Ach ja, eine AC/DC-DVD. Was soll man zu AC/DC schon sagen, das nicht schon gesagt wurde? Dass sie live eine sichere Bank sind? Vergleichbar mit Fort Knox? Dass man immer weiß, was man bekommt, wenn man ein Konzert der Dinos besucht? Dass Malcolm stets links des Schlagzeugs steht und Cliff Williams …

Zurück zur DVD
  • Vor 6 Jahren

    "Ist ja nicht so, als ob das Quintett nicht aus einem reichhaltigen Fundus schöpfen könnte. Aber nein, jedesmal derselbe Quark und das wird dann auf die Dauer doch etwas eintönig."
    .
    Das ist leider wahr. AC/DC in allen Ehren, ich mag die wirklich und leg mir immer wieder gerne mal ne CD von ihnen in den Player. Auch eine Live DVD kann man sich durchaus kaufen. Mehrere macht aber leider einfach keinen Sinn da es eigentlich immer dasselbe ist. Schade, die könnten sicher mehr wenn sie wollten.

  • Vor 6 Jahren

    Die Wahl der Setlist und die Weltanschauung des Papstes in Relation zu setzen ist ziemlich schräg. ;)

  • Vor 6 Jahren

    @Dragnet (« Die Wahl der Setlist und die Weltanschauung des Papstes in Relation zu setzen ist ziemlich schräg. ;) »):

    Wieso? "Homosexualität ist böse!" - "I'm on the highway to hell!", ist doch quasi das selbe ...

  • Vor 6 Jahren

    Och, ist schon ein netter Gag, aber sowas in die Überschrift zu packen ist grob irreführend! Ich dachte jetzt, die hätten sich zu irgend einem gesellschaftspolitischen Thema geäußert... :p
    Und diese Südamerikaner generell gehen gut ab, Respekt!

  • Vor 5 Jahren

    ja, sehr gute DVD.

    Sound, Optik, Fans ( zum Glück keine Deutschen, denn die stehen nur herum), Ein Moshpit (!) dabei.

    Und alleine wegen der neuen Blackice-Songs ein pflichkauf für mich. Dazu Sowas geiles wie WarMachine mit Video!

    Das ganze dann auch noch fast so preiswert wie das letzte Album.