Die Aktie von Matthew Dear steht seit Jahren hoch im Kurs. Insbesondere als Discjockey gehört der Amerikaner zu den meistgebuchten Namen. Mehrfach war er in der Vergangenheit in Londons Vorzeigeclub Fabric zu Gast. Die langjährige, gegenseitige Wertschätzung fand 2006 in einer Mix-CD Ausdruck.

Nur …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    für mich eines der highlights des jahres und eine klare 5/5, aber ich kann die 3 von laut verstehen. es ist schon irgendwie ein verschrobener sound und an die stimme muss man sich auch etwas gewöhnen.
    EDIT: definitiv "slowdance" ausprobieren!!!