Weil ein Musik-Video der Komikerin religiöse Gefühle verletzen könnte, verstümmelt der WDR ihr neues TV-Format "Kebekus!".

Köln (dani) - "Brauchen Sie nicht gucken." Dass jemand schon vor der Premiere vom Konsum der eigenen Show abrät, kommt nicht alle Tage vor. Zumal Carolin Kebekus ihren Rat ernst zu meinen scheint. Der Komikerin stinkt es.

Ihr neues Format mit Namen "Kebekus!" feiert heute Abend beim WDR-Sender Einsfestival Premiere - allerdings nicht in der vorgesehenen Form. Obwohl die Folge längst abgenommen war, bekamen die Programmverantwortlichen in letzter Minute kalte Füße und zensierten einen Beitrag. Das Video zu "Dunk Den Herrn" darf nun doch nicht gezeigt werden.

Dunk Den Herrn!

Dabei spricht Carolin Kebekus aka Lana Del Reue aka Sister Mary Minaj aka DJ Mess-Dee-Naa zusammen mit MC Rene gläubigen Christen doch aus der Seele: "Bei Gott geht der Punk ab, weil nur er den Funk hat, Jesus ist der Shit und wer das nicht glaubt, der kackt ab."

Schere im Kopf

Beim WDR hat man aber offenbar solche Angst vor dem Zorn der heiligen katholischen Kirche, dass man sich in vorauseilendem Gehorsam selbst die Zensurschere in den Kopf steckt:

"Insbesondere durch die Szenen mit dem Kruzifix könnten religiöse Überzeugungen von Zuschauern verletzt werden", rechtfertigt der WDR die Entscheidung. "Dies war und ist nicht die Intention der Redaktionsgruppe 'Junges Fernsehen' – und ließe sich auch nicht mit dem WDR-Gesetz vereinbaren, das in § 5 ausdrücklich festlegt, die religiösen Überzeugungen der Bevölkerung zu achten."

Mit Beschwerden aus den Reihen von Gottes humorlosem Bodenpersonal wäre allerdings zu rechnen gewesen. Schon als sich Carolin Kebekus (die schon wieder!) vor knapp vier Monaten um den Posten bewarb, den Joseph Ratzinger freiwillig räumte, und der Kölner Kardinal Meisner ihr daraufhin beschied, sie habe zur Päpstin "nicht die Figur", empörte sich die Deutsche Bischofskonferenz, konnte die Ausstrahlung des Beitrags in der "heute Show" allerdings nicht verhindern.

"Völlig verstümmelt!"

Holy Shit! Was die Bischöfe nicht hinbekommen, schaffen sie beim WDR nun selbst und zensieren "Kebekus!". "Der entsprechende Clip war fester Teil der morgigen Sendung", so Kebekus bei ihrem Besuch bei "TV Total" gegenüber Stefan Raab. "Die Folge war bereits fertig produziert und abgenommen. Sie muss nach der Intervention umgeschnitten werden." Das Resultat? "Brauchen Sie nicht gucken, ist völlig verstümmelt." Kommen Sie lieber zu den Katholiken. Da gibt es immer was zum ... Beten.

Weiterlesen

laut.de-Porträt MC Rene

"Wenn ich freestyle, kreiere ich mir meine eigene Welt und alles was ich mir wünsche, wird für einen Augenblick wahr, aber nur so lange, bis ein Reim …

111 Kommentare

  • Vor 10 Monaten

    @MannBeisstHund (« @Kubischi («
    Und zwaaar weil,
    a) ich bereit bin einen Beitrag für eine mMn sinnvolle Institution zu leisten, auch wenn ich sie selbst selten zu nutzen gedenke?/
    b) ich mir deshalb kein Urteil erlauben dürfte?
    Falls b) sei angemerkt, dass es mir im Kern um Spartenformate ging, die für Qualität stehen.(nimm arte, phoenix 3sat gern noch mit in die Aufzählung). Um das beurteilen zu können muss ich nicht täglich ein Auge/Ohr riskieren, die Diskrepanz der Genannten zum privat-programm erschlägt einen bei jedem noch so seltenen Ausflug geradezu.
    Die gingen im Fall der von dir geforderten Privatisierung samt und sonders über den Jordan, zur Geldmache taugen sie nicht.
    Nebenbei sei zum Thema Nachrichten bemerkt, dass es mir schwerfällt zu glauben, dass du keinen qualitativen Unterschied zwischen heute/tagesschau und RTL Aktuell Co ausmachen kannst.
    Aufmachung, Wortwahl, Mimik, Suggestivfragen bei Liveschalte, streckenweise die Themenwahl (in RTL akt. wurde heute bspw. im Rahmen der Flutberichte ein Mann gefeiert, der 2 süße Rehkitze aus den Wogen zerrte) - ALter, das sind Welten. »):

    Das sich arte, einsfestival und ähnliche Spartenprogramme des ÖR nicht ausschießlich über Werbung finazieren lassen, ist deine Meinung. Ich wäre mir da nicht so sicher. »):

    Nicht nur die Erhaltung, vor allem auch die Bildung solcher Nischenkleinode halte ich auf dem freien Markt für unrealistisch.
    Bringt a) kein oder zu wenig Geld (Selbsterhaltung reicht den Zuständigen sicher nicht) und
    b) glaube ich, dass es zur hohen Qualität dieser Programme vor allem deshalb kommen kann, weil sie, ohne primäres Interesse an der Quote, den fähigen Leuten die Freiheit geben können, alle ihre Bestrebung auf genau dieses Ziel hin auszurichten.
    Die dazu nötige Geduld und Wurschtigkeit traue ich dem Privatsektor nicht zu, weil er sich permanent das Gegenteil auf die Fahnen schreibt.
    Ist, wie du richtig schreibst, nur meine Meinung. Ich habe keinerlei besondere Einblicke in die Branche und kann nur meine noch dazu seltenen Beobachtungen ins Feld führen.
    Ich lasse mich daher gern vom Gegenteil überzeugen, nenn doch mal auch nur ein ansatzweise ähnlich den Genannten ausgerichtetes Produkt der Privaten. :)@MannBeisstHund («
    Ich habe geschrieben, dass ich keinen besonders großen inhaltlichen Unterschied zwischen den Nachrichten des ÖR und der Privatsender sehe. Wenn ich die Taggesschau mit den Nachrichten von Ntv vergleiche, sehe ich wirklich keinen großen inhaltlicen Unterschied. Die Form ist anders. »):

    Ich gebe zu, bei meiner gestrige Stichprobe unterschieden sich die Themen von RTL aktuell und tageschau weniger stark als ich vermutet hätte.
    AAAAber wie du auch eingestehst, die Form.
    Die Präsentation und die Art der Berichterstattung sind eine andere. Und zumindest mir ist das sehr wichtig, ich will keine Bambiretter und Sensationsgeierei in den Nachrichten.@MannBeisstHund («
    Jedenfalls könnte man die TV-Steuer verringern. »):

    Die Kosten senken auf jeden Fall, da bin ich ganz bei dir.
    Raus mit Millionen-Stars wie Jauch, raus mit Olympia, CHampions-League und Sportschau, raus mit überhaupt aller teuren Unterhaltung, an der auch die Privaten ein Sendungsinteresse hätten. (Mir als Fußballfan täte ein ran-Revival zwar schon weh, aber Kahn, Scholl, Steinbrecher und diesen unsäglichen Opdenhövel kann sich doch auch keiner anhören)
    Im Gegensatz zu dir finde ich aber, dass man das gesparte Geld verwenden sollte um die elende Produktpropaganda endlich ganz aus dem ÖR zu schmeißen und sich nur noch über die Gebühr zu finanzieren, nicht umgekehrt!

  • Vor 10 Monaten

    @Luksoropoulos (« Ich sag uch mal, was heute von 13:00 bis 19:45 auf ORF 1 läuft:

    Scrubs
    The Middle (das kenn ich nicht^^)
    Malcolm Mittendrin
    Malcolm Mittendrin
    Big Bang Theory
    How I Met Your Mother
    How I Met Your Mother
    Zeit im Bild Flash(eine 5-minütige Light-Version unserer Nachrichten)
    The Middle
    Scrubs
    Die Simpsons
    Die Simpsons
    Zeit im Bild Flash
    How I Met Your Mother
    How I Met Your Mother
    Big Bang Theory
    Mein Cooler Onkel Charlie (österreichischer Name für 2 and a Half Man) »):

    Mit dem ß hattest du wohl Recht ;)
    Zu deiner Liste: Schrecklich, in der Tat. Ob ich allerdings die Ausstrahlungen selber Zeit im heutigen ARD-Programm besser finden soll?:

    Mittagsmagazin
    Rote Rosen
    Sturm der Liebe
    Lust auf Deutschland
    Brisant
    Verbotene Liebe
    Heiter bis Tödlich

    Bis auf "Lust auf Deutschland", das ich nicht kenne, nur hinterletzte Grütze, gottseidank unterbrochen von der stündlichen tagesschau.
    Gibt es in der ganzen Zeit im ORF wirklich nur zweimal Kurznachrichten?

  • Vor 10 Monaten

    Wenn ich mir eine solche Liveschalte anschaue, erfahre ich sehr viel über die Kultur des jeweiligen Landes. Ich sehe welche Menschen sich dort König und Königin und Prinz und Prinzessin nennen. Das nennt sich Bildung, du kannst es auch Allgemeinbildung nennen. Da die Könige und Königinnen in den besagten Ländern immer noch eine sehr wichtige Rollen einnehmen und auch immer noch präsent sind, macht das Ganze zu einem elementaren Stück Bildung. Denn diese Könige und Königinnen sind in der Regel auch Staatsoberhäupter. Da hast Du dann deine politische Dimension. Und der Grund warum das für die allgemeine politische Bildung in Europa wichtig ist. Wenn Du das nicht erkennst, dann ist das Schade. Meiner Meinung nach sollte man aber wissen, wer die Staatsoberhäupter unserer europäischen Nachbarn sind.