Details

Datum: 7. — 18. August 2019
Location: Altstadt
Steinberggasse
8400 Winterthur

Empfehlung

Winterthurer Musikfestwochen

laut.de empfiehlt

Winterthurer Musikfestwochen

Im Einzugsbereich des Bodensees gibt es viele interessante Festivals. Aus eigener Erfahrung wissen wir: Zu den Highlights des Sommers gehören die Winterthurer Musikfestwochen im Herzen der malerischen Altstadt der nordschweizerischen Stadt. Open-Air-Fans sollten auf jedern Fall mal vor Ort gewesen sein.

Denn die WMF gehören zu den ältesten Pop/Rock-Festivals in Europa und präsentieren ihren zehntausenden Gästen ein facettenreiches Programm auf einem liebevoll gestalteten Gelände. 1976 ging das Festival zum ersten Mal an den Start, Acts wie Milky Chance oder AnnenMayKantereit spielten hier ihre ersten Schweiz-Konzerte überhaupt.

Über zwölf Tage lang und auf insgesamt fünf Bühnen lassen sich 2019 wieder kostenlose Newcomer aus In- und Ausland genauso entdecken, wie etablierte Künstler abfeiern. Über 70 Acts (die meisten sind für umme) reisen in diesem Jahr nach Winterthur, unweit von Zürich gelegen. Flankiert wird das Line-up von Kleinkunst, Straßenmusik und weiterem kulturellem Angebot.

Angekündigt haben sich zur 44. Auflage u.a. wieder AnnenMayKantereit, Alice Phoebe Lou, Ocean Alley und Madrugada, aber auch Nothing But Thieves, Emilie Zoé, Beirut, Mighty Oaks, Laura Misch, Lisa Morgenstern, Long Tall Jefferson, Golden Dawn Arkestra, Kid Simius, Skinny Lister, Sundara Karma, Black Sea Dahu, Cat Clyde, Granada, Goldroger, Boticelli Baby, Emma-Jean Thackray's Walrus, Laserwolf, Egopusher, Another Sky, Lee Fields & The Expressions oder Cyril Cyril.

Um es ein wenig aufzuschlüsseln: Skinny Lister, Kid Simius, Golden Dawn Arkestra oder Lisa Morgenstern spielen dann kostenlos. Am Hauptwochenende (16. bis 18. August) spielen für 77 Franken am Freitagabend AnnenMayKantereit, Alice Phoebe Lou und Ocean Alley. Am Samstag (ebenfalls 77 Franken) kommen Madrugada, Nothing But Thieves und Emilie Zoé dran. Am Sonntag (noch mal für 77 Franken) übernehmen Beirut, Mighty Oaks und Laura Misch das Kommando.

Dazu warten Streetfood, Kleinkunst, Craft Beer, Gin aus lokaler Produktion, Lesungen, Tanzkurse und - wenn man Glück hat - sogar die oder anderen AnwohnerInnen, die in ihren Wohnungen mit Bühnenblick zum Bier laden. Alle weiteren Infos finden sich auf der Festivalpage. Wir sehen uns in Winti!

Offizielle Festivalpage: Winterthurer Musikfestwochen

Anfahrt

Ein Klick auf die Karte führt Dich direkt zu Google Maps, wo du deine Anfahrt planen kannst.