Musik ist Männersache? Von wegen! Wir machen 2017 jeden Tag zum Frauentag und bringen euch, grob sortiert nach Genre oder Thema, übers Jahr verteilt 365 Künstlerinnen und weiblich besetzte Acts nahe. Jeden Monat eine Liste.

Folge 1: Soul & Funk

Wozu das Ganze? Sven Kabelitz, Initiator der …

Zurück zur News
  • Vor 3 Monaten

    Wurde zwischendurch nicht gesagt dass es noch eine R&B-Kategorie geben wird? Wenn nicht, wieso sind Beyoncé und Rihanna nicht in der Pop-Liste? Und wo werden Blues und Country untergebracht?

  • Vor einem Monat

    hat noch keiner was von Beth Hart gehört ?

  • Vor 8 Tagen

    Von meiner Seite viel Respekt und Anerkennung für diese umfangreiche und für mein Empfinden hervorragend recherchierte Jahresarbeit des Herrn K., die nun im Header auftauchende Zusammenführung der Reihe verdeutlicht nochmal, wie viel Mühe und Herzblut in jeder Einzelausgabe stecken. Digged it, bookmarked it.

    Klar, bei mir und so manchem Stammuser rannte er offene Türen ein, wieder andere sahen es wohl eher als Treibstoff, um hier weiter in vermeintlich humoristischer, tatsächlich mehr so trotziger Pose ihre althergebrachten Rollenbilder zu pflegen (m.E. vor allem ein Indiz dafür, wie nötig die Welt solche Listen aktuell leider noch hat, um besagte und in den Vorab-Interviews immer wieder angesprochene Rollenbilder langfristig und in gesellschaftlicher Breite irgendwann mal überkommen zu können...) und von der schweigenden Mehrheit dürfen wir wie immer nur hoffen, dass sie überhaupt etwas davon mitgenommen bzw. mitbekommen abseits von Hashtag metoo.

    Werde hier entsprechend auch nicht weiter im Bann des eigenen Fanatismus die vermeintlichen "Lücken" beklagen, das hab ich nach meinem Gefühl bereits häufig genug in den jeweiligen Einzellisten getan, sondern das hier nun vorliegende Kompendium nutzen, um in den nächsten Monaten lieber eigene musikalisch-kulturelle Bildungslücken zu schließen.

    Gruß an Sven, keep up the good work!