Als Rapper mag er seine Qualitäten haben, das Reden aber sollte man ihm verbieten. In einem Interview mit der Netzeitung schindet Bushido dieser Tage wieder mit selten dämlichen Bemerkungen Eindruck.

Berlin (joga) - Wie bescheuert ist das denn? Dass Bushido die FDP etwa gegenüber den Grünen bevorzugt ("Ich habe nichts mehr übrig für diese Ökos"), mag ja noch angehen. Auch wenn der Parteivorsitzende der Liberalen womöglich Schwierigkeiten hätte, zu akzeptieren, dass das Schimpfwort "Schwuchtel" nun mal eben "generell so im Sprachgebrauch verankert" ist.

Respekt "kannst du nur verlangen, wenn du anderen Menschen auch Respekt entgegen bringst", weiß Bushido. Wie sich das mit seinem Frauenbild vereinbaren lässt, bleibt sein Geheimnis.

Paris Hilton etwa halten viele für ein Dummchen. Für Bushido aber ist sie "einfach so'n dummes Stück Fleisch, da bin ich echt Sexist. Ich hätte die einfach gerne für den Geschlechtsakt: erniedrigen und dann tschüss."

Um diese Äußerung dumm zu finden, muss man Paris Hilton nicht kennen. Man muss nicht einmal wissen, ob Bushido sie kennt. Eines wüsste man aber doch gern: ob der Rapper naiv oder aus Berechnung so spricht. Respekt gibts für beides nicht.

Fotos

Paris Hilton und Bushido

Paris Hilton und Bushido,  | © LAUT AG (Fotograf: Jasmin Lütz) Paris Hilton und Bushido,  | © LAUT AG (Fotograf: Jasmin Lütz) Paris Hilton und Bushido,  | © LAUT AG (Fotograf: Jasmin Lütz) Paris Hilton und Bushido,  | © LAUT AG (Fotograf: Jasmin Lütz) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Paris Hilton und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Bushido Rapper akzeptiert Geldstrafe

Die Verhandlung gegen Bushido vor dem Landgericht Linz endete bereits am ersten Tag mit einer sogenannten Diversion. Der Rapper übernahm die Verantwortung für die Prügelei Anfang August und akzeptierte eine Geldstrafe.

Bushido Rapper wehrt sich gegen "Nazi"-Vorwurf

Bushido ist draußen auf Kaution - und bereut. Auch wenn nach der Schlägerei im österreichischen Linz die Promotion für sein neues Album "Staatsfeind Nr. 1" und der anstehende Prozess wohl Hand in Hand gehen. Zu seinen Texten steht der Berliner Rapper nach wie vor - und sieht die Schuld für Missverständnisse bei anderen.

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

Noch keine Kommentare