Mit großem Abstand auf die zweitplatzierte Fiona Apple setzte sich die US-Amerikanerin Phoebe Bridgers in der diesjährigen Abstimmung zum besten Album des Jahres bei laut.de mit "Punisher" als strahlende Siegerin durch. Das spiegeln auch die Jahrescharts der einzelnen Autoren wider, die Bridgers oft …

Zurück zur News
  • Vor 3 Monaten

    Vorm Lesen stelle ich mir Yanniks Liste schon mal wie symptomische Notizen eines Psychaters bei der Einweisung vor.

  • Vor 3 Monaten

    2020 auch musikalisch für‘n arsch!!!

    • Vor 3 Monaten

      Wenn du ausnahmslos alles scheiße findest, was du in diesem Jahr gehört hast bzw. was in diesem Jahr erschienen ist, liegt das Problem wohl eher bei dir. Vielleicht hast du Assburger.

    • Vor 3 Monaten

      2-3 ausreisser gab’s schon...
      für 366 tage aber definitiv zu wenig!!!

    • Vor 3 Monaten

      ...und warum nennst Du dann auch in deinem 2. Beitrag zu "Best of 2020" nicht wenigstens die 2-3, falls du nicht in deinem Freundeskreis schon penetrant genölt hast, "irgendwann im Januar" noch eine zum Thema selbsterklärende Mixset-Kompilation mit ungefähr 10-15min Laufzeit rauszuhauen?!

    • Vor 3 Monaten

      schön zu wissen, dass auch im 2021 eine gewisse konstanz herscht...

      #asitrollefürimmer
      #wirbeleidigenunsgerne
      #anstanddawardochmalwas
      #kommtmalklarmiteuchselbst

      so, brauche mal kurz nen schluck kinderblut zur regeneration...

    • Vor 3 Monaten

      Von welchen "Ausreißern" hier genau die Rede sein soll, fände ich aber auch spannend.

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    2020 hat sich so lang angefühlt, dass da Vieles schon wieder in Vergessenheit geraten ist. Möchte micht trotzdem auch an einer Jahresliste versuchen, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

    Größter Sancho: Ragismos Arschlochnummer
    Traurigste Gestalt: RapDuo
    Schmerzlichster Verlust: Speediconzal (Runner-Ups: Busfahri, Der Maddin)
    Feurigste Romanze: virpi + lauti, lauti + Craze, Craze + Speedi, Craze + Busfahri, Craze + Schwinger, Craze-Fakes + Craze, Craze vs. The World
    Newcomer des Jahres: nicht sirpsycho
    Staffelhöhepunkt: Speedi und MannIn: Endgame
    Redaktionsseitiger Plottwist des Jahres: Frau Kabelitz
    Produkt des Jahres: Teufel Ultima 40 - HiFi-Standlautsprecher-Paar der Spitzenklasse
    User des Jahres/Jahrzehnts: Kuhkatze

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      Naise Liste mit Potenzial an mancher Stelle, durch Änderung der eigenen Nominierungskriterien die Effizienz impliziter offensichtlich erwünschter Effekte zu erhöhen, imho, aber: I lol'd.

      Danke dafür!

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      Yo die Liste ist phat, aber mir fehlt hier eindeutig, der Integrationsbambi für torque, der, wenn ich das richtig mitbekommen habe kein einziges Mal gebannt wurde im letzten Jahr

    • Vor 3 Monaten

      Fehlt immer noch ein Komma. Und, jetzt wo ich drüber nachdenke, das goldene Fleißbienchen für skywise.

    • Vor 3 Monaten

      Beides äußerst berechtigte Ergänzungen!

    • Vor 3 Monaten

      Ich war ja auch Newcomer in 2019. Mein Newcomer des Jahres ist Nomansrap. Sorry, Chris.

    • Vor 3 Monaten

      Geil. Wollte schon immer mal auf einer debilen Liste landen. Danke!

    • Vor 3 Monaten

      Craze hat wirklich mit vielen geschäkert.

    • Vor 3 Monaten

      Ich habe ja im letzten Jahr viele verrückte hier kennen lernen dürfen und muss zugeben, dich hatte ich am Anfang so überhaupt nicht auf dem Zettel. Als du allerdings deine tiefen Gedanken zum Thema Depressionen mitgeteilt hattest, habe ich wirklich die Flatter bekommen. Nicht nur, dass du nahezu fehlerfrei schreiben kannst (Form ist für Preise immer wichtig), nein, in Sachen Debilität bist du jetzt mein härtester Konkurrent. Ragism, wir sind die Formel 1!!1!

    • Vor 3 Monaten

      Hab gar nicht mitbekommen, daß ich was über Depressionen geschrieben hab. Vielleicht war das Jahr zu lang. Aber wenn ich Anerkennung von Gleep und Dir bekomme, kann ich glücklicher nicht sein.

    • Vor 3 Monaten

      play stupid games, win stupid prizes...

    • Vor 3 Monaten

      Es ehrt mich, Teil einer solchen Liste zu sein.

    • Vor 3 Monaten

      Laut.de's Kommentarspalte, ein Biotop für selbstreferentielle Arschgeigen mit ihrem mittlerweile fünften ironischen Nutzeraccount.

    • Vor 3 Monaten

      Netter Versuch. Ob das am Ende des Jahres für die Auszeichnung als größte Spaßbremse reicht, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

    • Vor 3 Monaten

      @virpi: Ich habe da so einen Verdacht, warum gerade DU in der Romantik-Kategorie so häufig auftauchst ;).

    • Vor 3 Monaten

      Achja, eine Kategorie fehlt ja noch:

      Beste Nicht-Bewertung eines Albums trotz Ankündigung: Virpi, Pearl Jam "Gigaton". Herzlichen Glückwunsch!

    • Vor 3 Monaten

      "Speediconzal"

      Hat der nicht "Hitler" ausgesprochen, ohne auf den Kontext hinzuweisen, dass alle ein Stück "Wolfsschanze" in uns tragen. Böse Nazibrut, böse Haie!

      Achja bevor ich es vergesse, Blogwerbung: Bald Podcast Max und Stephan geben sich die Kante! Idee steht soweit, mangelt aktuell noch an der technischen Umsetzung, sprich irgend einer muß schneiden und abmischen.

    • Vor 3 Monaten

      "Feurigste Romanze: virpi + lauti"

      Hach... Hat sie mich nicht einfach abblitzen lassen?

    • Vor 3 Monaten

      Schon. Aber wenn man mal vom lüsternen Dauerbrenner Craze absieht, war es halt immernoch das Höchste an romantischen Gefühlen, was hier aufgekommen ist.

    • Vor 3 Monaten

      haha, true. :)

    • Vor 3 Monaten

      "Staffelhöhepunkt: Speedi und MannIn: Endgame"

      :lol:

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      Dunkelster Nischentauchgang des Jahres: Randwer

      Misslungenster Versuch eines Comeback 2020 (mit dem gleichzeitig geringsten Anteil an daran gezeigtem Interesse): Krypta

      Beliebtester redaktioneller user*innen-Boxsack: dieseryannik™

      Waldo des Jahres: Wird in diesem Jahr an zwei user gleichzeitig vergeben, baudelaire & mundanus

      Am breitesten über die meisten Fronten akzeptierter Muppet / "Social Surfer Award 2020": Kubischi

      On Topic-Dreistigkeit des Jahres: Anna von Hausswolff bringt ein reines Instrumental-Album, allem Anschein nach um dem tausendfach gestiegenen kommerziellen Erwartungsdruck nach "Dead Magic" mit einem gewagt großen Ausfallschritt zur Seite erst mal auszuweichen.

      Abgehängtester Demagogie-Anhänger: Nutzer-0

      Der alljährlich BfV-gesponsorte "khakifarbene Strohmännchen-Schlüsselanhänger-Award" für den am unauffälligsten agierenden Spion des Jahres (welcher seine Dossiers freilich ausschließlich zum Aufbau neuer privater Freundschaften unter Muppet-Darsteller*innen anfertigt und archiviert): morpho...
      ...der seine ungebrochene Siegesserie in dieser Kategorie damit nun auf zwei vollendete Triples in Folge ausweitet)

      "Schwarzwälder Massivholz-Sanduhrwerk in Ghettomond-Gelb" für außergewöhnlich gutes Timing zu jeder Zeit: ElMassivo

      drive by-Poster*in des Jahres: Krypta

      Lebenswerk für seine Pionierarbeit und nachfolgende Errungenschaften im Bereich des drive by-flamings im stetigen Auftrag der Boardhygiene: Unregistered

      Schlechtester Lügner des Jahres: Sven K...
      ...der wirklich behauptet, dieses Instrumentalalbum von Anna gehöre zum besten, was er in diesem Jahr gehört habe, obwohl wir 2018 live nicht mal 4m weit vor der Bühne auseinander standen und ich ganz genau sehen konnte, dass ihn das genauso angerührt und erstarrt hat wie mich, wie phänomenal und unantastbar es dieser Frau an diesem Abend gelang, die Atmosphäre des Studioalbums durch intensiveren Gesang nochmals zu verdichten sowie dass ich glaube, dass Sven K. gar keine Tasteninstrumente spielt wie bspw. Kollege tonitasten, dem wiederum mensch diese Nennung in seiner Top 10 2020 entsprechend noch ein klitzeklelnes bissl eher nachsehen kann als...

      ...diesen läppischen Versuch, uns das ernsthaft weismachen zu wollen, Sven K... Der war ja leider auch nur so erfolgreich wie hier vor uns deine Ehe mit Daniel länger geheim halten zu können oder eure von uns in euch antizipierte, mutmaßlich bald aufkeimende Überzeugung, dies werde jetzt aber ganz bestimmt nicht und vor allem nicht umgehend zum kommerziell beliebtesten Kommentarspalten-Running-Gag für mindestens ein Jahrzehnt seit dem ewigen Monolithen an der einsamen Spitze in dieser Kategorie , nämlich..oh, wait!...sollte klar sein, hm? Danke.

    • Vor 3 Monaten

      Sehr schön :D

      Nur den vermeintlichen Höhe- hab ich dann doch eher als noch tieferen Tiefpunkt empfunden. Empfehle daher als Preis für die Beteiligten den Genuss von drei Weizenbier.

      Bezüglich des mir im Nachgang verliehenen Awards bedanke ich mich artig, beantrage jedoch die Umbenennung in „Widerlicher-Eierloser-Konformisten-Preis“. Hier könnte die Belohnung zB in Form eines schnürbaren, trägerlosen Jutebeutels (natürlich leer) daherkommen.

    • Vor 3 Monaten

      Bester blog des jahres: https://ancientcave.blogspot.com/?m=1

      Btw der cptn spricht wahr, aber zuvor anderer content

    • Vor 3 Monaten

      Bester ADHS-geboosteter, von Soulburn in sämtlichen Best-Of-Darstellungen mit Absicht irgnorierter ( vermutlich aus Präventionsgründen, s. 1. HS.) Vollhonk: sirpsycho713 / SirPsycho777 u.a.

    • Vor 3 Monaten

      Kann schon das Grinsen sehen, wenn ihr linksgrünversiften Hippies euch euere Integrationsbambis rektal einführt. :lol:

    • Vor 3 Monaten

      Auch wenn das nicht meiner ethischen Auffassung sowie der Einsicht in Bezug auf die eigene Schuld im Zusammenhang mit den Folgen des Konsums entspricht: der war nicht schlecht :lol:

  • Vor 3 Monaten

    laut oscars '20

    Beste Regie: Gleepin Glorpintino
    Bestes Drehbuch: F.T.W. Slapcock
    Beste Kamera: Doctor 'Mengele' Souli
    Bester Hauptdarsteller: Torque Torqleton
    Beste Hauptdarstellerin: Kuhkatze
    Bestes Kostüm: Kuhkatze
    Beste Musik: Kuhkatze
    etc pp

  • Vor 3 Monaten

    Ganze zwei Alben meiner persönlichen Top Ten in der ganzen Redaktion vertreten. Alles richtig gemacht.

  • Vor 3 Monaten

    Bei solch langen Jahreslisten werde ich oft neidisch auf die Ohren der Ersteller*innen.

  • Vor 3 Monaten

    mit phoebe bridgers und fiona apple haben jetzt also zwei frauen dieses jahr in fast allen bereichen abgeräumt?! aber ich nehme an, da beide nicht (sichtbar) behindert, negroid und sexual abweichend sind... ist es immer noch NYCHT DIVERS genug!!1 und wir brauchen noch 5 jahre das jahr der frau in der musik?

  • Vor 3 Monaten

    Übrigens: Props für die gelegentliche Nennung der "U.S. Girls", deren exzellente Platte hier leider nicht besprochen wurde.

  • Vor 3 Monaten

    Warum gibt es keine Liste vom Anwalt?