Nach der einseitigen Kündigung durch RTL steigt der Superjuror noch vor dem Ende der laufenden Staffel der Castingshow aus.

Köln (ebi) - Die RTL-Verantwortlichen dürften die Reaktion einkalkuliert haben: Nachdem der TV-Sender vor zwei Wochen einseitig die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen zum Ende der laufenden DSDS-Staffel aufgekündigt hatte, zieht sich der Geschasste nun mit sofortiger Wirkung zurück: Er habe sich krankgemeldet, erklärte RTL.

"Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. Die neun Final-Teilnehmer müssen jetzt ohne Dieters Begleitung um den Sieg singen", teilte RTLs Unterhaltungschef Kai Sturm kurz und knapp mit. Man prüfe, ob es kurzfristig einen Ersatzjuror geben werde. In der Jury sitzen momentan nur noch Maite Kelly und Mike Singer. Das Halbfinale der 18. Staffel steigt am 27. März, das Finale am 3. April.

Bohlen, berühmt berüchtigt für seine gnadenlose Urteile, saß seit 2002 in den Jurys von DSDS und Das Supertalent. Hinter der überraschenden Trennung nach fast 20 Jahren vermutet der Spiegel nicht allein der Quote geschuldete bzw. kommerzielle Gründe, sondern auch strategische Gesichtpunkte: RTL, Teil des Bertelsmann-Konzerns, plane, sich "ein freundlicheres menschliches Antlitz zu geben", schreibt das Nachrichtenmagazin. DSDS soll im Januar mit komplett neuer Jury in die 19. Staffel starten.

Fotos

Dieter Bohlen

Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Dieter Bohlen

Dieter Bohlen kennt jedes Kind. Dieter ist unter anderem Mr. Modern Talking, Mr. C.C. Catch, Mr. Blue System, Mr. Penisbruch. Er steckt hinter einem nicht …

15 Kommentare mit 18 Antworten

  • Vor 6 Monaten

    Was für 'ne Wurst, der Typ. Da sieht man mal wieder, es geht nur ums Ego und die Kohle. Erbärmlich.

  • Vor 6 Monaten

    Jo, ist ja sein gutes Recht, in der Situation wie die meisten anderen Deutschen erst mal mit Urlaub auf (ehemals) gelben Schein auf zu reagieren, wobei ich mal behaupte würde, dass nur die wenigsten Deutschen in einer wirtschaftlich vergleichbaren Situation wie Herr Bohlen dann auch so reagiert hätten, wie Herr Bohlen reagiert hat.

    • Vor 6 Monaten

      Nur hat er nicht Urlaub genommen, sondern krank gemeldet.

    • Vor 6 Monaten

      "Urlaub auf gelbem Schein" -> nicht geläufig als umgssprachliche Krankmeldung? Nicht so viel mit Hühnerdieben, Tagelöhnern, Hehlern und anderem Eckstammkneipen-Klientel in Berührung gekommen in Kindheit und Jugend?

    • Vor 6 Monaten

      Zur Klärung: Bis vor paar Jahrzehnten gab's für alle Krankmeldungen am Arbeitsplatz über alle Ärztinnen und KVRs hinweg in Deutschland das gleiche gelbfarbige Meldeformular. Also hier, dingens, Berufsgenossenschaften, freie Wirtschaft etc.... Bei verbeamteten hatte ich zu dieser Zeit keinen Einblick ins Kassensystem.

  • Vor 6 Monaten

    Dieter Bohlen wird zeit seines Lebens geahnt haben, dass ihm irgendwann das selbe blüht, wie denen, die von ihm als überflüssig deklariert wurden. Von daher ist der Move wohl als selbstironische Pose anzusehen.

    • Vor 6 Monaten

      Nah... ich denk, da fehlt's tatsächlich mehr an menschlicher Größe, sein sonniges Grinsen zu behalten, die Staffel noch trocken runterzumoderieren und die Kohle mitzunehmen, obwohl mensch eh schon genug für 5 weitere Lebenszeiten hat.

      Oder zumindest gefällt mir die Story so rum besser. :)

    • Vor 6 Monaten

      Kopf aus der Schlinge hiefender Souli. ;)

      Jeder wusste und hat in Kauf genommen, um spätestens Montags mitbashen zu können, dass der Dieter ein verkommenes zwischenmenschliches Stück Dreck ist.

    • Vor 6 Monaten

      In der linken oberen Schublade meines Arbeitszimmer-Schreibtischs liegt ein Manuskript: "Keep 'em coming - 101 praktische Alltagstipps um die Schlinge zu vermeiden".

    • Vor 6 Monaten

      "Jeder wusste und hat in Kauf genommen, um spätestens Montags mitbashen zu können, dass der Dieter ein verkommenes zwischenmenschliches Stück Dreck ist."

      Ein Allgemeinplatz. Aber: :klatbier: