laut.de-Kritik

Hochspannung, große Gefühle, dichte Atmosphäre.

Review von

Es war nicht weniger als eine Sensation, als Kate Bush vor zwei Jahren ankündigte, 22 Shows im Londoner Hammersmith Apollo zu spielen. Ihre letzte Tour absolvierte Bush 1979 – dementsprechend schnell waren natürlich die Shows ausverkauft. Das Ergebnis war eine spektakuläre Residency sowie eine spannende Fortführung der Legende Kate Bush – nicht nur die Fans, auch die Kritiker zeigten sich begeistert. Nun liegt mit "Before The Dawn" ein Konzertmitschnitt auf drei CDs vor.

Warum es keinen Video-Release gibt, bleibt indes fragwürdig, waren Bush-Konzerte doch nicht nur musikalisch, sondern auch theatralisch ein Riesenspektakel. Mitgefilmt wurde zwar auch – eine DVD ist dennoch kurioserweise (vorerst?) keine geplant. Natürlich hatte Bush überhaupt keine Lust, eine Greatest-Hits-Show abzuliefern. Doch was an den in drei Akte aufgeteilten Konzertabenden ein multimediales Spektakel aus Tanz, Theater und Musik war, macht auch als reines Audio-Erlebnis durchaus Sinn, selbst wenn diverse Breaks in der Dramaturgie im reinen Hörerlebnis weniger kohärent wirken.

Die Anspannung ist hörbar hoch, als Bush mit "Lily" (im Original auf dem 1993er-Longplayer "The Red Shoes") eröffnet. Funkige Wah Wah-Gitarre, durchtriebener Beat, beim Refrain dann Chor. Grandios geht es weiter: "Running Up With That Hill (A Deal With God)", "Top Of The City": Hochspannung, große Gefühle, dichte Atmosphäre.

Musikalisch wird streckenweise musicalhaft dick aufgetragen: Seeeehr viel Reverb, sehr viel Chorus, sehr viel wummernde Synth-Untermalungen, manchmal ein wenig zu viel. Ist der erste Akt noch am ehesten so etwas wie eine Best Of-Show, widmet sich der zweite Akt dann voll und ganz dem 1985er Klassiker "Hounds Of Love", der dritte Akt setzt den Fokus auf "Aerial" aus dem Jahr 2005. Keine Overdubs, keine vorab aufgenommenen Einspieler (bis auf kleine atmosphärische bits and pieces).

Nur bei Stücken wie "Waking The Witch" fehlt einem die visuelle Ebene dann doch deutlich. Ebenso wenn das Publikum plötzlich mitten im Song zu applaudieren beginnt: In diesen Momenten spürt man, dass man wohl doch dort hätte gewesen sein müssen.

Trackliste

CD 1

  1. 1. Act One - Lily (Live)
  2. 2. Act One - Hounds Of Love (Live)
  3. 3. Act One - Joanni (live)
  4. 4. Act One - Top Of The City (Live)
  5. 5. Act One - Never Be Mine (Live)
  6. 6. Act One - Running Up That Hill (Live)
  7. 7. Act One - King Of The Mountain (Live)

CD 2

  1. 1. Act Two - Astronomer’s Call (Live)
  2. 2. Act Two - And Dream Of Sheep (Live)
  3. 3. Act Two - Under Ice (Live)
  4. 4. Act Two - Watching The Witch (Live)
  5. 5. Act Two - Watching Them Without Her (Live)
  6. 6. Act Two - Watching You Without Me (Live)
  7. 7. Act Two - Little Light (Live)
  8. 8. Act Two - Jig Of Life (Love)
  9. 9. Act Two - Hello Earth (Live)
  10. 10. Act Two - The Morning Fog (Live)

CD 3

  1. 1. Act Three - Prelude (Live)
  2. 2. Act Three - Prologue (Live)
  3. 3. Act Three - An Architect’s Dream (Live)
  4. 4. Act Three - The Painter’s Link (Live)
  5. 5. Act Three - Sunset (Live)
  6. 6. Act Three - Aerial Tal (Live)
  7. 7. Act Three - Somewhere In Between (Live)
  8. 8. Act Three - Tawny Moon (Live)
  9. 9. Act Three - Nocturn (Live)
  10. 10. Act Three - Aerial (Live)
  11. 11. Act Three - Among Angels (Live)
  12. 12. Act Three - Cloudbusting (Live)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Kate Bush - Before the Dawn €17,99 €3,95 €21,94
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Kate Bush - Before the Dawn €31,15 Frei €35,10
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Kate Bush - Before the Dawn [Vinyl LP] €79,61 Frei €83,56

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kate Bush

Am 30. Juli 1958 kommt die Frau zur Welt, die später einmal als "die ungewöhnlichste Solo-Künstlerin, die England jemals hervorgebracht hat" (NME) …

7 Kommentare mit 11 Antworten