Beinahe zwei Jahre ist das Album "Beastmode" und der Bruch mit Maskulin schon her. Jetzt kommt "Beastmode II", im Gepäck sind Lines gegen Bushido und Fler.

Heidelberg (mam) - Neuer Sound und ungewohnte Töne des Heidelberger Rappers Animus. In seinem gestern erschienenen Video "Beast" vom kommenden Album "Beastmode II" rappt Animus nicht nur zum ersten Mal auf einen Trap-Beat, sondern hat auch Lines gegen Bushido und seinen ehemaligen Label-Boss Fler.

"Azad gab Props und Bushido, Fler machten Welle / heißt, der King supportet und die Hunde sind nur am Bellen / verwechseln Benehmen mit Schwäche, versuchten, mich zu ruinieren / doch wie es reinhallt, so hallt es raus, das Ergebnis: Ich war doppelt so motiviert."

Fler ließ das natürlich nicht unkommentiert, auf Twitter verglich der Berliner Pöbel-Rapper, gewohnt augenzwinkernd, Animus mit dem französischen Trap-Vorreiter Kaaris:

Das Album "Beastmode II" erscheint am 29. April.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Animus

Mousa A., Jahrgang 1987, will vor allem eins: sich nicht festlegen lassen. "Ich bin kein Zielgruppenrapper", erklärt der Sohn persischer Flüchtlinge.

6 Kommentare mit 3 Antworten