Pünktlich zum Start der Berliner Musikmesse Popkomm startet laut.tv mit großem Musikvideoangebot. Gemeinsam mit unserem Partner SonyBMG stellen wir euch ab sofort 5.000 Musikvideos zur Verfügung.

Berlin (mis) - Gelangweilt von Endlos-Cartoons, Pimp-Schwachsinn und Dating-Einfalt im so genannten Musikfernsehen? Wir schaffen Abhilfe: Ab sofort könnt ihr über unsere neue Einstiegsseite www.laut.tv tausende Musikvideos kostenlos on demand anschauen.

Mit aktuellen Chart-Videos (Foo Fighters, "The Pretender"), gern gesehenen Klassikern (Michael Jackson, "Thriller" - natürlich voll ausgespielt!) und jeder Menge deutschsprachigen Künstlern lernen die Bilder auf laut.de laufen.

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner SonyBMG können derzeit bereits 5.000 Videos eingesehen werden. Mit dabei sind u.a. The Strokes, Kings Of Leon, Xzibit, Travis, System Of A Down und Oasis.

Jede Woche erweitern wir das Archiv um die neuesten Videos, Chart-Breaker und Newcomer inklusive. Auch Rocklegenden wie Bob Dylan, Johnny Cash und Bruce Springsteen kommen nicht zu kurz. Eine Community-Anbindung gibt euch in Kürze die Möglichkeit, Videos zu bewerten, zu kommentieren und Links an Freunde zu senden. Stay connected!

30 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    Ach mann, will mir hier die ganze Zeit ein Ben Folds Video anschauen und lande immer bei einem Aqualung Video...

  • Vor 13 Jahren

    Die Videoqualität ist schonmal besser als youtube, aber das ist keine Kunst ;-) Auf anderen Portalen gibt es aber schon High-Res. Okay, die haben auch ein dickeres Budget oder sind bald pleite.
    Auf besseren Sound hoffe ich auch. Um die Auswahl mache ich mir keine Gedanken, die wird nach und nach sicher ziemlich vollständig werden, wenn man noch andere große (und kleine!) Labels ranholt. laut.de verfügt ja generell über eine richtig fette Band-Datenbank, mit der die wenigsten mithalten können.

  • Vor 13 Jahren

    kein interpol?
    ich bin entsetzt! blasphemie!