Kurz nachdem ich bei Flers "Fler" noch mutmaßte, wie und ob es mit dem Nordstern der deutschen Raplabellandschaft weiter ginge, kollabierte das mehr und mehr erstarrende Firmament endgültig. Manche fanden das längst überfällig, für andere brach eine Welt zusammen. Fakt ist: Aggro Berlin ist Geschichte …

Zurück zum Album
  • Vor 15 Jahren

    Unentdeckt? Hier so etwas wie eine Legende ;)

  • Vor 15 Jahren

    ok .. habe viel nachzuholen
    war 7 jahre undercover

    :D

  • Vor 15 Jahren

    ahja, dachts mir schon, dass mr garret wieder bloß stumpfe, alltägliche disses parat hat :lol: nun folgt wohl der zigtausendste youtube - link hier zu einem dieser mittlerweile über - inaktuellen videos mit mir, lass mich raten?

  • Vor 15 Jahren

    Puh, das Krankenhaus-Ding ist aber ne harte Nummer - immer wieder erstaunlich was lea so alles hochlädt.

  • Vor 15 Jahren

    @Garret (« @J-Pop (« ganz recht, herr redaktuer: aggro is zurecht geschichte, wird mehr als gebührend von durchdachtem, an reimtechnik und flow nich zu überbietendem stuff á la selfmade abgelöst :) casper sorgt mit seinem einzigartigen, noch nie auch nur ansatzweise so wahrgenommenem organ für mitgehn, kollegah mit seinem (ja schon mal witzigerweise in ner entsprechenden review so artikulierten ^^) scheinbar zweitem atemorgan zwecks SPITTING, fav's rhymes punchen alle in grund und boden, und shiml's geniale denker - tracks sorgne für GÄNSEHAUT FEELING!! so, kommt nun n vorwurf, ich tät alle und jeden ohne die leiseste ahung vom objekt musikalisch gut heißen? garret, was hast du denn nun z.b. zu speiben, wenns was gibt, hm ;) schaffst du des vlt auf art und weise wie "der boss" KOLLEGAH? »):

    ich würde sagen du bist a.besoffen b.nicht lustig und c.leidest du unter gehörigem realitätsverlust, du leierkastenlurch »):

    Jo Garret hat recht... zu denen die sagen "Aggro is tot, Selfmade is king"... Ne ne Fler, Sido u Bushido haben zwar ein Image aber man kennt den Menschen dahinter, den der in Klapse sahs, den wo der Vater auf ihn geschissen hat u.s.w und sind deshalb iwie sympathisch - aber Kollegah ist NUR ein lächerliches Image anstatt mal was persönliches zu rappen, rappt der was von "Ich bin der Big Boss" u.s.w nur schrott... Chronik und der ganze andre Mist von Kollegah gehört abgewrackt!!!

  • Vor 15 Jahren

    tja mei, bisi viel gangzta is bei kolle und fav vlt schon in den texten dabei, für die allgemeine hörerschaft halt. aber vergleiche einer doch mal diese (auch wieder in ner review so artikuliert :D) "Maus - Haus - Reime" von b-tight mit denen von jedem selfmade - artist, dens gibt ;)

  • Vor 14 Jahren

    haha, durchschnittliche leser-bewertung 1 punkt. da waren die aggro-fans wohl fleißig XD

    @tyron
    blödsinn! kollegah hat schon oft genug persönliche tracks gemacht (unter anderem das geniale "sommer"), bei denen man deutlich merkt, dass es hinter dem big boss einen normalen menschen gibt. also laber mal nicht, wenn du keine ahnung hast.

  • Vor 14 Jahren

    @lord-matte (« Boah Jungs kommt ma klar!

    Meine Erwartungen hat der Sampler auch nicht hundertprozentig erfüllt, vor allem Kollegah war auf seinen Solo-Alben schon deutlich besser, aber wie kann man den Sampler allen ernstes als "verkorkst" bezeichen?
    Nach Deutschrap Maßstäben, sind alle tracks überdurchschnittlich bis sehr gut und 4 punkte sind vollkommen gerechtfertigt. Die Review pastt genau.
    Und die Beats, besonders die von Rizbo, haben mich ziemlich überrascht, die toppen meiner meinung nach alle Alben die nach Harlekin erschienen sind. (Außer vielleicht Im Alleingang) »):

    Vor allem, weil "Im Alleingang" garnicht von Rizbo produziert wurde...

  • Vor 14 Jahren

    @Akronym (« @lord-matte (« Boah Jungs kommt ma klar!

    Meine Erwartungen hat der Sampler auch nicht hundertprozentig erfüllt, vor allem Kollegah war auf seinen Solo-Alben schon deutlich besser, aber wie kann man den Sampler allen ernstes als "verkorkst" bezeichen?
    Nach Deutschrap Maßstäben, sind alle tracks überdurchschnittlich bis sehr gut und 4 punkte sind vollkommen gerechtfertigt. Die Review pastt genau.
    Und die Beats, besonders die von Rizbo, haben mich ziemlich überrascht, die toppen meiner meinung nach alle Alben die nach Harlekin erschienen sind. (Außer vielleicht Im Alleingang) »):

    Vor allem, weil "Im Alleingang" garnicht von Rizbo produziert wurde... »):

    :lol:

    1. Wayne?

    2. hat Rizbo das Outro von "Im Alleingang produziert.

    3. meinte ich, das es beattechnisch (nicht nur die Rizbo-Beats) alle Selfmade-Alben toppt, die nach Harlekin erschienen sind. Und damit meinte ich auch alle Beats dieser Alben, nicht nur die, die Rizbo gebastelt hat.

    Also denk das nächste mal bitte zweimal nach, bevor du son Müll schreibst. :)

  • Vor 3 Monaten

    Die waren gefühlt schon früh dran mit ihren paar dirty south beats. denke casper hatte seine finger im spiel. Hört mal, Superman oder Dampfwalze oder elefant.