laut.de-Kritik

Die pure dunkle Macht.

Review von

Vier lange Jahre ließen sich Daylight Dies für den Nachfolger zu "Lost To Living" Zeit. Zwar kann man sich über Veröffentlichungen im melodisch melancholischen Metal dieses Jahr wahrlich nicht beklagen, doch die Amis bringen mit ihrer roheren Herangehensweise immer einen anderen Akzent ins Spiel.

So skandinavisch wie die Amis klingt kaum ein Band aus dem Norden Europas, doch haben sich daylight Dies eine Ruppigkeit bewahrt, die viele andere Genrevertreter zu Gunsten sanfterer Klänge aufgegeben haben. Das liegt natürlich vor allem an den derben Growls von Fronter Nathan Ellis. Dennoch - oder genau deswegen - lassen sich Daylight Dies als eine härtere und aggressivere Version von Katatonia bezeichnen.

Schon der Opener "Infidel" ist nach dem kurzen Intro eine pure, dunkle Macht, wie sie auch alte Paradise Lost nicht kraftvoller ausdrücken konnten. Diese düstere Magie verbreiten sie mit den nachfolgenden Songs zwar nicht mehr so ausgeprägt, doch glänzen diese mit teils schönen Melodien und zum Teil sehr ausgeprägter Epik.

Wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass Daylight Dies mit Basser Egan O'Rourke auch einen Mann mit erstklassigem Klargesang in ihren Reihen haben, der auf "A Frail Becoming" ein wenig häufiger zu Wort kommt als gewöhnlich. Seine Vocals passen ganz wundervoll zu den harten Riffs und melodischen Leads von Barre Gambling und Charlie Shackelford.

"Ghosting" beginnt gar als eine ganze ruhige, zerbrechlich klingende Ballade, die zunächst Egans Stimme trägt, ehe sie Fahrt aufnimmt und sich zu einem Gothic Metaller mit klassischen Greg Macintosh-Leads wandelt. Die Stimmung der Tracks passt perfekt zum grau kalten Herbstwetter da draußen und sollte von keinem Fan der oben genannten Bands ignoriert werden.

Allein der Opener und das abschließende "An Heir To Emptiness" sind den Kauf wert. Da auch die restlichen Nummern zu keiner Zeit enttäuschen, wird mich dieses Album für den Rest des Jahres mit Sicherheit begleiten.

Trackliste

  1. 1. Infidel
  2. 2. The Pale Approach
  3. 3. Sunset
  4. 4. Dreaming of Breathing
  5. 5. A Final Vestige
  6. 6. Ghosting
  7. 7. Hold on to Nothing
  8. 8. Water's Edge
  9. 9. An Heir to Emptiness

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen A Frail Becoming €8,99 €2,99 €11,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Daylight Dies - A Frail Becoming €11,98 €3,95 €15,93
Titel bei http://www.bol.de kaufen A Frail Becoming €13,99 €3,00 €16,99
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Daylight Dies - Frail Becoming €25,69 €3,95 €29,64

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Daylight Dies

1996 beschließen Drummer Jesse Haff und Gitarrist Barre Gambling in heimischen Asheville in North Carolina, gemeinsam was auf die Beine zu stellen. Im …

Noch keine Kommentare