Anlässlich des 2005 erschienenen und von Nigel Godrich produzierten "Chaos And Creation In The Backyard" urteilten Kritiker, McCartney habe sich endlich wieder auf seine Wurzeln (bei den Beatles) besonnen und manche spätere Sünde vergessen gemacht. Die Titel von "Memory Almost Full" wurden allerdings …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K.

  • Vor 14 Jahren

    ich find das album ganz gut. wenn ich mir überlege was für beschissene alben auf dieser seite schon als toll angepriesen wurde, wundert es mich nicht, dass man bei einem solchen album eher zurückhaltend mit einem lob ist.

  • Vor 14 Jahren

    @Eska68 (« Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K. »):

    hm, kritische geister? aber was die schlechte bewertung mit bohlen, grönemeyer und pur zu tun hat, musst du mal erklären.

  • Vor 14 Jahren

    Also beim ersten hören hat es mich auch nicht vom hocker gerissen, aber so nach dem dritten mal hats mir richtig angefangen zu gefallen. Ever Present Past is ne ganz pasable Single. Na gut, Dance Tonight is schon eher minimalistisch, dafür gehts prima ins Ohr und macht (mir zumindest) gute laune. Mir fallen auf anhieb ein ahufen Beatles songs ein, die auch eher minimalistisch aber trotzdem geil sind. Auf jeden Fall kann ich nicht verstehen, warum es soviele mit dem Mist vergleichen, die McCartney in den 80'er Jahren rausgebracht hat, ich finde das Album zählt insgesamt eher zu seinen stärkeren. Mister Bellamy ist meiner Meinung nach auch hervorzuheben...

    In diesem Sinne sollten sich ein paar von euch vielleicht nochmal hinsetzten und das nochmal hören, vielleicht geht es euch ja dann besser rein.

  • Vor 14 Jahren

    Also jetzt bin ich aber schwer enttäuscht über die Laut Kritik.
    Für mich persönlich muss ich sagen dass ich das Album bis auf das eine oder andere Stück sensationell finde.
    2 Songs ragen für mich total raus, Only mama knows und vintage clothes, die sind für mich so genial das habe ich Macca gar nicht mehr zugetraut.
    Was meint ihr?

  • Vor 14 Jahren

    @Eska68 (« Merkwürdig, dass dieses Album weltweit zu 90% gute bis sehr gute Rezensionen bekommt, nur im Land von Bohlen, Grönemeyer und PUR nicht...was sagt uns das?

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Sven K. »):

    * Entertainment.ie 3/5
    * The Guardian 2/5
    * Los Angeles Times 2.5/4
    * Pitchfork Media 6.4/10
    * PopMatters (5/10)
    * Rolling Stone 3/5

    Trottel...

  • Vor 14 Jahren

    :)

    Ich würde mir die CD gern kaufen und in Ruhe und vorurteilsfrei anhören. Das Problem ist: Solange es aus der Generation McCartney so spannende, überragende und überraschende und neugierig machende Sachen gibt wie das letzte Dylan-Album "Modern Times" oder gar Scott Walkers "The Drift" oder irgendwie auch Ray Davies' "Other People's Lives" oder meinetwegen auch - etwas eingeschränkt - das letzte Stones-Album, werd' ich mich hüten, eine McCartney-CD zu kaufen. Die Gefahr, mich mit gutem, abgehangenem Pop-Handwerk ohne innerem Antrieb zu langweilen, ist einfach zu groß.

  • Vor 14 Jahren

    Ein absolut gelunges Werk,das Mc Cartney hier abgeliefert hat.Nicht ein "Durchhänger"!
    Dance Tonight ein Ohrwurm schon hundertemal gehört!!!Einfach fantastisch!Alle Kompositionen bilden eine Einheit.Only Mama Knows;You Tell me;House of Wachs sind in ihrer
    Genialität nicht zu übertreffen;Meisterwerke für mich,dicht dahinter Feet in the Cloud;Gratitude;Mr.Bellamy;The End of the End...Neue erfrischende,positive Klangwelten,Harmonien ,einmalig.Ein großartiges Geschenk für Musikliebhaber.