Travis Scott kennt man am ehesten als Protegé von Kanye West. Er steht als Produzent bei dessen Label GOOD Music unter Vertrag und werkelte am Sound von Yeezus mit. Um so überraschender, dass der Musiker mit "Days Before Rodeo" eines der besten Mixtapes des vergangenen Jahres veröffentlichte, und …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    "Scotts Antihaltung, seine ignorante Selbstdarstellung und sein exzessiver Lebensstil sind die Eckpunkte, die Darstellung in der Musik finden. Hierbei wirken seine Texte oftmals oberflächlich und belanglos, doch in Verbindung mit der musikalischen Untermalung entfalten sie ihr ästhetisches Potential.
    "Rodeo" knüpft also nicht direkt an seinen Mixtape-Teaser an. Das kann einen zunächst durchaus ernüchtern. Doch nach einigen Durchgängen zündet das Album und man bemerkt den entscheidenden Schritt, den Travis Scott mit der Platte weiter geht. Sein Sound hat nichts an Dynamik und Eigenständigkeit eingebüßt, sondern ihn lediglich weiterentwickelt und abgerundet."

    starke review, starkes album. musikalisch sehr komplex, autotune-lastig und kohäsiv. travis macht viel richtig, vor allem wie er seine hochklassigen helfer dirigiert (oder sich dirigieren lässt). herauszuheben sind hier mike dean, metro boomin und allen ritter (der "drunk" beat ist einer der trippigsten und atmosphärischsten, die ich lange gehört habe).

    "piss on your grave" hätte mehr ausgereifter sein dürfen, genügend laut gespielt erfüllt es trotzdem seinen zweck.

    5/5

  • Vor 5 Jahren

    Ich finds auch ziemlich knorke bisher. Muss man sich aber schon ein bisschen reinhören...dieses "Piss on your grave" jedoch ist echt sowas von scheisse, dafür würde ich gerne Torque beauftragen zusammen mit seinen Freunden aus der sächsischen Provinz mal bei Kanye vorbeizuschauen.
    Ansonsten richtig top, Favoriten sind "Nightcrawler" und "Antidote".

    • Vor 5 Jahren

      der würde sich bestimmt freuen, wenn du mal bei ihm vorstellig wirst, mach doch mal :-)
      album natürlich ungehört 1/5, größter dreck der mir hier seit langem untergekommen ist.

    • Vor 5 Jahren

      Was willst du, du Hurensohn? Hast mal wieder ein paar Tage Mut gesammelt um jetzt hier den dicken Max markieren zu können?
      Verpiss dich einfach, du hast zusammen mit deinem Homo-Buddy Behindi jegliche Relevanz verloren.

    • Vor 5 Jahren

      wollte nur wissen, ob du noch wie gewohnt funktionierst.weiter so spätzlemalte !

  • Vor 5 Jahren

    bei Trap muss ich immer an Fler denken

  • Vor 5 Jahren

    Link zu Kanye, daher ungehoert 1/5.

  • Vor 4 Jahren

    Kommt eigentlich noch was zu Birds?

  • Vor 8 Monaten

    Es gab nie eine besseres Trap album!