Tim Lambesis soll einen Killer auf seine Frau angesetzt haben – bloß geriet er dabei an einen Undercover-Cop.

Oceanside (gbi) - Der As I Lay Dying-Sänger Tim Lambesis wurde gestern im kalifornischen Oceanside festgenommen. Er soll jemanden damit beauftragt haben, seine Noch-Ehefrau umzubringen. Weil der vermeintliche Auftragsmörder aber ein Polizist war, wanderte Lambesis in Untersuchungshaft. Er soll noch diese Woche angeklagt werden.

Eine Polizeisprecherin bestätigte den Vorfall gegenüber Reuters. Sie wird mit den Worten zitiert: "Wir haben schnell gehandelt. Ich glaube, wir konnten eine Tragödie verhindern." Lambesis' Frau hatte offenbar im letzten Jahr die Scheidung eingereicht. Das Paar hat zusammen drei Kinder aus Äthiopien adoptiert.

Funkstille bei der Band

Die Metalcore-Kombo war erst Anfang der Woche von einer Tournee durch Asien in die USA zurückgekehrt und sollte ab Ende des Monats zusammen mit Killswitch Engage durch die Staaten ziehen.

Die Tatsache, dass Lambesis, wie alle Mitglieder von As I Lay Dying, gläubiger Christ ist, bietet im Netz natürlich Anlass für Spott: auf blabbermouth.net etwa schrieb ein Nutzer: "Nicht eben christlich von dir, Timmy." Ein anderer erinnerte an die zehn Gebote: "Du sollst nicht töten. Fuck Christen." Auch der Bandname bietet natürlich eine Steilvorlage für höhnische Kommentare: "As I Lay ... ups, scheiße."

Update

Bei einer Anhörung vor Gericht plädierte Tim Lambesis am Donnerstag auf "nicht schuldig". Medienberichten zufolge drohen ihm im Falle einer Verurteilung bis zu neun Jahre Haft. Gemäss richterlichem Beschluss darf er sich seiner Frau nicht nähern und muss im Bezirk San Diego bleiben. Seinen Pass musste er abgeben.

Die anderen vier Bandmitglieder schrieben in einer ersten Stellungnahme, dass auch sie nicht mehr über die ganze Geschichte wüssten. Ihre Gedanken weilten bei Tim, seiner Familie und allen, die "von dieser schrecklichen Situation betroffen sind".

Fotos

As I Lay Dying

As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) As I Lay Dying,  | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl)

Weiterlesen

laut.de-Porträt As I Lay Dying

Die beiden Kumpels Evan White (Gitarre) und Tim Lambesis (Vocals) hängen schon seit einer ganzen Zeit im kalifornischen Vista De La Tierra Del Mar ab …

11 Kommentare

  • Vor einem Jahr

    @Dragnet (« Da sieht man mal wieder das krasse Missverhältnis der Justiz. Jahrelange Mittäterschaft in einer Metalcore-Band bleibt ohne Folgen, aber wenn man einen Killer engagiert, um seine Frau abzumurksen, wird man eingebuchtet. »):
    Absolut, der sollte allein schon eingesperrt werden weil er den Namen eines genialen Werkes jahrelang in den Dreck gezogen hat.

  • Vor einem Jahr

    @Dragnet (« Da sieht man mal wieder das krasse Missverhältnis der Justiz. Jahrelange Mittäterschaft in einer Metalcore-Band bleibt ohne Folgen, aber wenn man einen Killer engagiert, um seine Frau abzumurksen, wird man eingebuchtet. »):

    es ist kaum zu fassen

  • Vor einem Jahr

    So unfassbar dämlich und lächerlich.