Nach Barack Obamas Inauguration steht morgen der nächste US-Großevent an - das Super Bowl-Finale. Mit dabei in einem Werbeclip des US-Getränkekonzerns Pepsi: Bob Dylan.

Tampa (ebi) - Und am Ende kriegt der Super Bowl sie alle. Selbst einen Bob Dylan. Die Folklegende tritt morgen gemeinsam mit Black Eyed Peas-Rapper und Produzent Will.I.Am in einem Pepsi-Werbeclip mit dem Arbeitstitel "Refresh Anthem" in Amerikas TV-Ereignis Nummer eins auf. Den Sound liefert ein Remix des Dylan-Stücks "Forever Young" von 1974, schreibt der Guardian.

Pepsi will den überarbeiteten Track im Anschluss offenbar via iTunes zum Verkauf anbieten. 100.000 Dollar soll eine Werbesekunde im Rahmen des Finales der US-Footballprofis kosten, für das das finanzstarke Unternehmen extra Commercials drehen lässt, die in den Spielpausen über den Bildschirm flimmern.

Mit bis 150 Millionen Zuschauern wird gerechnet, wenn am Sonntag u.a. Bruce Springsteen mit seiner E Street Band in der Halbzeitpause auftritt.

Braune Brause und Bestattungsunternehmen

Dylan stellte zuletzt auch sein in der 60ern zur Protesthymne erkorenes "Blowin' In The Wind" für kommerzielle Zwecke zur Verfügung. Der britische Konzern The Co-operative, der u.a. im Bestattungssektor tätig ist, darf den Song nutzen. Die TV-Kampagne soll im kommenden Monat starten, heißt es.

Ausschlaggebend für die Erlaubnis sei die Philosophie des Unternehmens gewesen: fairer Handel, Umweltschutz und soziale Verantwortung. Derlei Richtlinien unterstellt man einem Konzern wie Pepsi in der Regel weniger. Wie es dennoch zur Koop mit Dylan, der ab Ende März auf Deutschlandtour geht, kam, wurde nicht bekannt.

Gut denkbar, dass der Rockveteran einmal mehr seine Ausnahmestellung dokumentiert - mit dem gewohnt extravaganten Beigeschmack, diesmal eben für braune Brause.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bob Dylan

"Ich hatte eine Frau und Kinder, die ich mehr liebte als alles andere auf der Welt. Ich versuchte, für sie zu sorgen, keinen Ärger zu haben, aber die …

laut.de-Porträt Will.I.Am

Als Frontmann der Black Eyed Peas gilt Will.I.Am im internationalen Rap-Geschäft als eine Größe, mit der man rechnen sollte. Über das Engagement in …

laut.de-Porträt Black Eyed Peas

Hip Hop mit den unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen - dafür stehen die Black Eyed Peas nun schon seit 1998. Im Sommer desselben Jahres erscheint …

laut.de-Porträt Bruce Springsteen

Seine Ausnahmestellung zeigt sich schon am Spitznamen "The Boss". Ob alleine, in Begleitung seiner legendären E Street Band oder als Anführer einer …

33 Kommentare

  • Vor 8 Jahren

    vielleicht mag er einfach unheimlich gerne Pepsi-Cola und will dem Unternehmen so für jahrelange Erfrischung und Muse danken

  • Vor 8 Jahren

    @JaegerMeister85 (« vielleicht mag er einfach unheimlich gerne Pepsi-Cola und will dem Unternehmen so für jahrelange Erfrischung und Muse danken »):
    ich hoffe, dass war ironie, wenn nicht :kack:

  • Vor 8 Jahren

    Ich würde gerne mal wissen, wie viele Klugscheißer aufgrund ihrer heiligen Prinzipien ein solches Angebot ablehnen würden. Das sind dann meist die gleichen Idioten, die in Musikforen "Böser Kommerz, böses Geld und böser Dylan" schreiben und dann in den Kiosk sprinten, um ja eine Chance auf ein saftiges Stückchen vom 35 Millionen Lottokuchen zu haben.

    Und ja, es dürfen sich gerne einige angesprochen fühlen.

  • Vor 8 Jahren

    vielleicht solltest du einfach mal mit den drogen anfangen? :trusty:

  • Vor 8 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @satanic666 (« Bob Dylan ist so überbewertet.Er kann nicht singen(vielleicht deswegen Folk) und er kann nicht Gitarre spielen(die Hinweise auf Folk verdichten sich).Und seine Texte sind so Tiefgründig Bohlens Sprüche. »):

    als wenn du auch nur annährend mit dem umfangreichen werk dieses mannes vertraut wärest, dir überhaupt ein bild von seinem schaffen machen zu können. »):

    Leider gibt es in meinem näheren Umfeld jemand der diesen Vollidioten für genial hält.Ich kenne alles.Studio- und Liveaufnahmen und zonnenweise langweilige,selbstverliebte Interviews ohne Hirn und Verstand.

  • Vor 8 Jahren

    @Anonymous (« @Chilloutzone (« Ihr seid alle größenwahnsinnige
    K-K-K-leingeister, das ihr euch über solche Meldungen derart ausführliche Gedanken macht.
    schreibt doch alle einen Roman drüber. Es ist schon interessant zu sehen, dass etwa 80% aller Forenkommentare so krass berechenbar sind. Wie kann man als Mensch nur so negativ sein oder es jemandem "gönnen" Millionen zu scheffeln. Man kann ja eine Meldung nicht einfach zur Kenntnis nehmen und es interessant finden, dass dieser Mensch mal wieder einen Spot gedreht hat, einfach mal eine konstruktive Diskussion führen hier im Forum. Stattdessen muss man ja als Hobby-Weltverbesserer und gönnerhafter "Grandseigneur" seine abgefuckte Güte zeigen. »):

    Hätte es nict besser sagen können, das ist aber bei allen Diskussionen hier so.
    Wenn dann noch Tokio Hotel in der Überschrift steht,... na aber da komen alle tollen Musik-Super-Auskenn-Anti-Kommerz-Spezialisten und , bla, bla bla.
    Scheiss Forum. »):

    Mh, don't let the door hit you on the way out.