In der Ukraine zog sich der Basser eine russische Flagge durch die Hose. Die Folge: Auftrittsverbot.

Moskau (has) - Eigentlich schockiert die Bloodhound Gang kaum einen mehr - dachte man zumindest. Doch in Zeiten von amerikanisch-russischen Spannungen hat Jared Hasselhoff aka Evil Jared nun für einen Eklat gesorgt: Bei einem Gig in der ukrainischen Hafenstadt Odessa am vergangenen Mittwoch zog sich der Bassist eine russische Flagge durch die Hose.

Mit dem Kommentar "Don't tell Putin" wollte Evil drohendem Ärger noch zuvor kommen, es half aber nicht. Der russische Kulturminister twitterte am Freitag: "Die Bloodhound Gang packt ihre Sachen, diese Idioten werden nicht beim Kubana auftreten". Prompt wurden sie vom Kubana-Festival im Süden Russlands, bei dem sie abends spielen sollten, ausgeladen.

Evil Jared beim Verhör

Evil Jared wurde einem Bericht des Spiegel zufolge von den russischen Behörden am Samstag sogar verhört. Die Band war deshalb aus dem abflugbereiten Flugzeug zitiert worden. Als sie dann endlich abreisen durfte, wurde sie auf dem Weg zum Flughafen noch mit Tomaten und Eiern beworfen.

Evil Jared rechtfertigte sich auf einer Pressekonferenz, dass es Tradition bei Bloodhound Gang-Gigs sei, dass das, was auf die Bühne geworfen werde, durch seine Hose geht. Er habe niemanden angreifen wollen.

Fotos

Bloodhound Gang

Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Bloodhound Gang,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bloodhound Gang

Schon am Anfang stand der Spaß: 1993 gründen vier Teens in Philadelphia eine Depeche Mode-Coverband. Laut Sänger Jimmy Pop Ali aus reinem Dank an die …

24 Kommentare

  • Vor 11 Monaten

    "Aber wenn man wegen einer Fahne die man durch den Arsch gezogen hat nicht mehr in dem Land auftretten darf, dann zeigt das für mich, dass vielleicht unter Umständen und evtl. wenn man es nicht ganz so genau nimmt doch das eine oder andere menschenrechtliche Problem in Russland geben könnte."

    Diesen Satz muss man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen. Mir ist das zu hoch.

  • Vor 11 Monaten

    @Fear_Of_Music (« @Big 5 (« Leute einsperren, schikanieren und töten kann ja jeder.

    Aber was Evil Jared gemacht hat, das ist die Königsklasse. Da traut sich der Herr Putin oder seine Marionetten nicht ran... »):

    du solltest dich mal besser über Russland informieren und nicht unbeding jeden Scheiß schlucken, den dir unsere gleichgeschaltete Mainstreampresse im Westen so vorgibt, da ist viel Propaganda dabei »):

    Also stimmt es nicht, dass es per Gesetz verboten ist, Homosexualität zu propagieren bzw frei zu äussern?

  • Vor 11 Monaten

    diesen typen gehört eine krätige portion kellerasseln in den gul - äh - arsch geblasen.
    (hilft auch gegen mundfäule)