmo. Plus Cassandra Steen auf Autotune :lol: (klingt aber gut)

    Momomomomosespelham - Überhit! :D

  • Vor 4 Monaten

    https://www.youtube.com/watch?v=doWu_p8fK90

    Diese Videos machen süchtig. Und dieser Slovake am Ende, unfassbar. :lol:

    TEKA$HI69 ft. FAMOUS DEX, SCHLOSSER, DALYB - ZETA ZERO 0.5

    • Vor 4 Monaten

      Stand das etwa noch zur Debatte? Dachte, sie hätten eh nur zu Promozwecken damit gespielt. Mal abgesehen davon, dass dieser Metrickz mitunter wie ein Hybrid aus Deutschraps schlechtesten Seiten wirkt.

    • Vor 4 Monaten

      Es gab und gibt in Fankreisen nach wie vor Gerüchte. Zwar hatte sich Bushido schon dahingehend geäußert doch nun kommt Metrickz selbst auf seinem neuesten Track "Weihrauch" (cooler Beat) selbst auf das allgemeineThema Signings etc zu sprechen und spricht deutliche Worte

      Thema abgehakt, gibt auch Leute die davon sprechen, dass Bu letztlich Samra statt Metrickz genommen hat

      Nach dem Abgang von M.O.030 hängt bei den Neuzugängen alles von Samra ab

    • Vor 4 Monaten

      Laas kann ich in Bezug auf einen potentiellen Sampler einfach als dortiges Feature nicht ernst genug nehmen (stelle mir da gerade die grotesken Colabo-Varianten vor) und dann bleibt eben nur Samra als neues Gesicht und das war es dann auch wieder, sollte er nicht direkt einschlagen

      Ich denke nach dem Fake Friends Debakel muss ein neues Bushido präsentiert Video ein Sure Shot werden, gerade wenn man Samra präsentieren will

    • Vor 4 Monaten

      AK Ausserkontrolle gibt's ja auch noch. Falls als nächstes wirklich ein neuer Sampler kommt, halte ich eine erste Auskopplung mit Bu, Samra und eventuell AK für recht wahrscheinlich, um die Neuen zu präsentieren, ohne ein großes Risiko einzugehen. Außerdem muss man ja sagen, dass bis auf Laas in gewissen Kreisen keiner von denen so stark polarisiert oder experimentiert, dass ein ähnliches Debakel wahrscheinlich erscheint. Dennoch bin ich skeptisch, ob uns da Großes erwartet, aber das hatten wir ja schon zur Genüge. ;)

    • Vor 4 Monaten

      Hab mir übrigens das Metrickz-Video angesehen. Man merkt auf jeden Fall, dass er die Fler- und Shindy-Videos der letzten Jahre gefeiert hat. Bin da nicht so up date, aber dieser Givenchy-Style ist doch schon wieder zwei Jahre out. Der Beat ist echt ganz nett, aber den Typen kann ich mir nicht geben. Finde auch geil, dass er rüberkommt wie der größte Gaylord, aber dann mit seiner Homophobie prahlt. :D

      Hier der Link, falls es jemanden interessiert: https://www.youtube.com/watch?v=1n-UAX4VnBk

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Ich weiß nicht wirklich, warum ich AK's Labelanwesenheit nun schon wiederholt vergesse, gar unterschlage. Vielleicht aufgrund einer allgemein genererischen, doch für egj gerade in den Anfangszeiten typischen Straßenattitüde. Seine durch Vermummung leichtes Hirntot-Flair erzeugende Optik ist jedoch auch für egj einmal etwas neues und könnte für akustische Kurzweil (auch in den Videos) und Stabilität sorgen.

      Joshimixu hat an Weihrauch mitgearbeitet (warum da wieder mehrere Produzenten gelistet werden müssen, werde ich wohl nie verstehen) und das merkt man dem soghaften Chillbeat schon an. Dass ausgerechnet Metrickz mit erstmaliger(?) Autotuneunterstützung mir deutlich besser gefällt als seine sonst recht drucklosen Parts ist irgendwo auch bezeichnend und er schafft das Kunststück sich im selben Song zu wiederholen (Stichwort Fake-Titties)

    • Vor 4 Monaten

      metrickz, meine fresse, ist DAS langweilig. keine zeile UND keine einzige einstellung im video, bei der ich NICHT das gefühl hab', es schon dreihundertmal gehört und/oder gesehen zu haben.

      :rayed: ich bin zu alt für den scheiß.

    • Vor 4 Monaten

      Hab auch bei jedem Part überlegt es auszumachen, aber wollte dann zumindest sehen, für wie viele Déjà-vus das noch gut ist. :D Der Typ ist in etwa so charismatisch und spannend wie Ken. Wenn man sich seine Klicks anguckt, kann er das aber sicherlich verschmerzen, dass wir da raus sind.

    • Vor 4 Monaten

      aber waruuuuum klicken die leute das? warum nur?

    • Vor 4 Monaten

      ich glaube, jetzt ist es soweit für ne ansage. Ich mach jetzt nen judetube video... mit vokuhila, schnauzer, lederjacke und skinheads im hintergrund und tätige ansagen gegen metrickz. Alter, das hätte früher t4 geregelt :mad:

  • Vor 4 Monaten

    Wieso hat Brenna hier auf Laut eigentlich keine eigene Künstler Seite? Bald viertes Soloalbum am Start. Ruhrpott regelt dann wieder.

  • Vor 4 Monaten

    erbarmt sich wer und linkt play69 & Mert- asozial? :koks: :lol:

  • Vor 4 Monaten

    Flüsse aus Blut 2 ist das nächste HT Release. Ich habe es schon mehrmals erwähnt, wenn die auch bei diesem Album den Trap-Film fahren, dann ist es wohl das erste HT-Album, das ich nicht kaufen werde. Blokk hat wohl alle Beats selbst produziert. Wenn es in die Richtung von Todesschwadron geht, dann ist alles gut. Aber bitte keine Beats wie auch Blokkmonsta und Schwartz, denn sonst weine ich wirklich in mein Bier!!!!

    Sodhahn ist wahrscheinlich eh raus was ht an geht und garret...gaaaaaaaarret

  • Vor 4 Monaten

    http://www.rapupdate.de/pa-sports-in-autou…

    Gerüchten zufolge ist pa mit einem Ameisenhaufen kollidiert, das Auto kam ins schleudern und fuhr gegen eine Glasscherbe.

    :lol:

  • Vor 4 Monaten

    Anwärter auf die zweitpeinlichste Hook dieses Jahr: Celo & Abdi - Rillé

    https://www.youtube.com/watch?v=N1tkAkdttGY

  • Vor 4 Monaten

    Dieser Jak Progresso/Jak Tripper, der hier irgendwann Mal random von jemandem empfohlen wurde, ist echt nicht schlecht.
    Lief gerade 2-3 durch auf YouTube, scheint enorm viel Material zu haben, dafür, dass ich davor noch nicht von ihm gehört hatte. Stil ist schwer zu beschreiben, Horrorcore passt nicht, Battlerap auch nur entfernt. Geht halt oft um Mord und Gewalt, teilweise aus der Sicht des Täters, auch viel über psychische Störungen und so weiter. Variiert auch stark von Werk zu Werk.

    Als Einstieg hatte ich das hier genommen:

    https://www.youtube.com/watch?v=zMaIsCej-JQ

    Erinnerte mich eigentlich am ehesten an The Four Horsemen (falls die noch einer kennt, großartiges Album imho), nur ohne das apoklyptische Setting.

  • Vor 4 Monaten

    bogy bzw strassensound haben es geschafft die wohl größte unsympathen posse vor die kamera zu zerren...was ne kackvogel parade https://www.youtube.com/watch?v=SoTtzZ8XmIY

  • Vor 4 Monaten

    Da zumindest dem Affen der Chinesentrap das letzte Mal ganz gut gefallen hatte:

    https://www.youtube.com/watch?v=EU6JEf5VEEE

    Higher Brothers - Wudidong

    Finde besonders den Dicken weiterhin einfach sympathisch, auch wenn Chinesisch immernoch nicht meine Lieblingsrapsprache geworden ist. :D

    • Vor 4 Monaten

      hahahah, was für ein Hund. :lol:

      Auch schön, wie die Hörnchen es schönreden:
      "Also ich glaube ja, dieser Track ist nur dazu da, um PA zu ködern. Julien gibt ihm absichtlich Lines zum Kontern.
      0:45 "Auf meiner Dachterrasse mach ich morgens guten Spagat" Parallele zu PAs Disstrack "Ich hab gehört die kleine kann ein guten Spagat" (Sun Diegos Fotze, damit könnte Parham sagen, dass Julien seine Fotze wäre)
      Und in der Hook "Denn du bist für mich ne Capri Sonne, ich hab Bock in dich was rein zu stechen"... Na ja... Dimas Künstlername in der RBA früher war Capri Sonne. Also könnte man hier sagen, er hat Bock seinen Schwanz in Dima zu stechen. PA hätte es hier ziemlich einfach und ich glaube das ist auch die Intention dahinter, um ihn rauszulocken und dann den richtigen Track zu droppen."

    • Vor 4 Monaten

      Locker größter Hurensohn im Game. Understatement.

    • Vor 4 Monaten

      Ich hoffe ernsthaft, dass der Kerl mal einen Stich bekommt.

    • Vor 4 Monaten

      Was sollen im Übrigen diese ganzen Drohlines? Er hatte sich doch permanent darüber beschwert, dass PA irgendwelche Regeln gebrochen hätte und ihm drohen würde. Sind diese Menschen - Julien + Fans - ernsthaft so behindert, zu denken, das wäre noch Battlerap?

      Außerdem: Was für eine Schwuchtel beschwert sich über sein demoliertes Auto, in einem Beef, in dem derjenige selbst gefühlt alle fünf Sekunden Hurensohn sagt. Julien scheint auch nicht zu kapieren, wie viele Leute ihn wirklich hassen. PA juckt mich nicht, aber wenn ich wüsste, dass seine Karre in meiner Nachbarschaft steht... das ist ja wohl ein no-brainer.

    • Vor 4 Monaten

      wären das jetzt hamad45 oder dirty burhan, die das rappen, würde ich sagen: joa passt schon. Die können nichts dafür, da geht so ein track schon klar.

      aber wenn man bedenkt, dass das scheiss ding seit ungefähr 4 monaten angekündigt wurde. Jeder VBT Rapper, mittlerweile sogar Jannix, kann in ZWEI WOCHEN nen besseren track schreiben. Und diese drohungen sind besonders wirklungsvoll, wenn man bedenkt, dass sich Julien in erster Linie mit Polizei und UNterlassungsklagen gegen Toony gewehrt hat.

    • Vor 4 Monaten

      Ja, aber Julien hat doch jetzt den Miri Rücken von Schpackov gegained, oder? :ill:

    • Vor 4 Monaten

      die abneigung hat sich in egalheit verwandelt. der typ findet halt in einem paralleluniversum statt. juckt.

    • Vor 4 Monaten

      Peinlichster Disstrack seit "Fanpost 2". Der Beat ist okay und er dauert zur Abwechslung mal nicht eine halbe Stunde, aber sonst? Der Kerl hat keine Rap-Stimme, flowt sehr unbeholfen, die Lines punchen nicht und die Hook wirkt ja mal wie reine Werbung für seine wiederaufgenommene Rap-Karriere und passt nicht ganz zum Rest. Und Bushido- und Mobb-Deep-Cuts sind ja mal auch nicht gerade originell. Davon abgesehen ist er eh ein widerlicher Huso, was in den Strophen und durch das Drumherum auch wieder mal schön deutlich geworden ist. Hoffe, das Album floppt, aber machen wir uns nichts vor...

    • Vor 4 Monaten

      Oder um es mit Hafti zu sagen: "Wer bist du schon Julien? Ich bin zwar kein Student, doch mein Name reimt sich nicht auf Hurensohn" :D

    • Vor 4 Monaten

      Ich mein, machen wir uns nichts vor: Selbst ein gestandener Kerl wie Torque läuft vmtl Gefahr beim Julien mal mindestens ein Ohr zu riskieren. :ill:

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Torque hat aber auch das JBB verfolgt und kennt sich etwas zu gut mit Leuten wie La Honda, Abusex und Hamad 45 aus. :D

    • Vor 4 Monaten

      Habs nur bis zur Hälfte geschafft. In meiner Abizeit wurde sein Blog derbe gefeiert, weil so "intelligent", "schlagfertig". Ein Doitscher, der den stammelnden Assirapper es mal analysitsch zeigt und so. Fand ihn schon immer peinlich. Richtiger Jockel. Ich finds nur komisch, dass er jetzt anscheinend ein Problem mit Kollegah hat. Wenn ichs noch richtig im Schirm habe, war er ein Kollegah Schwanzreiter (einzig seine Liebe zum gleichsam peinlichen Alligatoah war grösser). Deutschrap ist leider sehr menstrual mit trashigem Seifenopferflavour. Bestimmt gibts auch gute Deutschrapper, aber ich kanns mir einfach nicht geben, weil die Protagonisten so peinlich sind. Im HipHop muss das Gesamtpaket passen. Bei Julien ist das Gesamtpaket zwar stimmig, stimmig abstossend, Typ
      vorlauter doitscher Streber mit miesem Charakter Marke Bernd Lucke.

    • Vor 4 Monaten

      Hatte von covfefe nicht so einen Qualitätspost erwartet, big up. :lol:

      "Abizeit", das sagt doch schon alles. Diese Pseudoschlagfertigkeit und das kindische Getue... erinnert mich hart an die Reaktionen auf Straßenrap in meiner eigenen Oberstufe damals.
      Auch der ekelhafte Unhumor und sein Gebaren insgesamt, das schreit nach Gymnasialhofrowdy, der vor Gewalt kuscht, aber bis es so weit ist, immer groß die Klappe aufreißt.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      "In meiner Abizeit wurde sein Blog derbe gefeiert, weil so "intelligent", "schlagfertig". Ein Doitscher, der den stammelnden Assirapper es mal analysitsch zeigt und so."

      Genau so ist es. Was da wahlweise mit Objektivität oder schwarzem Humor gerechtfertigt wurde, war nichts anderes als Rap-Strebertum mit nicht mal mehr latentem Rassismus (s. Haftbefehl-Analyse). Würde ihm dafür zwar auch immer noch einen Stich gönnen, aber nicht wünschen, da er und ein Großteil seiner Hörerschaft sich dann wohl nur in ihrem Übermenschengehabe bestätigt sehen.

    • Vor 4 Monaten

      Küchenpsychologie ist nicht angebracht, aber sein Rapstil samt dieser peinlich pseudobosshaft gedrückten Stimme zeugt von starken Komplexen. Glaube tatsächlich, dass der Typ gerne schwul wäre (seine Fixierung auf das Wort anal spricht da Bände), aber leider ein impotenter Eunuch mit Stuhlgangproblemen ist. Also hat er sich aufs prä faschistische Aufspüren von sprachlichen Fehlern bei den "Assirappern" verlegt. Mit dem Namen Julien ist er seit seiner Geburt gestraft genug. Born victim.

    • Vor 4 Monaten

      Und bevor jetzt irgendein Schlaumeier ankommt, es geht nicht um den Inhalt, dass seine Mutter tot ist, ist schließlich jedem bekannt, seitdem er öffentlich über sie herzog.

      Das da oben ist als Statement an Erbärmlichkeit einfach kaum zu übertreffen und dürfte in Kombination mit der Theorie von covfefe für so fast alle Erklärungsmodelle ausreichen.

    • Vor 4 Monaten

      "schäm dich! ANALyse ist patent" (Orgi. Vor Jahren schon)

    • Vor 4 Monaten

      Orgi war doch dieser Typ, der gegen diese Schwarzer keinen Stich gesehen hat. Danach ist der Typ doch gestorben. Ich mein, wie kann man ein rhetorisches Duell gegen einen Schädelkopf wie die Schwarzer verlieren. Jo verdammtnochma, er ist Rapper. Das Wort ist seine Waffe. SAD.

    • Vor 4 Monaten

      Ein Fall für Kachelman

    • Vor 3 Monaten

      Kleiner, das lag daran, dass Orgi a) massivst bekifft war und B) nie eine"abizeit" hatte. Und dennoch wäre ohne ihn Straßen/battlerap, wie du ihn heute hörst, nonexistent

    • Vor 3 Monaten

      Ich meine wohl eher, wie kann man Orgis Auftritt damals nicht gefeiert haben?

      Wäre doch viel enttäuschender, hätte er da ernsthaft gegenargumentiert. Das war doch von vorne bis hinten ein Hinterhalt, den er aus Sicht der Gutmenschenfraktion gar nicht überstehen konnte.

      Klar, er hätte sich souverän bedeckt geben können, ein paar Sätze zur künstlicherischen Freiheit, dass an Fantasie als Ventil nichts Verwerfliches ist, blablabla, dass er als Privatperson sich von dieser Art Gewalt gegen Frauen distanziert und so weiter. Doch was hätte das gebracht? Nichts... wir hätten lediglich auf einen der kömidiantischen Höhepunkte des entsprechenden Jahres verzichten müssen.

      Der einzige überlegene Schachzug wäre gewesen, erst gar nicht dorthin zu gehen.

    • Vor 3 Monaten

      Das lag vorallem daran dass der eigentlich geladene Bushido nicht konnte/wollte und ein grinsender, sonnenbebrillter Orgi stattdessen kam

      Der saß nun vor gelackter, konditionierter Kulisse und konnte nur "verlieren". Die Eloquenz eines Anis hat er auch nicht und da hatten die Verschwörer eben scheinbar leichtes Spiel

      Ich hab diesen Auftritt immer so in Erinnerung dass er alle Vorwürfe wegelächelt hat und somit auch verdammt true blieb

      Unvergessen auch die Verarsche Videos auf yt als Schwarzer Orgis Textzeilen zitierte

    • Vor 3 Monaten

      Lustigerweise hat Orgi auch immer weibliche MC's (aus dem Untergrund) gefördert und bekannt gemacht. Z.b she-raw, die ich ohne ihre Beiträge auf den pörnchen samplern nicht kennen würde.
      Wenn ich ehrlich bin, hat wohl keine straßenrap Legende den Untergrund so gefördert wie König orgus!

    • Vor 3 Monaten

      PAs Antwort ist draußen. Den hat er rasiert

    • Vor 3 Monaten

      Hatte nicht erwartet, dass PA einen so guten Track hinklatscht. Die Hook ist Macht. :koks:

      Seine letzten Disses waren eher ermüdend.

    • Vor 3 Monaten

      "Ja und woher bekommen sie denn diese Darstellerinnen?"
      "Ja, öhm, von Agenten aus Osteuropa!"

      :ill:
      Orgi bester Mann.

      Julien wirklich erstklassiger Hund, ich hoffe, dass der kleine Schlumpf ihn komplett zerfickt.

    • Vor 3 Monaten

      Ok, grad "Julia" gehört, Julien damit wohl komplett zerstört. Wundervoll wie die Julien-Bläser bei YT haten. :lol: